AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Uncategorized

Erneut volles Haus am Schattenberg

today8. November 2023

Hintergrund
share close
AD

Die 72. Vierschanzentournee in Oberstdorf verspricht ein erneutes volles Haus am Schattenberg, da bereits alle Tickets für den Wettkampftag am 29. Dezember im Vorverkauf ausverkauft sind. Die WM-Skisprung-Arena an der Schattenbergschanze bietet Platz für insgesamt 25.500 Personen. Auch der Qualifikationstag am 28. Dezember ist bereits stark nachgefragt, wobei Tickets weiterhin unter www.arena-ticket-allgaeu.de erhältlich sind.

Georg Geiger, der Vorsitzende des Skiclubs Oberstdorf, betont das beeindruckende Interesse und das Potential, den Zuschauerrekord für die Qualifikation aus dem Vorjahr zu brechen. Im vergangenen Jahr verfolgten bereits 16.000 Zuschauer die Qualifikation, was einen Spitzenwert im Skisprung-Weltcup darstellte.

Besonders für Familien mit Kindern und Senioren bietet sich der Qualifikationstag als Gelegenheit an, die einzigartige Atmosphäre in Oberstdorf live zu erleben, jedoch in einer etwas ruhigeren Umgebung als am Wettkampftag, wie Florian Stern, Geschäftsführer der Skiclub Oberstdorf Veranstaltungs GmbH, betont.

Nach den Männern stehen die weltbesten Skispringerinnen auf dem Programm, die am 31. Dezember (Offizielles Training) und 1. Januar (Wettkampf) bei ihrer 2-Nights-Tour in Oberstdorf gastieren. Hier wird eine beeindruckende Kulisse erwartet, insbesondere aufgrund des Kombi-Rabatts für Tourneeticketinhaber, die nur die Hälfte des Preises für den Damenwettkampf zahlen.

Der nordische Weltcup-Winter in Oberstdorf verspricht weitere Höhepunkte, darunter der Weltcup der Nordischen Kombination im Januar und das Weltcup-Skifliegen an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze im Februar.

 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%