AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Aktuelles

Bürgerentscheid: 72 Prozent der Füssener für Erhalt des Dreitannenbichls als Grünfläche

today9. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

In der Stadt Füssen haben sich rund 72 Prozent der Wähler deutlich für den Erhalt des „Dreitannenbichls als Grünfläche“ ausgesprochen, um den Bau eines „Arbeitnehmer-Wohnheims“ zu verhindern. Bügermeister Maximilian Eichstetter zeigte sich von dem Ergebnis wenig überrascht. Jetzt gehe es lediglich um die möglichst naturbelassene Gestaltung der Zufahrt für das geplante Wohnheim, das von dem Entscheid gar nicht betroffen ist.

Die Füssener Altstadt // Foto: pixabay.com

„Das Ergebnis war so zu erwarten, dass es für den Dreitannenbichl ausgehen wird“, so Eichstetter gegenüber AllgäuHIT. „Die Stadt und der Stadtrat hat aktuell sowieso keine Bebauung auf dem Dreitannenbichl geplant. Wie bereits vom Landratsamt Ostallgäu und der Regierung von Schwaben bestätigt und mitgeteilt, betrifft es die Zufahrt des geplanten Mehrfamilienhauses für Arbeitnehmer neben dem Dreitannenbichl nicht, da ein Bürgerentscheid zuvor begründetes Eigentum und Baurecht nicht aushebelt. Natürlich kommen wir nun unserer Verpflichtung durch das Ergebnis des Bürgerbegehrens nach und treten an den Eigentümer heran, ob er das betreffende Grundstück freiwillig möglichst naturbelassen nutzen kann und/oder den Bau unterlassen möchte. Dies kann jedoch nur auf freiwilliger Basis des Eigentümers erfolgen.“

AD

Geschrieben von: Thomas Häuslinger

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%