Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Albaner hilft Cousin bei illegaler Einreise nach Deutschland
21.09.2012 - 13:15
Ein 36-jähriger arbeitsloser Albaner wollte seinen 24-jährigen in Italien lebenden Cousin illegal einschleusen.
Bei einer Kontrolle durch die Schleifahndung Pfronten auf der A7 bei Nesselwang stellte sich heraus, dass gegen den 24-jährigen ein Einreiseverbot besteht. Zudem war seine italienische Aufenthaltsgenehmigung nicht mehr gültig. Der 36-Jährige wird wegen Verdachts der Beihilfe zur illegalen Einreise und, weil er zugriffsbereit ein Messer im Ablagefach der Fahrertür liegen hatte, nach dem Waffengesetz angezeigt. Dem Cousin aus Italien wurde eine Ausreiseaufforderung ausgehändigt. Er musste eine Sicherheitsleistung zahlen und wird wegen illegaler Einreise angezeigt.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum