Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die Bayerische Regiobahn rechnet mit Problemen rund um den Betriebsstart im Allgäu
(Bildquelle: Bayerische Regiobahn)
 
Ostallgäu - Füssen
Freitag, 23. November 2018

Bayerische Regiobahn im Allgäu mit Problemen

Deutsche Bahn verlängert Baumaßnahme

Die Verlängerung der Bauarbeiten der DB Netz AG im Zusammenhang mit der Elektrifizierung des Allgäus verursachen Komplikationen zum Betriebsstart der Bayerischen Regiobahn im Ostallgäu. Die verspätete Bereitstellung des Baufahrplans bringt Planungsunsicherheit, teilt das Unternehmen am Freitagnachmittag mit. Durch de Verlängerung der Baumaßnahme drohen erhebliche Verspätungen und Zugausfälle, heißt es von Seiten der BRB.

Die Bayerische Regiobahn, die bereits seit 2008 die Strecken zwischen Augsburg und Ingolstadt bzw. Eichstätt sowie zwischen Augsburg, Weilheim und Schongau betreibt, wird am 9.12.2018 die Strecken der „Ostallgäu-Lechfeld-Bahn“ (Dieselnetz Augsburg I) in Betrieb nehmen. Bereits seit Mitte des Jahres stehen die fabrikneuen Fahrzeuge bereit, die auf den Strecken zwischen München und Füssen, Augsburg und Füssen und Augsburg und Landsberg am Lech zum Einsatz kommen. Seit dem 12.11.2018 fährt die BRB auch bereits einzelne Zugleistungen im Auftrag der DB Regio Bayern auf diesen neuen Strecken. Für den Betriebsstart steht ausreichend Personal zur Verfügung und das Vertriebssystem über eigene Automaten an nahezu allen Stationen ist betriebsbereit.

Erst am 15.11.2018  - nur dreieinhalb Wochen vor Betriebsstart -  informierte die DB Netz AG, die für die Eisenbahninfrastruktur verantwortlich ist, über die konkreten Auswirkungen der Verlängerung der Baumaßnahmen. Diese haben für die BRB zur Folge, dass Züge massiv verspätet sind bzw. ausfallen müssen. Urspünglich sollte die Baumaßnahme, die im Zusammenhang mit der Elektrifizierung des Allgäus steht, zum Fahrplan- und Betreiberwechsel am 9.12.2018 beendet sein.

„Wir haben zwar Verständnis dafür, dass diese Bauarbeiten für die DB Netz AG von hoher Wichtigkeit sind, nicht aber dafür, dass unsere Fahrgäste und wir dafür die Leidtragenden sein sollen und uns somit ein reibungsloser Betriebsstart unnötig erschwert wird“, so Fabian Amini, Geschäftsführer der Bayerischen Regiobahn GmbH. „Streng geregelte Prozesse schreiben eine Information mit 24 Wochen Vorlauf vor, damit wir entsprechend umplanen und einen stabilen Betrieb sicherstellen können. Dass die Information nun erst dreieinhalb Wochen vor unserer Betriebsaufnahme erfolgte, zeugt leider erneut von misslungenem Baustellenmanagement und verspäteter Kommunikation seitens der DB Netz AG.“ Die Bayerische Regiobahn behält sich diesbezüglich rechtliche Schritte vor.

Tobias Heinemann, Sprecher der Geschäftsführung der Transdev GmbH ergänzt: „Wir sehen uns als Unternehmensgruppe bereits zum zweiten Mal mit solch einer Situation zum Betriebsstart konfrontiert. Als wir mit der Mitteldeutschen Regiobahn das Netz Leipzig-Chemnitz in Betrieb genommen haben, wurde seitens der DB Netz AG eine Baumaßnahme kurzfristig abgesagt und dann in das erste Jahr unseres Betriebes verschoben. Dies ist Fahrgästen nicht zuzumuten. Der erste Eindruck ist entscheidend und unser Verhältnis zu den Fahrgästen wird dadurch schon zu Beginn belastet.“

Auch im Netz Meridian der Bayerischen Oberlandbahn GmbH hatten Bauarbeiten der DB Netz AG über Monate Fahrgästen und Mitarbeitern das Äußerste abverlangt. Erst nach zahlreichen und konstruktiven Gesprächen zeigten sich Verbesserungen im Hinblick auf Planung und Durchführung von Baumaßnahmen. (pm)


Tags:
regiobahn bayern allgäu bahn



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Europaparlament über das Wolfsmanagement - Ulrike Müller setzt sich für wolffreie Zonen in Allgäuer Alpen ein
Die europäische Wolfspopulation war heute Thema einer öffentlichen Anhörung im Europaparlament. Die Anhörung sollte zu einem besseren ...
FC Memmingen: Spiel gegen VfR Garching entfällt! - Platz in Garching sei unbespielbar
Der Showdown in der Regionalliga Bayern für das Kalenderjahr 2019 fällt aus. Eigentlich hätte am Samstag für den FC Memmingen noch das Nachholspiel ...
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
Verkehrsunfall am Bahnübergang in Salgen - Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro
Eine 65-jährige Autofahrerin fuhr von Mindelheim kommend die Bundesstraße B16 in nördliche Richtung. Hinter ihr fuhr ein 29-jähriger Autofahrer. Als ...
LKW verliert Eisplatte auf Weg in Richtung München - Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige
Ein 37-jähriger Fahrer eines Lkw-Zuges fuhr gestern Vormittag bei Mindelheim auf die A 96 in Richtung München auf. Kurz darauf fiel vom Lkw-Zug eine Eisplatte ...
Wegen überhöhter Geschwindigkeit in Mauer geprallt - 30-jähriger Fahrzeugführer nicht verletzt
Glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall, der sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Blumenstraße in Lindenberg ereignete. In einer Kurve kam ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Mathea
2x
 
Sam Feldt
Post Malone (feat. RANI)
 
El Profesor & Laura White
Ce soir? (HUGEL Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum