Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die Altstadt von Kaufbeuren
(Bildquelle: Kaufbeuren Marketing)
 
Kaufbeuren
Freitag, 19. Juli 2013

Vorfall auf dem Tänzelfest hat fremdenfeindlichen Hintergrund

Mutmaßlicher Totschläger von Kaufbeuren vermutlich Neonazi

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Gelände des Tänzelfestes befindet sich ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse ist davon auszugehen, dass gegen Mitternacht eine überwiegend stark alkoholisierte siebenköpfige Gruppe aus Thüringen, im Alter von 22 bis 53 Jahren, drei Männer im Bereich des Festzeltes provozierte. Hierbei wurden unter anderem seitens eines 36-jährigen Thüringers ausländerfeindliche Beleidigungen ausgesprochen. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei der sich die drei aus Kaufbeuren stammenden Spätaussiedler, im Alter von 25 und 30 Jahren, zur Wehr setzten und sich hierbei als körperlich überlegen zeigten. Bei der Auseinandersetzung erlitten einige Personen auf beiden Seiten leichte Verletzungen.

Eine unbeteiligte Gruppe von fünf Personen, darunter auch ein 34-jähriger in Kaufbeuren wohnender Kasache, folgte aus bloßem Interesse den Security Kräften, die sich zum Ort der Auseinandersetzung begeben hatten. Hierbei kam es zu einem Zusammentreffen mit der Gruppe aus Thüringen, die derzeit in der Region im Baubereich tätig ist. Auch diese in Kaufbeuren wohnenden Männer im Alter von 32 und 40 Jahren wurden grundlos provoziert. Im Verlauf einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung schlug der 36-jähriger Tatverdächtige einmal und ohne Ankündigung auf den zufällig anwesenden 34 Jährigen ein, so dass dieser zu Boden ging. Bei diesem Vorfall wurde der Spätaussiedler so schwer verletzt, dass er noch vor Ort reanimiert werden musste und im weiteren Verlauf für klinisch tot erklärt wurde.

Aufgrund einer Personenbeschreibung konnten die herbeigeeilten Einsatzkräfte der Polizei wenige Minuten später in unmittelbarer Tatortnähe einen 22 Jährigen, sowie den 36-jährigen deutschen Haupttäter festnehmen. Der 36 Jährige, der polizeilich auch wegen rechtsmotivierten Taten (nach derzeitigem Informationsstand: Verwenden von Zeichen verfassungsfeindlicher Organisationen) bereits bekannt ist, wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, wegen des dringenden Verdachts des Totschlags. Der 22 Jährige, der ebenfalls vorgeführt wurde, wurde auf freien Fuß gesetzt, da derzeit keine Erkenntnisse zu einer unmittelbaren Beteiligung an dem Totschlag vorliegen.

Die Staatsanwaltschaft Kempten hat zur Klärung der genauen Todesursache eine Obduktion angeordnet.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeistation Kaufbeuren zu dem Tötungsdelikt sowie den weiteren diversen Körperverletzungsdelikten dauern an.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
tänzelfest allgäu nazi rechtsradikal



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Betrunkener Autofahrer in Kempten ruft Nazi-Parolen - 59-Jähriger mit knapp 2 Proomille auf den Straßen
Am Sonntag, den 01.12.2019 gegen 22:30 Uhr, wurde ein 59-jähriger Mann aus Oberschwaben in Kempten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter ...
Türkheim: Mehrfacher Widerstand gegen Polizeibeamte - 34-Jähriger in Ausnüchterungszelle gebracht
In der Nacht zum Sonntag, 20.10.2019, ereignete sich an der Kneippland-Tankstelle zunächst eine harmlose Streitigkeit. Ein 34-jähriger Mann geriet aufgrund ...
Tussenhausen: Polizei erhält Hinweise zu Nazisymbolen - Außerdem Waffen bei Wohnungsdurchsuchung gefunden
Die Einsatzzentrale der Polizei gelangte gestern gegen 23.20 Uhr an eine Information, wonach zwei junge Männer aufgefallen waren, die möglicherweise Bekleidung ...
Dem Rechtsruck entgegentreten! - Veranstaltung am 20. Mai 2019 im Art-Hotel Kempten
Die rechten Kräfte in der Bundesrepublik erleben einen gefährlichen Zulauf.  Rechtsextreme Demonstrationen, Anschläge auf ...
SPD Ortverein Immenstadt lobt Josef-Helfer-Bürgerpreis - Josef Helfer ein Sozialdemokrat und Bürger dieser Stadt
1882 in Schrobenhausen geboren und seit 1901 in Immenstadt ansässig war Josef Helfer 1910 Gründungsmitglied SPD Immenstadt. Er gehörte ab 1918 dem ...
Polizisten in Immenstadt als "scheiß Nazis" beleidigt - 38-Jährigen erwarten Anzeigen wegen Ruhestörung und Beleidigung
 Am Mittwoch, gegen 16:45 Uhr, wurde die PI Immenstadt über eine Ruhestörung in einer Pension am Landwehrplatz informiert. Ein 38-Jähriger ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Natalie Imbruglia
Torn
 
Liam Payne
Stack It Up [feat. A Boogie Wit da Hoodie]
 
Halsey
Graveyard
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum