Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Bachmuscheltag im Riedmuseum
(Bildquelle: AllgäuHIT/lpv unterallgäu)
 
Unterallgäu - Benningen
Mittwoch, 27. September 2017

7.Bachmuscheltag im Riedmuseum zu Benningen

250 Interessierte bei Tag um aussterbende Art

Am Nachmittag des 24. September 2017 fand der 7. Bachmuscheltag im Riedmuseum zu Benningen statt. Eingeladen hatten Landschaftspflegeverband Unterallgäu, Schwäbischer Fischereiverband, Benninger Riedmuseum, Landesbund für Vogelschutz sowie Bund Naturschutz Bayern. Trotz Bundestagswahl und anfänglich wechselhaften Wetters kamen etwa 250 Interessierte, um sich bei Kaffee, Kuchen und erfrischenden Getränken über die vom seltene, vom Aussterben bedrohte und deshalb streng geschützte Bachmuschel zu informieren. Bei seinem Grußwort betonte der Landrat und zugleich Schirmherr sowie Präsident des Schwäbischen Fischereiverbandes, Hans-Joachim Weirather, dass die Sorge um Lebensräume eine gemeinschaftliche und öffentliche Aufgabe der Politik, Verbände, Gemeinden sowie aller Bürger sei.

„Wenn die Lebensräume passen, geht es auch der Bachmuschel gut. Die Bachmuschel schreit nicht und kann nicht auf sich aufmerksam machen“, so der Landrat. Er bedauere, dass man sich heut um diese Muschel kümmern müsse, obgleich sie früher in den meisten Gewässern ein allgegenwärtiges Tier gewesen sei. Anschließend lobte der Bürgermeister von Benningen, Martin Osterrieder, das Riedmuseum als Ort, den die Öffentlichkeit, besonders aber Kinder, gerne nützten, um über die Bedeutung natürlicher Lebensräume aufgeklärt zu werden. In ihrem Vortrag

„Ein Ureinwohner Bayerns – die Bachmuschel“ in der Riedkapelle hob Dr. Katharina Stöckl von der Koordinationsstelle für Muschelschutz der Technischen Universität München die Gefährdung der Süßwassermuscheln hervor. Die Bachmuschel habe eine dreifache Zeigefunktion für gute Wasserqualität, Fischbestand sowie Sohlqualität. „Ein Mangel an Wirtsfischen, Einträge von Feinsedimenten und Nährstoffen sowie Bisamfraß beeinträchtigen die Bachmuschel und ihren Lebensraum“, erfuhr man von der Referentin. Während des Nachmittags präsentierten Mitglieder des Fischereivereins Ottobeuren drei Schauaquarien mit Fischen, Edelkrebsen und Teichmuscheln.

Die Bezirksjugend des Schwäbischen Fischereiverbandes sorgte für ein interessantes Kinderprogramm mit Angelzielwurf und Fische angeln, daneben gab es einen Infostand sowie die Sonderausstellung des Verbandes mit Riesenmuschel im Museum. In den Infopavillons des Landesbund für Vogelschutz und des Landschaftspflegeverbandes Unterallgäu gab es Gelegenheit zur Bestimmung von Muschelschalen, einen ausgestopften Biber zu bewundern, Spiele und jede Menge Infomaterial beispielsweise zum Muschelschutz im Landkreis Unterallgäu.

Im Vorfeld fand um 10.00 Uhr die Exkursion „Bachmuschel-Safari“ im Rahmen von BayernTourNatur in Erkheim statt, die vom Koordinator des Biodiversitätsprojektes „Bachmuschel- und Libellenbäche im Landkreis Unterallgäu“, Dr. Michael Schneider, geleitet wurde. „Mich freut besonders, mehrere Hundert Besucher, den Landrat, die Bürgermeister von Benningen, Sontheim, Lauben und Erkheim, Vertreter der Regierung von Schwaben, der Naturschutzbehörden und des Wasserwirtschaftsamtes an so einem schönen Ort wie dem Riedmuseum zu versammeln, und das an einem Wahlsonntag“, war die Bilanz des sehr zufriedenen Veranstalters Dr. Schneider. (PM)

 

 

 

 

 

 

 


Tags:
bachmuschel museum aussterbendeart allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
1,84 Millionen Euro für "Projekt Cavazzen" - Stadt Lindau erhält Förderung für Ausbau
Der letzte Förderbaustein für den Cavazzen ist da. Bauminister Dr. Hans Reichhart hat in München die Bewilligung des Landes Bayern über einen ...
Innenminister Joachim Hermann in Kaufbeuren - Freiwillige Feuerwehr zieht in neues Gerätehaus
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren zu ihrem neuen Feuerwehrgerätehaus gratuliert: "Ich danke ...
Baumpflanzaktion am Wäsen in Lindau - 40-jähriges Jubiläum der Aktion gefeiert
Vor 40 Jahren, im Sommer 1979, schlug der Streit um den Schutz des Bodenseeufers am Wäsen in Lindau-Zech monatelang hohe Wellen. Damals wollten der Bezirk Schwaben ...
Sensationsfund "Udo" in Pforzen im Ostallgäu - Bernhard Pohl wendet sich an Wissenschaftsminister Sibler
Der Allgäuer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) freut sich über den Sensationsfund von Menschenaffen in der Pforzener Hammerschmiede und ...
Stracke lädt die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren nach - Stracke: „Die Würdigung und Stärkung des Ehrenamts ist mir ein Herzensanliegen.“
Rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren besuchten auf Einladung des Allgäuer Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke (CSU) die Bundeshauptstadt ...
Ehrenzeichen für zwei Oberallgäuer verliehen - Christine Ritter und Dr. Hans-Joachim Unger ausgezeichnet
Über Jahre hinweg haben sich Christine Ritter aus Diepolz (Immenstadt) und Dr. Hans-Joachim Unger aus Sonthofen ehrenamtlich für das Allgemeinwohl eingesetzt. ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sasha
I´m Still Waiting
 
Lost Frequencies feat. The NGHBRS
Like I Love You
 
Roxette
The Look
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum