AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Polizei räumt Wohnanwesen von Reichsbürgern in Wertach

today10. März 2023

Hintergrund
share close
AD

Am Vormittag des 09.03.2023 räumten Beamte aufgrund einer Zwangsvollstreckungssache ein Wohnanwesen in Wertach. In diesem Zusammenhang damit vollzogen die Beamten Haftbefehle gegen zwei Personen. Gegen eine Person ordnete das Amtsgericht Sonthofen zur Verhütung von erwarteten Widerstandshandlungen Gewahrsam bis zum Abschluss der Zwangsräumung an.

Ursprung der Zwangsräumung war ein Zwangsvollstreckungsverfahren des Amtsgerichts Sonthofen, das sich gegen einen 67-jährigen Mann richtete. Die Polizei leistete der Gerichtsvollzieherin Vollzugshilfe, da die Betroffenen Widerstand gegen die Maßnahme angekündigt hatten und Anhaltspunkte dafür vorlagen, dass sie Anhänger der Reichsbürgerideologie sind. Unter Leitung der Kripo Kempten waren auch noch Beamte der PI Immenstadt und der Zentrale Einsatzdienste Kempten im Einsatz.

Im Zusammenhang mit der Räumung stand der Vollzug von Haftbefehlen, die die Beamten in den beiden Tagen zuvor gegen Personen vollzogen, die sich in dem Anwesen aufhielten. Bei seiner Verhaftung versuchte ein 51 Jahre alter Gesuchter zu flüchten, er leistete massiven Widerstand gegen seine Festnahme. Er bedrohte und beleidigte die eingesetzten Beamten. Neben seiner Haftverbüßung muss er sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung verantworten.

Ebenso kam es gestern kurz vor dem Räumungstermin zu einer Widerstandshandlung eines ebenfalls 51-jährigen Unterstützers aus dieser Szene, der offenbar zur Verhinderung und Störung der Räumung anreisen wollte. Auch ihn erwartet eine Strafanzeige

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%