Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Ein aktuelles Bild von der Iller bei Kempten (Aufnahme: Montagnachmittag gegen 17:15 Uhr)
(Bildquelle: Alex Zwick)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 30. März 2015

Wasserwirtschaftsamt zu Hochwassergefahr im Allgäu

Wetterdienst warnt vor ergiebigem Dauerregen

Intensiver Dauerregen hat die Flusspegel im Allgäu und am Bodensee deutlich ansteigen lassen. Örtlich steht Grundwasser in den Wiesen und Feldern. Bis Mittwoch sollen die durchaus starken Schauer anhalten, so der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Beim Blick auf die Wiesen neben der Bundesstraße B19 zwischen Oberstdorf und Sonthofen fällt auf, dass diese inzwischen bereits ordentlich durch die Regenfälle gesättigt sind. Gleiches Bild auch nahe Immenstadt bei Thanners. Hier steht das Wasser bereits. Auch die Bäche und Flüsse sind deutlich angewachsen. Ein Grund: Die Schneeschmelze.

"Mit einigen kurzen Unterbrechungen hält der Dauerregen bis in die Nacht zum Mittwoch an. Vor allem in Staulagen im südlichen Landkreis Oberallgäu und auch im Landkreis Lindau können dabei insgesamt um 100 Liter pro Quadratmeter zusammen", so der DWD in einer Unwetterwarnung.

Wasserwirtschaftsamt Kempten rechnet ab Dienstag mit rückläufigen Pegeln
"Aufgrund der bereits gefallenen und vom DWD vorhergesagten Niederschläge in Kombination mit der Schneeschmelze werden die Pegel zunächst weiter ansteigen. Dabei kann im Laufe des Montags an den Pegeln Sonthofen/ und Kempten/Iller die Meldestufe 1 knapp erreicht oder geringfügig überschritten werden.

Auch für Dienstag sind weitere, teils anhaltende Regenfälle und Schauer vorhergesagt. Die Schneefallgrenze sinkt die nächsten Tage allerdings von Norden her auf etwa 600-800 m. Somit ist ab Dienstag dann wieder mit rückläufigen Pegelständen zu rechnen.", so das WWA Kempten heute Vormittag.

Meldestufe 1 an Iller bei Sonthofen in Sicht
Ein Beispiel für die steigenden Pegelstände ist die Iller bei Sonthofen. Seit 13 Uhr am Montagnachmittag stiegen die Wassermassen um 5, 7 und 3 cm auf einen Stand von 1,71 Meter um 16 Uhr. Meldestufe eins ist bei 2,00 Meter erreicht.

Erläuterungen der Meldestufen:
Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen
Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen.
Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.
Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich.


Tags:
hochwasser allgäu dauerregen wetter



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Tödlicher Alpinunfall bei der Tannheimerhütte - 27-jähriger Deutscher bei Nesselwängle abgestürzt
Am 07.12.2019, um 17:30 Uhr, hielten sich ein 27-jähriger Deutscher und eine 25-jährige Deutsche Frau in Nesselwängle, nördlich der ...
Als erster Landkreis in Bayern - Ostallgäu präsentiert Klimaanpassungskonzept
Als erster Landkreis in Bayern stellt das Ostallgäu ein Konzept zur Anpassung an die Folgen der Klimakatastrophe vor. Ziel ist es, Schäden durch den ...
Radio 4.0: AllgäuHIT startet volldigitale Zukunft - Crossmedial und mit künstlicher Intelligenz
In der voll besetzten „SkyLounge“ in Kempten ist der regionale Radiosender AllgäuHIT am Dienstagabend endgültig in die digitale Zukunft gestartet. ...
Bund und Länder bringen Digitalradiopflicht auf den Weg - Empfangsgeräte müssen künftig DAB+ können
Es ist ein wichtiger Schritt für Hörerinnen und Hörer, Verbraucher, Hersteller sowie für die Weiterentwicklung des terrestrischen Rundfunks in ...
Unfälle in Rettenberg bei angefrorener Fahrbahn - Alle drei Fahrer müssen mit Bußgeld rechenen
Am Morgen des 07.11.2019 ereigneten sich in kurzer Zeit drei Verkehrsunfälle bei angefrorener Fahrbahn innerhalb von 200 Metern auf der B19. Zunächst ...
Erfolgslose Klage gegen Neubau der Nebelhornbahn - Bau - und Betriebsgenehmigung wurde abgelehnt
Das Verwaltungsgericht Augsburg hat mit Urteil vom 6. November 2019 die Klage eines Oberstdorfer Anwohners gegen die der Nebelhornbahn AG erteilte Genehmigung zum Bau ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
OneRepublic
Wherever I Go
 
Kelly Clarkson
My Life Would Suck Without You
 
Robbie Williams
Santa Baby (feat. Helene Fischer)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum