Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Polizeifahrzeug
(Bildquelle: AllgäuHIT / JDP)
 
Ostallgäu - Geisenried
Donnerstag, 28. Mai 2015

B12 nach tödlichem LKW-Unfall bei Geisenried wieder freigegeben

14 Stunden nach einem schweren Unfall ist die B12 bei Geisenried wieder vollständig für den Verkehr freigegeben worden. Zunächst war eine Sperrung bis 18 Uhr vorgesehen. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten konnten aber schon gegen 16:30 Uhr beendet werden.

Nach dem Frontalzusammenstoß zweier LKW war die Bundesstraße nahe Marktoberdorf gegen 2:30 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt worden. Die Polizei leitete zunächst örtlich um. Nach dem sich abzeichnete, dass die Sperre wohl länger dauern würde, wurde die Umleitung durch die Straßenmeisterei umfassend ausgeschildert.

Bei dem Unfall waren die Führerhäuser eines Lastwagens und eines Sattelzugs stark beschädigt worden. Der Fahrer des Sattelzugs mit spanischer Zulassung hatte den Unfall nicht überlebt, sein Beifahrer erlitt schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Letzterer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher aus dem Landshuter Raum war etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Geisenried auf die Gegenfahrbahn geraten. Sein LKW wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine angrenzende Wiese geschleudert. Der 28-jährige musste von der Feuerwehr aus dem LKW-Wrack befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Er schwebt in Lebensgefahr.

Anschließend wurde ein Sachverständiger hinzugerufen, um zu klären, warum der Fahrer des Lastwagens auf die Gegenfahrbahn geraten ist. Erst in den Morgenstunden konnten die Aufräumarbeiten beginnen. Zunächst wurde die Ladung des LKW und des Sattelzugs, Fleisch und Tomaten, auf andere Fahrzeuge umgeladen und abtransportiert. Später wurden die Fahrzeuge aufwendig geborben. Neben einer großflächigen Fahrbahnreinigung, folgten noch notwendige Abtragungen des Erdreichs, in das bei dem Verkehrsunfall ausgelaufene Kraftstoffe eingedrungen waren.

Bis zur Aufhebung der Sperrung war der Verkehr in Richtung München durch Ruderatshofen umgeleitet worden. Die Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Kempten wollten, mussten durch Marktoberdorf fahren. (Polizei / AllgäuHIT)


Tags:
b12 allgäu ostallgäu unfall


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Queen
Radio Ga Ga
 
Dagny
Come Over
 
Camila Cabello
Never Be the Same
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum