Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Johannes Schaber ist der 66. Abt von Ottobeuren
(Bildquelle: Touristikamt Kur & Kultur Ottobeuren)
 
Unterallgäu - Ottobeuren
Dienstag, 1. Oktober 2013

Klosterbrüder stellen Weichen in die Zukunft

Johannes Schaber ist der 66. Abt von Ottobeuren

Ein Jahr vor dem 1.250. Jubiläum der Benediktinerabtei Ottobeuren, das 2014 gefeiert wird, haben die 19 Mönche für das Kloster im Unterallgäu die personellen Weichen in Richtung Zukunft gestellt: Mit Johannes Schaber OSB wählten die Klosterbrüder einen der Jüngsten aus ihrer Mitte zum neuen Abt des Konvents. Die Wahl gibt auch den Ottobeurer Konzerten Rückenwind, die in über fünf Jahrzehnten das Renommee der Abtei untermauert haben: Als versierter Organist und Trompeter ist Johannes Schaber tief in der Musik verwurzelt.

Der 46-Jährige Johannes Schaber ist der 66. Abt von Ottobeuren seit der Klostergründung im Jahr 764. Zunächst für zwölf Jahre gewählt, folgt er auf Paulus Maria Weigele OSB, der die Altersgrenze erreicht hatte. Der gebürtige Heilbronner trat bereits nach dem Abitur 1987 in die Abtei Ottobeuren ein, die ihm ein Philosophie- und Theologie-Studium in München ermöglichte. Seit seiner Priesterweihe 1995 in Ottobeuren ist Schaber als Seelsorger tätig, zunächst als Kaplan in München und Ottobeuren, seit 1999 als Pfarrer in Ottobeuren, bevor er ab 2008 Leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Ottobeuren und „Geistlicher Rat“ wurde. Damit ist er für mehr als 8000 Katholiken zuständig und wird die Seelsorge auch weiterhin als seine Aufgabe wahrnehmen. Von 2000 bis 2012 war er Dekan von Ottobeuren, 2010 bis 2012 Regionaldekan und 2005 wurde er Subprior der Benediktinerabtei. Auch als Leiter der Ottobeurer Studienwoche, die sich seit den 1960er-Jahren dem Austausch zwischen benediktinischer Welt und akademischem Nachwuchs widmet, sammelte er zehn Jahre Erfahrung. Schaber ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, der Philosophischen Sektion der Bayerischen Benediktinerakademie. Als Publizist hat er eine Vielzahl theologischer und philosophischer Schriften veröffentlicht.

Die „Abtsbenediktion“ (Weihe) erhielt Schaber vom Augsburger Bischof Konrad Zdarsa. Er betonte, dass die Abtei Ottobeuren ebenso wie die Person Johannes Schaber eine Bereicherung für die Diözese und die Region darstelle. In seinem Wirken als Priester steht Schaber nah bei den Menschen: So lautet sein Wahlspruch für die Amtszeit als Abt: „Gott ist Liebe, Freude und Hoffnung“. Er wolle für seine Mitbrüder da sein und von ihnen lernen. Für die Gläubigen sei der Abt von Ottobeuren generell von Bedeutung, weil die Menschen ihre Heimat, in der sie ihren Glauben lebten, auch an Gesichtern festmachten: „Und das ist eben jetzt mein Gesicht für die nächsten Jahre“, sagte Schaber nach seiner Wahl.

Auch im zweiten Feld, für das Ottobeuren bekannt ist, für die international renommierten Basilika-, Kaisersaal- und Orgel-Konzerte, bringt Johannes Schaber beste Voraussetzungen und Verständnis mit: Seit 1975 lernte er Flügelhorn und Trompete, später Klavier, bereits mit 15 Jahren wurde er Gemeindeorganist, 1985 übernahm er die Leitung des Kirchenchors in seiner Heimatgemeinde. Von 1991 bis 1993 nahm er Unterricht bei Gerd Zapf, dem langjährigen ersten Solotrompeter des Bayerischen Staatsorchesters München.


Tags:
kloster abt allgäu mönch



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Katze in Oberstaufen zweimal eingesperrt - 60-jährige Frau erwartet nun eine Anzeige
Bereits Mitte November 2019 hat eine 60-jährige Frau eine frei laufende Katze angelockt und mehrere Tage in ihrer Wohnung eingesperrt. Herausgekommen ist das Ganze, ...
ERC Sonthofen peilt nächstes 6-Punkte-Wochenende an - Bulls treffen auf Miesbach und Passau
Die Verzahnungsrunde mit den Bayernligisten ist in vollem Gange und der ERC Sonthofen ist optimal gestartet: Nach zwei verdienten Siegen gegen den HC Landsberg (7:3) und ...
Klaus Holetschek wird neuer Baustaatssekretär - Neue Position bei der Kabinettumstellung für Allgäuer Politiker
Am heutigen Donnerstag, 16.01.2020, wurde das Kabinett erstmals seit der Wahl umgestellt. Dabei wurde unter anderem historisches geschafft, indem fünf Ministerinnen ...
Zweitwohnungssteuer im Allgäu - Kemptener Stadträtin mit offenem Brief an den Oberbürgermeister
Die Zweitwohnungssteuer ist ein heiß diskutiertes Thema im Allgäu. Zuletzt wurde die Steuer in den Kommunen Sonthofen und Oberstdorf sogar gekippt. Jetzt wird ...
8. Integrationskonferenz im Landratsamt Oberallgäu - Zunehmend bessere Integration im Oberallgäu
Im Oberallgäu leben mehr als 14.400 Migranten aus 130 Staaten. 923 davon sind geflüchtete Menschen. Sie alle sollen bestmöglich in das soziale und ...
Zukunftskino 2020 startet in Immenstadt - Zahlreiche Dokumentarfilme bei der zweiten Runde des Zukunftskinos
Mit neuen Filmen an neuen Orten und spannenden Podiumsgästen aus dem Allgäu startet die Dokumentarfilmreihe „Zukunftskino“ in die zweite Runde. ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Frank Popp Ensemble
Hip Teens Don´t Wear Blue Jeans
 
Klingande feat. Broken Back
Riva (Restart The Game)
 
Mike Posner
I Took A Pill In Ibiza (Seeb Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum