Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Dr. Markus Schick, Präsident des Bayerischen Landesamts für Pflege (im Bild rechts), trug sich ins Gästebuch des Landkreises Unterallgäu ein. Bei seinem Besuch begleitete ihn Rüdiger Erling, Leiter des pflegefachlichen Teams (links). Landrat Hans-Joachim Weirather (Bildmitte) hieß die Gäste willkommen.
(Bildquelle: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu)
 
Unterallgäu - Mindelheim
Freitag, 3. Mai 2019
Markus Schick zu Gast im Unterallgäu
Fokus liegt auf Schwerkranken

Wie begegnet man im Landkreis Unterallgäu dem Fachkräftemangel in der Pflege? Wie werden unheilbar erkrankte Menschen im Unterallgäu optimal versorgt? Welchen Herausforderungen müssen sich Seniorenheime in Zukunft stellen? Und kann die Bayerische Staatsregierung in solchen Fragen unterstützen? Darum ging es bei einem Gespräch mit Dr. Dr. Markus Schick, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Pflege. Beteiligt an dem Gespräch im Landratsamt Unterallgäu waren Rüdiger Erling, Leiter des pflegefachlichen Teams beim Landesamt für Pflege, Landrat Hans-Joachim Weirather, Dr. Manfred Nuscheler, Ärztlicher Direktor der Kreiskliniken Unterallgäu und Geschäftsführer der Pallium gGmbH Unterallgäu-Memmingen, Thomas Roth, Vorsitzender des Sankt Elisabeth Hospizvereins, Dr. Maria Bachmaier und Selin Saran, beide Abteilungsleiterinnen am Landratsamt Unterallgäu, und Ara Gharakhanian, Gesamtleiter der Kreis-Seniorenwohnheime.

Das Konzept für Hospizarbeit und Palliativmedizin des Landkreises Unterallgäu stellte Dr. Manfred Nuscheler vor. Die Idee dahinter: Es sollen keine Inseln der Überversorgung entstehen, sondern Angebote in der Fläche. Ergänzend zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung des Sankt Elisabeth Hospizvereins und zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung der Pallium gGmbH wird seit kurzem die Palliativversorgung in den Kreiskliniken durch einen Konsiliardienst ergänzt und es sollen weitere Hospizzimmer in Pflegeheimen eingerichtet werden - es gibt bereits eines im Seniorenzentrum St. Georg in Mindelheim. Um das Personal für diese Angebote zu finanzieren, hat der Landkreis bereits seine Unterstützung zugesagt.

Das Engagement des Landkreises beeindruckte Schick. Fördermöglichkeiten für Hospizzimmer über Programme der Staatsregierung seien zu prüfen, da diese Zimmer, vergleichbar mit Kurzzeitpflegeplätzen, nicht durchgängig belegt und damit schwer finanzierbar sind. Des Weiteren diskutierten die Beteiligten, wie der Beruf des Altenpflegers attraktiver gemacht werden kann, etwa indem das Tätigkeitsfeld geschärft wird. Auch die derzeit diskutierte Pflegeplatzgarantie wurde thematisiert.

Außerdem trug sich Schick in das Gästebuch des Landkreises ein. Am Nachmittag besuchten Schick und Erling gemeinsam mit Landrat Weirather das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach.


Tags:
Pflege Fachkräftemangel Markus Schick Schwerkranke



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
"Ärmel hoch gegen Blutkrebs" in Babenhausen - Aktion zur Typisierung um potenzielle Lebensretter zu finden
Die Diagnose Leukämie ist ein Schicksalsschlag für die Patienten, aber auch für ganze Familien, Freundeskreise und Kollegen. Dass heute schnell ...
Städtebauförderprogramme für Ostallgäuer Städte - Über 500.000 Euro für Füssen, Kaufbeuren und Marktoberdorf
Gute Nachrichten für die Städte Kaufbeuren, Füssen und Marktoberdorf: Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Aktive Zentren' ...
Johanniter informieren über Schulbegleitung - So erhalten Kinder einen Begleiter für den Schulweg
Im Zuge der Inklusion wird immer mehr Kindern mit körperlicher, geistiger oder sogenannter seelischer Behinderung der Besuch einer Regelschule oder auch ...
10 Jahre AllgäuPflege in Sonthofen - Jubiläumsfeier der gemeinnützigen GmbH mit Lassowerfen
Vor zehn Jahren wurde die AllgäuPflege gemeinnützige GmbH gegründet. Unter ihrem Dach bündelten mehrere traditionsreiche Allgäuer Stiftungen ...
Füssener Delegation reist nach Japan - Pflege der Kontakte mit großem Respekt und tiefer Verbundenheit
Eine kleine Füssener Delegation machte sich auf den Weg nach Japan, um den Kontakt zu den japanischen Freunden zu pflegen (wir berichteten). Die Reisegruppe bestand ...
Auszeichnung für zehn ehrenamtliche Oberallgäuer - Erhalt des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten
Über viele Jahre hinweg engagieren sich Christine Schlager und Inge Rau (beide Wertach), Ruth Klatt und Hermann Mohry (beide Buchenberg) sowie Judith ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Anna F.
Too Far
 
Felix Jaehn feat. Marc E. Bassy & Gucci Mane
Cool
 
DJ Sammy
Heaven
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hubschrauberabsturz Oberstdorf
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum