AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Rathaus

Nachfrage steigt: 30 Prozent mehr in den Oberallgäuer Testzentren

today17. November 2021

Hintergrund
share close
AD

Das Landratsamt Oberallgäu informiert: Die Nachfrage an Tests ist innerhalb einer Woche um fast 30 Prozent in Kempten und Sonthofen in den Testzentren gestiegen. Die Schnelltests sind für alle kostenlos. Der PCR-Test wird nur für bestimmte Gruppen finanziell übernommen, wie Schwangere, Menschen, die sich nicht impfen lassen können und die ein positives Schnelltest-Ergebnis haben.

Die steigenden Fallzahlen im Landkreis Oberallgäu und in der Stadt Kempten machen sich auch im Testaufkommen in den beiden lokalen Testzentren bemerkbar. Insgesamt stieg die Nachfrage an Tests binnen einer Woche um fast 30 Prozent. Um einen regulären Betrieb der lokalen Testzentren sicherzustellen, ist ab sofort eine Vorabregistrierung für die Testung notwendig.

Seit 11. Oktober hat nur noch ein stark eingeschränkter Personenkreis Anspruch auf eine kostenlose Testung mittels PCR-Diagnostik in den lokalen Testzentren in Sonthofen und Kempten. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um folgende Gruppen:

  – Patienten, Bewohner, Betreute in Einrichtungen nach § 4 Abs. 2 TestV bei (Wieder-) Aufnahme (z.B. Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbare Einrichtungen)  

Nachweis: Bescheinigung der entsprechenden Einrichtung

 – Beschäftigte von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag. Nachweis: Bescheinigung der entsprechenden Einrichtung

  – Beschäftigte von stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Nachweis: Bescheinigung der entsprechenden Einrichtung

 – Personen mit positivem Antigen-Schnelltest-Ergebnis. Nachweis: Der Schnelltest

 – Personen, die über die Corona-Warn-App den Hinweis „Erhöhtes Risiko“ erhalten haben. Nachweis: Corona-Warn-APP

  – Schwangere und Stillende. Nachweis: Mutterpass

– Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen COVID-19 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden konnten. Nachweis: Attest vom Arzt

Berechtigte müssen für die Testung ab sofort vorab einen Termin unter www.cov19screening.de für die beiden kommunalen Testzentren in Stadt und Landkreis vereinbaren. Eine Testung ohne vorherige Terminvereinbarung ist nicht mehr möglich. Zum Termin sind die entsprechenden Nachweise mitzubringen und vorzulegen. Weitere Informationen gibt es unter www.oberallgaeu.org  – insbesondere Hinweise zum Anmeldeprozess.

Sogenannte Schnelltests können weiterhin kostenlos für alle Bürgerinnen und Bürger in den weiteren Teststellen in Kempten (Allgäu) und im Oberallgäu durchgeführt werden. In den beiden kommunalen Testzentren werden diese kostenlosen Schnelltests nicht angeboten. Eine Übersicht über die Schnellteststellen findet sich ebenfalls unter www.oberallgaeu.org

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%