AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Großkontrolle auf A 7 bei Oy-Mittelberg

today18. März 2023

Hintergrund
share close
AD

Zu einer Großkontrolle der Polizei ist es vergangene Nacht auf der A 7 bei Oy-Mittelberg gekommen. Hierzu ist die Autobahn komplett gesperrt worden und der gesamte Verkehr über die Rastanlage Rottachtal West geleitet worden. Etwa 260 Personen wurden durch die Großkontrolle kontrolliert. Hierbei sind zahlreiche Verstöße aufgedeckt worden. 

Am 17.03.2023 führte die Verkehrspolizeiinspektion Kempten von 20.00 Uhr bis 00.30 Uhr eine Großkontrolle auf der A 7 durch. Hierzu wurde die Autobahn durch die Autobahnmeisterei Sulzberg gesperrt und der gesamte Verkehr über die Rastanlage Rottachtal West geleitet.

An der Kontrolle nahmen neben Kräften der Landespolizei auch Beamte der Bundespolizei und des Zolls teil. Durch das THW Kempten wurde die Rastanlage ausgeleuchtet und unter anderem eine technische Einsatzzentrale aufgebaut. Insgesamt wurden 181 Pkw, 6 Lkw, 27 Kleintransporter, 1 Motorrad und ein Reisebus kontrolliert. Etwa 260 Personen wurden überprüft. Hierbei konnten sich die Einsatzkräfte verschiedener Fachbereiche der Landespolizei und des Bundes aufgrund ihrer jeweiligen Fachkenntnisse unterstützen und behördenübergreifend tätig werden.

Neben einer Straftat nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz, welche durch den Zoll gleich vor Ort nachversteuert wurde, konnten bei einem ausländischen Lkw-Fahrer mit einem Einhandmesser und einem Pfefferspray zwei verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz festgestellt werden. Nach Einziehung der Gegenstände und Bezahlung der zu erwartenden Geldstrafe durfte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

Ein weiterer ausländischer Lkw-Fahrer fuhr ohne gültige Fahrerbescheinigung. Hier wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250.- Euro einbehalten. Bei den weiteren Kontrollen wurden zwei Personen festgestellt, die sich illegal im Bundesgebiet aufhielten. Zwei ausländische Personen versuchten, sich durch gefälschte Ausweisdokumente auszuweisen und bei zwei weiteren Reisenden konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Weiter gab es zahlreiche Verstöße in den Bereichen Schwerverkehr, Meldegesetz und Straßenverkehrsordnung.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%