Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lawinengefahr
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Montag, 4. Februar 2019

Große Lawinengefahr in Ammergauer Alpen erwartet

In Allgäuer Alpen leicht geringere Warnstufe

Am Dienstag erwartet die Bayerische Lawinenwarnzentrale in den Ammergauer Alpen eine große Lawinengefahr (Stufe 4 von 5). Für die Allgäuer Alpen wird die Gefahr als erheblich eingestuft (Stufe 3 von 5). Probleme gebe es hauptsächlich aufgrund des gefallenen Neuschnees, so die Fachleute. Skifahrer sollten die markierten Gebiete und Wege nicht verlassen.

Heute sind bei Sonneneinstrahlung Selbstauslösungen von zum Teil auch sehr großen Lockerschnee- und Schneebrettlawinen zu beachten. Oberhalb der Waldgrenze kann der einzelne Skifahrer auch große Schneebretter auslösen.Die Lawinengefahr ist in den mittleren Regionen der bayerischen Alpen als groß einzustufen, in den Allgäuer und Berchtesgadener Alpen als erheblich.

Das Hauptproblem ist der viele Neuschnee. Bei Sonneneinstrahlung sind aus neuschneereichen Einzugsgebieten viele große, mehrfach auch sehr große Lockerschnee- und Schneebrettlawinen zu erwarten. Bis in mittlere Lagen können Gleitschneelawinen an steilen Wiesenhängen und aus lückigen Bergwäldern aller Hangrichtungen abgehen. Wegen der mächtigen Schneedecke erreichen die Lawinen, die am Boden abrutschen, auch größere Ausmaße. Steilgelände unterhalb von Rissen in der Schneedecke und Gleitschneemäulern meiden. Exponierte Verkehrs- und Wanderwege können gefährdet sein.

Weitere Gefahrenstellen befinden sich oberhalb 1600m im kammnahen Steilgelände aller Hangrichtungen sowie in frisch eingewehten Rinnen und Mulden. Bereits bei der geringen Zusatzbelastung eines einzelnen Skifahrers können vereinzelt auch große  Schneebrettlawinen ausgelöst werden.

Schneedecke:
Der bayerische Alpenraum erhielt seit gestern bei meist mäßigem Wind aus nördlichen Richtungen verbreitet 40 bis 70cm Neuschnee. Vor dem Schneefall hat sich gebietsweise auf der angefeuchteten Altschneeoberfläche eine dünne Eislamelle gebildet, auf der das Neuschneepaket bindungsarm aufliegt. Im Neuschnee sind vor allem in der Mitte der bayerischen Alpen gebundene Schichten auf lockerem, kaltem Schnee leicht zu stören. In höheren Lagen ist die Altschneeoberfläche vom Wind geprägt. Der Neuschnee überdeckt in Kammnähe oft windgepresste und harte Oberflächen. In der oberflächennahen Altschneedecke sind örtlich noch störanfällige Schwachschichten eingelagert. Bis in mittlere Lagen ist die mächtige, homogene Altschneedecke plastisch und verformbar, was die Hangabwärtsbewegung des Schnees fördert und das Schneegleiten verursacht.

Hinweise und Tendenz:
Unternehmungen abseits gesicherter Pisten verlangen Vorsicht und lawinenkundliches Beurteilungsvermögen. Heute wird bei Sonneneinstrahlung die Selbstauslösungsaktivität von Lawinen hoch sein.

Gefahrenstufen regional
Hauptproblem: Neuschnee

Allgäuer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3
Z-u: Gefahrenstufe 3

Ammergauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 4
Z-u: Gefahrenstufe 4


Tags:
lawinengefahr alpen bayern schnee



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
1. FC Sonthofen spielt mit beiden Teams am Wochenende - Auswärtsspiel der Ersten in Illertissen - Zweite empfängt Kottern
Beide Sonthofer Fußballmannschaften sind am Wochenende im Einsatz. Beide Teams treffen auf "bekannte Namen". Die erste Mannschaft reist zum ...
Bär vermutlich in den Allgäuer Alpen unterwegs - Touristin fotografiert Kot bei Balderschwang
Eine Touristin hat am 1. Oktober im Allgäu mit großer Wahrscheinlichkeit die Losung eines Bären im Allgäu fotografiert. Das Foto wurde nach eigenen ...
Internationale tätige Diebesbande festgenommen - Kriminalpolizei Memmingen gelingt Ermittlungserfolg
  Nach intensiven Ermittlungen durch die bei der Kriminalpolizei Memmingen eingerichtete Ermittlungsgruppe „Mietwagen“ gelang es in Zusammenarbeit ...
Indians empfangen Schlusslicht Höchstadt am Freitag - ECDC Memmingen will Platz vier verteidigen
Als Tabellen-Vierter gehen die Memminger Indians ins kommende Wochenende der Oberliga-Süd. Gegen den langjährigen Konkurrenten aus Höchstadt soll dieser ...
Gewerkschaft NGG warnt vor Altersarmut - Immer mehr Rentner auf Stütze vom Amt angewiesen
Wenn die Rente nicht reicht: Immer mehr Menschen im Allgäu sind neben ihren Altersbezügen auf staatliche Stütze angewiesen. Die Zahl ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ava Max
Torn
 
Wanda
Ciao Baby
 
Lena & Nico Santos
Better
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum