AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Karl Geiger hofft auf gute Sprünge in Engelberg

today14. Dezember 2022

Hintergrund
share close
AD

Die Skispringer gehen am Wochenende beim Weltcup in Engelberg in der Schweiz bei zwei Einzelspringen vom Bakken. Die Springen in Engelberg sind die letzten beiden Weltcups vor der Vierschanzentournee, die mit dem Auftaktspringen in Oberstdorf am 28. Dezember startet.

„Wir freuen uns auf das Engelberg-Wochenende. In den letzten Wochen konnten sich unsere Athleten steigern und zuletzt beim Heimspringen in Neustadt auch gute Ergebnisse einspringen. Wir wollen diese positive Entwicklung in Engelberg fortsetzen. Es werden dieselben Springer wie zuletzt in Neustadt am Start sein", sagt Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher.

Auch Andreas Wellinger, der sich am letzten Wochenende leider den Knöchel vertreten hatte und daher seine guten Trainingsleistungen nicht auf die Schanze bringen konnte, ist wieder fit und wird in Engelberg wieder angreifen.

Der Oberstdorfer Karl Geiger mag die Schanze in Engelberg. „In den letzten Jahren habe ich dort gute Wettkämpfe gemacht. Da sie auf rund 1.000 Meter Höhe liegt und in der Regel Rückenwindverhältnisse herrschen, muss man gut abspringen. Wenn ich also meinen guten Absprung hinbekomme, dann weiß ich auch, dass ich vorne dabei sein kann. Generell ist die Stimmung in Engelberg immer sehr schön. Das Dorf ist von den Bergen eingerahmt, eine tolle Kulisse fürs Skispringen, und ich hoffe, dass sich Engelberg dieses Jahr wieder tief verschneit präsentiert. Ich fühle mich gesund und fit. Körperlich bin ich gut im Schuss und die Sprungform zeigt auch in die richtige Richtung. In Neustadt ist es mir schon ganz gut gelungen, mein aktuelles Niveau im Wettkampf zeigen können. Das stimmt mich positiv. Ich habe mir vorgenommen, weiterhin geduldig zu arbeiten, dass es dann Sprung für Sprung, Tag für Tag und Woche für Woche besser wird.“

Zeitplan in Engelberg:

  • Fr., 16.12.2022, 15:45 Uhr (MEZ): HS 140, Qualifikation Männer
  • Sa., 17.12.2022, 16:00 Uhr (MEZ): HS 140, Einzel Männer
  • So., 18.12.2022, 11:00 Uhr (MEZ): HS 140, Qualifikation Männer
  • So., 18.12.2022, 12:30 Uhr (MEZ): HS 140, Einzel Männer

Aufgebot in Engelberg:

  • Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
  • Karl Geiger (SC Oberstdorf)
  • Stephan Leyhe (SC Willingen)
  • Pius Paschke (SC Kiefersfelden)
  • Constantin Schmid (WSV Oberaudorf)
  • Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)
AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%