Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Die Bayerische Regiobahn rechnet mit Problemen rund um den Betriebsstart im Allgäu
(Bildquelle: Bayerische Regiobahn)
 
Ostallgäu - Füssen
Freitag, 23. November 2018

Bayerische Regiobahn im Allgäu mit Problemen

Deutsche Bahn verlängert Baumaßnahme

Die Verlängerung der Bauarbeiten der DB Netz AG im Zusammenhang mit der Elektrifizierung des Allgäus verursachen Komplikationen zum Betriebsstart der Bayerischen Regiobahn im Ostallgäu. Die verspätete Bereitstellung des Baufahrplans bringt Planungsunsicherheit, teilt das Unternehmen am Freitagnachmittag mit. Durch de Verlängerung der Baumaßnahme drohen erhebliche Verspätungen und Zugausfälle, heißt es von Seiten der BRB.

Die Bayerische Regiobahn, die bereits seit 2008 die Strecken zwischen Augsburg und Ingolstadt bzw. Eichstätt sowie zwischen Augsburg, Weilheim und Schongau betreibt, wird am 9.12.2018 die Strecken der „Ostallgäu-Lechfeld-Bahn“ (Dieselnetz Augsburg I) in Betrieb nehmen. Bereits seit Mitte des Jahres stehen die fabrikneuen Fahrzeuge bereit, die auf den Strecken zwischen München und Füssen, Augsburg und Füssen und Augsburg und Landsberg am Lech zum Einsatz kommen. Seit dem 12.11.2018 fährt die BRB auch bereits einzelne Zugleistungen im Auftrag der DB Regio Bayern auf diesen neuen Strecken. Für den Betriebsstart steht ausreichend Personal zur Verfügung und das Vertriebssystem über eigene Automaten an nahezu allen Stationen ist betriebsbereit.

Erst am 15.11.2018  - nur dreieinhalb Wochen vor Betriebsstart -  informierte die DB Netz AG, die für die Eisenbahninfrastruktur verantwortlich ist, über die konkreten Auswirkungen der Verlängerung der Baumaßnahmen. Diese haben für die BRB zur Folge, dass Züge massiv verspätet sind bzw. ausfallen müssen. Urspünglich sollte die Baumaßnahme, die im Zusammenhang mit der Elektrifizierung des Allgäus steht, zum Fahrplan- und Betreiberwechsel am 9.12.2018 beendet sein.

„Wir haben zwar Verständnis dafür, dass diese Bauarbeiten für die DB Netz AG von hoher Wichtigkeit sind, nicht aber dafür, dass unsere Fahrgäste und wir dafür die Leidtragenden sein sollen und uns somit ein reibungsloser Betriebsstart unnötig erschwert wird“, so Fabian Amini, Geschäftsführer der Bayerischen Regiobahn GmbH. „Streng geregelte Prozesse schreiben eine Information mit 24 Wochen Vorlauf vor, damit wir entsprechend umplanen und einen stabilen Betrieb sicherstellen können. Dass die Information nun erst dreieinhalb Wochen vor unserer Betriebsaufnahme erfolgte, zeugt leider erneut von misslungenem Baustellenmanagement und verspäteter Kommunikation seitens der DB Netz AG.“ Die Bayerische Regiobahn behält sich diesbezüglich rechtliche Schritte vor.

Tobias Heinemann, Sprecher der Geschäftsführung der Transdev GmbH ergänzt: „Wir sehen uns als Unternehmensgruppe bereits zum zweiten Mal mit solch einer Situation zum Betriebsstart konfrontiert. Als wir mit der Mitteldeutschen Regiobahn das Netz Leipzig-Chemnitz in Betrieb genommen haben, wurde seitens der DB Netz AG eine Baumaßnahme kurzfristig abgesagt und dann in das erste Jahr unseres Betriebes verschoben. Dies ist Fahrgästen nicht zuzumuten. Der erste Eindruck ist entscheidend und unser Verhältnis zu den Fahrgästen wird dadurch schon zu Beginn belastet.“

Auch im Netz Meridian der Bayerischen Oberlandbahn GmbH hatten Bauarbeiten der DB Netz AG über Monate Fahrgästen und Mitarbeitern das Äußerste abverlangt. Erst nach zahlreichen und konstruktiven Gesprächen zeigten sich Verbesserungen im Hinblick auf Planung und Durchführung von Baumaßnahmen. (pm)


Tags:
regiobahn bayern allgäu bahn



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
AllgäuHIT verbessert Empfang über DAB+ - 626.000 Hörer im Kerngebiet Allgäu profitieren
Der regionale Radiosender AllgäuHIT verbessert seine Verbreitung über DAB+ im Landkreis Ostallgäu und in der kreisfreien Stadt Kaufbeuren. Im Oktober ...
Über 25 Millionen Passagiere an bayerischen Flughäfen - Memmingen mit 25,4% mehr Passagieren als im Vorjahr
Die bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen meldeten nach Auswertungen des Statistischen Bundesamts im ersten Halbjahr 2019 insgesamt 25,4 ...
Unfall mit landwirtschaftlichem Gespann in Mindelheim - Enstandender Sachschaden von 22.500 Euro
Am Montagabend befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw die Straße von Unterkammlach in Richtung Bergerhausen. Gleichzeitig befuhr ein 29-Jähriger mit ...
80-Jähriger verliert Kontrolle über seinen PKW - Sachschaden in Höhe von über 9.000 Euro
Gestern Vormittag gegen 09.00 Uhr befuhr ein 80-jähriger Autofahrer die Steigstraße stadteinwärts. Nach eigenen Angaben wurde ihm schlecht und er verlor ...
Mahnaktion vor der Inselhalle in Lindau - Bayerischer Bauernverband will "Gemeinsam ein Zeichen setzen"
Der Bayerische Bauernverband will "Gemeinsam ein Zeichen setzen!", daher laden sie ein zur friedlichen Kundgebung/Mahnaktion am 19.10.2019 um 10.00 Uhr in ...
Frontaler Zusammenstoß zwischen mit LKW bei Herfatz - Gesamtschaden über 50.000 Euro
Ein schwerer Verkehrsunfall wurde der Polizei am Montagvormittag gegen 09.45 Uhr auf der Landesstraße 325 zwischen Herfatz und Leupolz gemeldet. Auf ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Katy Perry
Never Really Over
 
Walking On Cars
Speeding Cars
 
Milow
Ayo Technology
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum