Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Pressekonferenz im Landratsamt
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 8. April 2019
Ehrgeiziges Ziel für die Energiezukunft Allgäu
C02-Reduktion um 95 Prozent bis zum Jahr 2050

Auf der heutigen Pressekonferenz im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen stellten die verantwortlichen des Projektes Energiezukunft Allgäu die Energie-und C02-Bilanz Allgäu vor. Mit dieser Bilanz knüpften sie an die bisherigen Projekte zur Energiezukunft Allgäu an: Die Allgäu GmbH hat gemeinsam mit eza! eine Energiebilanz basierend auf den Jahren 2011 bis 2016 für das gesamte bayerische Allgäu mit den Landkreisen Lindau, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu sowie den Städten Kaufbeuren, Kempten und Memmingen erstellt.

Die Energiebilanz zeigt nun auf, wo die Potenziale der erneuerbaren Energien liegen. Ausgehend vom Basisjahr 2011 ist eine C02 Reduktion von 95 Prozent realistisch. So soll der Strom bis 2050 zu 100 Prozent, die Energie für Wärme und Verkehr zu 95 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. Im Allgäu wird bereits heute Strom zu 52 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen, die Wärmerzeugung aus nicht-fossilen Energieträgern liegt bei gut 20 Prozent.

Wie Anton Klotz, Landrat Oberallgäu und Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH betonte, wolle das Allgäu Vorreiter im Klimaschutz sein. Energiezukunft Allgäu: Die Energiebilanz Allgäu Bereits seit 2011arbeitet das Allgäu über das Projekt Energiezukunft an der Umsetzung der Energiewende. Die Steuerungsgruppe Energiezukunft Allgäu begleitet laufende Projekte und reagiert auf neue Herausforderungen. Die Kampagne für Energieeffizienz in Unternehmen sorgte mit Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Beratungskampagnen und Hotline für Impulse und Einsparungen.

Der Wettbewerb Energiezukunft Allgäu wurde bereits zweimal durchgeführt und honorierte das Engagement von Initiativen und Unternehmen. Die Energiebilanz Allgäu der vergangenen Jahre liefert verlässliche Zahlen für Prognosen. ,,Die Datenerhebung von 2011 bis 2016 zeigt, dass es dem Allgäu gelungen ist, den Anteil an erneuerbarer Energien zu erhöhen. Im Bereich Strom liegt er im Jahr 2017 bei rund 52 Prozent, im Bereich Wärmebereitstellung liegt das Allgäu bei gut 20 Prozent", berichtet Manfred Sambale, Geschäftsführer von eza! ,,Damit liegen wir weit über dem Bundesdurchschnitt, wo die Anteile bei 36 und 13 Prozent liegen", zitiert Sambale die Zahlen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Gemeinsame Ziele für ein CO2neutrales Allgäu In der letzten Sitzung des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH wurde nun ein Leitbild beschlossen. Es dokumentiert die gemeinsame Verantwortung des Allgäus für die Energiewende und den weltweiten Klimaschutz. Auch werden die Chancen einer progressiven Entwicklung des Allgäus als Vorreiter bei Klimaschutz und Energiewende gesehen. Neben der fast vollständigen Einsparung von C02 im Jahr 2050 wird auch die Wertschöpfung in der Region gehalten: Im Jahr 2011 wurden 1, 7 Milliarden Euro für fossile Energien ausgegeben, im Jahr 2050 sollen es nur noch 450 Millionen Euro sein. (pm)


Tags:
strom wettbewerb energie co2



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Lindau will Etat für Jugendarbeit erhöhen - Jugendliche sollen bei der Konzepterstellung mitarbeiten
Die offene Jugendarbeit in Lindau soll neu strukturiert werden. Die Stadt und die bisher dafür zuständige Synergie Jugendhilfe GmbH hatten nach 15 Jahren ...
Platz 2 beim Energiesparmeister-Wettbewerb - Hildegardis-Gymnasium in Kempten verpasst nur knapp den Sieg
Das Hildegardis-Gymnasium in Kempten hat sich den zweiten Platz beim bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen gesichert. Den mit Sachpreisen und 2.500 ...
23. Deutsche Sparkassenmeisterschaft im Schießsport - DOSB-Präsident Alfons Hörmann ehrte die Sieger
Am Pfingstwochenende fand die 23. Deutsche Sparkassenmeisterschaft im Schießsport in Kempten statt. Die Sparkasse Allgäu richtete dieses hochkarätige ...
Erstes Hybridkraftwerk deutschlands steht in Sulzberg - AÜW erhält Genehmigung zum Regelbetrieb
Großspeicherprojekte – Im Rahmen der Diskussionen rund um die Energiewende werden sie oft propagiert, die Anzahl der realisierten Projekte ist aber immer ...
BFV passt Qualifikationsmodus für Toto-Pokal an - Hauptrundenteilnehmer werden künftig spielklassenintern ermittelt
Der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat den Qualifikationsmodus für die 1. Hauptrunde des Toto-Pokal-Wettbewerbs auf Verbandsebene mit ...
Jugendrotkreuz-Bezirkswettbewerb in Marktoberdorf - Zwei Gruppen aus dem Oberallgäu erfolgreiche Teilnehmer
Zwei Gruppen des Jugendrotkreuzes (JRK) Oberstaufen und eine Gruppe aus Wiggensbach hatten sich nach Siegen bei den Kreisspielen für den Bezirkswettbewerb des ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Mathea
2x
 
Nico Santos
Unforgettable
 
Shawn Mendes
In My Blood
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hubschrauberabsturz Oberstdorf
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum