AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Vierschanzentournee der Frauen findet 2023 nicht statt

today16. Dezember 2022

Hintergrund
share close
AD

Die Vierschanzentournee der Frauen wird nicht, wie geplant, ab kommendem Jahr stattfinden. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Der Deutsche Skiverband reagiert enttäuscht.

Die Vierschanzentournee der Frauen muss verschoben werden, weil der Österreichische Skiverbund es nicht mehr schafft für 2023 sich vorzubereiten. Das stößt natürlich auf Entäuschung, von deutscher Seite. Jedes Jahr, in dem die Frauen keine Vierschanzentournee haben, verpasse man es, diesen Sport zu fördern und das Frauenskispringen weiter aufzuwerten, hat Team-Manager Horst Hüttel vom Deutschen Skiverband der Rheinischen Post gesagt. Ursprünglich war die erste Austragung mit den beiden bayerischen Stationen Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen für die kommende Saison 2023/24 geplant.

Auch bei den Skispringerinnen dürfte die Enttäuschung groß sein. So sicherlich auch bei Katherina Althaus vom SC Oberstdorf. Sie hatte sich im Gespräch mit AllgäuHIT schon im Sommer auf die Vierschanzentournee der Frauen riesig gefreut.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%