AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Unterallgäuer Schiedsrichter Raphael Fickler (24) ist tot

today31. Januar 2023

Hintergrund
share close
AD

Schiedsrichter Raphael Fickler (24) aus dem unterallgäuer Pfaffenhausen ist tot. Das haben sein Heimatverein TSV Pfaffenhausen und die Schiedsrichtergruppe Südschwaben im sozialen Netzwerk "facebook" bekanntgegeben.

Der 24-Jährige war beim Turn- und Sportverein als Spieler und Schiedsrichter aktiv. Die Bestürzung ist riesig: "Wir sind sprachlos einen Menschen zu verlieren, der stets durch Herzlichkeit, Engagement und Hilfsbereitschaft hervorstach. Raphael trat bereits im Alter von 2 Jahren unserem Turn- und Sportverein bei und durchlief dabei alle Jugenden bis zum Herrenbereich. Zusätzlich war Raphael seit 10 Jahren als Schiedsrichter für unseren TSV tätig und schaffte es dabei bis in die Bezirksliga und als Assistenz bis zur Bayernliga.Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei Raphaels Familie und allen Angehörigen, denen unser tiefstes Mitgefühl gilt. Raphael, wir werden dich sehr vermissen und dich nie vergessen! Ruhe in Frieden.", heißt es auf der facebook-Seite des TSV Pfaffenhausen.

Auch die Mitglieder der Schiedsrichtergruppe Südschwaben und viele Kollegen aus dem gesamten Fußballkreis Allgäu reagieren geschockt auf die Nachricht des "viel zu frühen Todes": "Wir sind zutiefst getroffen von der traurigen Nachricht, die uns heute erreicht hat. Raphael Fickler ist im Alter von nur 24 Jahren überraschend verstorben. Raphi war ein Schiedsrichter, der durch sein Engagement herausstach. Als Mitglied im Team Lehrwesen mit Faible für Regeltest und Futsal unterstützte er im SüdAktiv und teilte auch seine internationalen Erfahrungen mit unserem Nachwuchs. Seine herausragenden sportlichen Leistungen ließen uns immer wieder aufs neue staunen. Diese Leistung wurde belohnt: In seiner 10-jährigen Karriere pfiff er sich erfolgreich bis in die Bezirksliga und war Assistent bis zur Bayernliga. Auch an sein schauspielerisches Talent, das er bei Jahresabschlussfeiern zum Besten gegeben hat, werden wir uns immer gern erinnern. Wir verabschieden uns von einem großartigen Menschen, einem super Kammeraden und einem tollen Schiedsrichter. In dieser schweren Zeit wünschen wir seiner Familie ganz viel Kraft."

Weggefährten, Spieler, Trainer und Freunde haben Kommentare hinterlassen und wünschen vor allem der Familie viel Kraft in der traurigen Situation. 

Die Todesursache ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%