AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Wirtschaft

Deutsche Bahn setzt auf Elektrobusse im Allgäu

today16. März 2021

Hintergrund
share close
AD

Jetzt sind die neuen Elektrobusse auf der Buslinie 9000 in Oberstdorf planmäßig unterwegs. Mit dem Einsatz von zwei Elektrobussen im Linienverkehr fährt die Regionalverkehr Allgäu GmbH (RVA) in Oberstdorf emissionsfrei und vollelektrisch.

Dieser erste langfristige Einsatz der Busse erfolgt im Rahmen eines zwölfjährigen Förderprojektes des Bundesministeriums für Umwelt und Naturschutz.

Mit einer nutzbaren Kapazität von 396 kWh können die Fahrzeuge eine Strecke zwischen 160 und 260 Kilometern, abhängig von der jeweils benötigten Klimatisierung zurücklegen.

„Diese Strecke der Linie 9000 zwischen dem Parkplatz P1, dem Bahnhof Oberstdorf, der Nebelhornbahn und dem Eislaufzentrum (Audi Arena) bedienen wir in der Hauptsaison insgesamt 36mal pro Tag“, so Klaus von Petersdorff, RVA-Geschäftsführer. „Die Energierückgewinnung bei Bremsvorgängen oder beim Bergab-Fahren während der Fahrt hilft dabei, dass wir das geplante Streckenpensum meistern.”

Im direkten Vergleich mit einem Dieselbus spart ein Elektrobus rund 80 Tonnen COâ‚‚ pro Jahr ein. „Die Fahrzeuge sind zudem leiser und sorgen neben der Reduzierung der Schadstoffe auch für eine Reduzierung der Lautstärke“, so Dr. Thomas Huber, Leiter ‘Innovative Verkehrskonzepte’ bei DB Regio Bus. „Geladen werden die Busse  in der Nacht an einer Tankstelle, die auf dem Betriebsgelände der RVA neu installiert wurde. Rund acht Stunden dauert es, bis die Akkus wieder komplett geladen sind.“

Christopher Alting, Leiter Flottenmanagement DB Regio Bus: „Unser Ziel ist es, die mit Elektromobilität gemachten Erfahrungen zentral zu bündeln und deutschlandweit für kommenden Ausschreibungen zu nutzen. Da spielt der Einsatz der Fahrzeuge in Oberstdorf eine sehr wichtige Rolle.“

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%