Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Milchlaster stürzt Böschung hinunter - 150.000 Euro Schaden
17.03.2013 - 11:59
Überhöhte Geschwindigkeit beim Abbiegen wurde dem 40-jährigen Fahrer eines Lkw-Zuges zu Verhängnis.
Der Mann aus dem Landkreis Biberach wollte mit seinem aus Lkw und Anhänger bestehenden Lastzug in Oberschönegg von der Millerstraße nach links in die Hauptstraße einbiegen. Aufgrund der Geschwindigkeit beim Abbiegen stürzte das mit Milch beladene Zugfahrzeug nach rechts um und kam an der Böschung auf dem Dach zum Liegen, wo es von den dortigen Bäumen vor einem weiteren Hinab rollen bewahrt wurde. Der Anhänger blieb auf den Rädern stehen und wurde lediglich ein Stück in den Böschungsbereich gezogen. Der Unfallfahrer konnte mit Hilfe eines Kollegen das Führerhaus nahezu unbeschadet verlassen. Er erlitt einen Schock und einige Prellungen. Zu den Bergungsarbeiten mit einem Kran musste die Hauptstraße in Oberschönegg mehrere Stunden gesperrt werden. Hierzu richtete die örtliche Feuerwehr eine Umleitung ein. Der unterhalb der Böschung gelegene Radweg musste von ausgelaufener Milch gereinigt werden. An dem verunfallten Fahrzeug samt Anhänger ist Totalschaden entstanden. Die Schadenshöhe wurde auf über 150.000 Euro geschätzt. Zudem muss durch den Kreisbauhof die Leitplanke im Unfallbereich auf einer Länge von etwa 30 m erneuert werden.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum