AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Allgäuer Philipp Nawrath ist im Biathlon-Weltcup-Team

today21. November 2022

Hintergrund
share close
AD

Philipp Nawrath vom SK Nesselwang hat es geschafft: Der 29-jährige Allgäuer läuft auch in dieser Saison wieder im Biathlon-Weltcup-Team des DSV. Die erste Weltcup-Station in der Saison 2022/23 ist das finnische Kontiolahti. Vom 29. November bis 4. Dezember kämpfen dort die weltbesten Biathleten um die Platzierungen.

Ein Allgäuer im Biatholon-Team des DSV – Philipp Nawrath aus Nesselwang hat es auch für die am 29. November beginnende Saison 2022/23 wieder geschafft. Vom 29. November bis 4. Dezember findet der erste Weltcup der Saison im finnischen Kontiolahti statt. Für die Männer und damit Nawrath geht es gleich am 29. November über 20 Kilometer ins Einzelrennen, am 1. Dezember folgt dann die Staffel der Männer über 4 x 7,5 Kilometer. Zwei Tage später sprinten die Biatholon-Männer über 10 Kilometer, gefolgt von der Verfolgung der Männer am 4. Dezember. 

Der DSV hat am Montag die jeweiligen Teams für den Weltcup und IBU-Cup im Biatholon bekannt gegeben. Neben den bereits gesetzten Athletinnen und Athleten, die sich aufgrund ihrer Leistungen aus dem vergangenen Winter vorqualifizieren konnten, haben die verantwortlichen Trainer die noch offenen Startplätze nach den abschließenden Trainingswettkämpfen im finnischen Vuokatti und österreichischen Obertilliach an folgende Sportlerinnen und Sportler vergeben. Die sechs für den Weltcup gelisteten Athleten bilden das Weltcup-Team bis zum Ende des Weltcups in Hochfilzen. Vorherige Wechsel sind nicht geplant, aber bei außerordentlichen Leistungen möglich. Im IBU-Cup-Team gilt die Nominierung vorerst nur für den ersten Event in Idre, hier kann es mit Blick auf den zweiten Event in Ridnaun bereits zu Wechseln kommen.

Weltcup-Team Kontiolahti (Finnland)

Frauen:

– Denise Herrmann-Wick (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
– Franziska Preuss (SC Haag)
– Vanessa Voigt (SV Rotterode)
 
Nach Qualifikationswettkämpfen in Vuokatti:
– Juliane Frühwirt (SV Motor Tambach-Dietharz)
– Sophia Schneider (SV Oberteisendorf e.V.)
– Anna Weidel (WSV Kiefersfelden)

Männer

– Benedikt Doll (SZ Breitnau)
– Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
– Philipp Nawrath (SK Nesselwang)
– Roman Rees (SV Schauinsland)

Nach Qualifikationswettkämpfen in Vuokatti:
– Justus Strelow (SG Stahl Schmiedeberg)
– David Zobel (SC Partenkirchen)

 

IBU-Cup-Team Idre (Schweden)

Frauen
 
Nach Qualifikationsrennen in Vuokatti:
 
– Janina Hettich-Walz (Ski Club Schönwald e.V.)
– Vanessa Hinz (SC Schliersee)

Gesetzt:
– Lisa Spark (SC Traunstein e.V.)
 
Nach Qualifikationsrennen in Obertilliach:
 
– Selina Grotian (SC Mittenwald)
– Johanna Puff (SC Bayrischzell)
– Marion Wiesensarter (SV Oberteisendorf e.V.)

Männer

Nach Qualifikationsrennen in Vuokatti:
 
– Lucas Fratzscher (WSV Oberhof 05)
– Philipp Horn (SV Eintracht Frankenhain)
 
Nach Qualifikationsrennen in Obertilliach:
 
– Johannes Donhauser (SC Ruhpolding e.V.)
– Marco Gross (SC Ruhpolding e.V.)
– Simon Kaiser (WSV Oberhof 05)
– Dominic Schmuck (SC Schleching)

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%