Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Präsident Hans-Peter Rauch und die Vorstände Peter Herbst und Matthäus Bertele
(Bildquelle: HWK Schwaben)
 
Oberallgäu - Waltenhofen
Freitag, 4. Juli 2014

Allgäuer wird Präsident der Handwerkskammer Schwaben

Ein Oberallgäuer ist neuer Präsident der Handwerkskammer Schwaben. Bei der Vollversammlung entschiedenen sich die Mitglieder für Metzgermeister Hans-Peter Rauch aus Waltenhofen. Insgesamt sind sogar drei Allgäuer im Vorstand vertreten.

"Für ein starkes Handwerk und eine starke Handwerkskammer" möchte sich Rauch in der Öffentlichkeit einsetzen. Aufgabe sei es, so der neue Präsident, "aus der Praxis für die Praxis" zu agieren und für das Handwerk einzutreten. Dabei machte es sich Rauch in seiner Antrittsrede zum Ziel Politik mitzugestalten, laut und deutlich seine Meinung zu sagen und sich zu Wort zu melden. "Da können Sie sicher sein!", betonte er vor der Vollversammlung. Er wolle intensive Anstrengungen in der politischen Interessensvertretung in München, Berlin und Brüssel unternehmen und sich "massiv in die Politik einmischen".

Rauch bringt fundierte Erfahrung im handwerklichen Ehrenamt in seine neue Position ein. Er startete 1997 als Vorstandsmitglied der Fleischerinnung Kempten und war neun Jahre lang deren Obermeister. Als stellvertretender Kreishandwerksmeister (seit 2002) und von 2007 bis 2009 als Kreishandwerksmeister in Kempten war er für das Allgäuer Handwerk eine treibende Kraft. Unter seiner Regie avancierten die Unternehmen der Fleischerinnung u.a. zum offiziellen Lieferanten für alle Fleisch-und Wurstwaren bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft in Oberstdorf 2005. Überregionaler Konkurrenz konnte so Paroli geboten werden.

Bei der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) ist Rauch seit 10 Jahren aktiv. 2004 wurde er in die Vollversammlung berufen und auf Anhieb in den Vorstand der Kammer gewählt. 2009 erfolgte dann die Wahl zum Vizepräsidenten für die Arbeitgeberseite. Gleichzeitig wurde Rauch zum Vorsitzenden des wichtigen Berufsbildungsausschusses der HWK Schwaben gewählt.

Auch in weiteren, überregionalen Ehrenämtern ist Rauch tätig. So war er drei Jahre Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Fleischer Bayern (2011 - 2014) und ist seit 2006 ehrenamtlicher Richter beim Finanzgericht in München. Ebenso ist Rauch Mitglied im Landesbeirat der Innungskrankenkasse IKK classic.

Politisch ist Rauch engagiert und ambitioniert. Als CSU-Mitglied ist er seit 2008 nun in der zweiten Amtsperiode Kreisrat im Landkreis Oberallgäu und seit der Kommunalwahl in Bayern, im März 2014 auch Gemeinderat in Waltenhofen. Der neue HWK-Präsident ist politisch gut vernetzt und startet sein Amt mit Schwung: "Wer nicht mutig und optimistisch etwas angeht, setzt sich selbst Grenzen," so sein Motto.

Seiner Heimat, dem Allgäu, ist Rauch eng verbunden. In seinem Wohnort Waltenhofen-Hegge führt er in der 4. Generation die Metzgerei Rauch als Geschäftsführer und beschäftigt dort 15 Mitarbeiter. Dem Unternehmen, in dem Rauchs Sohn Patrick bereits eine Führungsrolle einnimmt, ist ein überregional tätiger Catering-Service angegliedert. Der Betrieb bildet seit Jahren kontinuierlich und erfolgreich aus.

Schlossermeister Matthäus Bertele aus Blaichach und Fotografenmeister Peter Herbst aus Marktoberdorf sind von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite im Vorstand der Handwerkskammer Schwaben vertreten.

Neu im Vorstand: Matthäus Bertele aus Blaichach-Bihlerdorf
Der selbstständige Schlossermeister Matthäus Bertele aus dem Oberallgäu („Dort, wo andere Urlaub machen.“) ist erneut zum Vorstandsmitglied der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) gewählt worden. Der 59jährige, zweifache Familienvater betont: „Handwerkskammer und Verbände sind Verbündete und keine Gegner!“ Sein Motto lautet: „Jammern hilft nichts, nur mit Anpacken löst man Probleme.“ Der Betrieb des Geschäftsführers der Bertele GmbH Metallbau besteht seit 1986 und zählt zehn Mitarbeiter, darunter drei Auszubildende. Er war bereits in den letzten beiden Wahlperioden Vorstandsmitglied der HWK Schwaben.

Schon ein alter Hase im Amt: Fotografenmeister Peter Herbst aus Marktoberdorf
Der Fotografenmeister Peter Herbst aus Marktoberdorf im Allgäu ist erneut zum Vorstandsmitglied der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) gewählt worden. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter. Seit 2000 ist er Gesellenausschuss-Vorsitzender der Fotografeninnung Schwaben und seit 2001 Vollversammlungsmitglied der HWK Schwaben. Herbst war bereits in der vergangenen Wahlperiode von 2009 – 2014 Mitglied des 12-köpfigen Vorstandes für die Arbeitnehmerseite. Herbst ist auch Vorsitzender des Gesellenausschusses der Fotografen-Innung Schwaben und Mitglied im Prüfungsausschuss der Fotografen-Innung Schwaben. Der 54jährige ist als Meister bei Foto Hotter in Marktoberdorf tätig. Sein Motto für die kommende Amtszeit lautet „Leben und leben lassen.“


Tags:
präsident handwerk blaichach allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Nea
Some Day (Felix Jaehn Remix)
 
Meat Loaf
You Took The Words Right Out Of My Mouth
 
Xavier Naidoo
Bei meiner Seele
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum