Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die Bulls freuen sich über ein Tor (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Samstag, 14. Oktober 2017

ERC Sonthofen meldet sich eindrucksvoll zurück

Der ERC Sonthofen hat sich mit einem eindrucksvollen 7:3-Auswärtssieg bei den Blue Devils Weiden zurückgemeldet. Über sechzig Minuten waren die Bulls aus dem Allgäu vor 978 Zuschauern die klar bessere Mannschaft. Das 0-Punkte-Wochenende vor fünf bis sieben Tagen war schnell vergessen. „Wir haben heute wieder leidenschaftlich gekämpft“, so Trainer Heiko Vogler nach der Partie. Besonders stark: Die meisten Tore erzielte Sonthofen bei gleicher Mannschaftsstärke auf beiden Seiten. Strafzeiten hatte es nur wenige gegeben.

Dabei hatte es für den EV Weiden anfangs nicht schlecht ausgesehen. Vor heimischer Kulisse gingen die Blue Devils in der sechsten Spielminute zunächst in Führung. Der ERC nutzte etwas mehr als drei Minuten später gleich die erste Überzahlsituation um den Ausgleich zu erzielen. Sean Morgan hieß der Torschütze nach Vorarbeit von Rau und Guth. Die Entscheidung um den Drittelgewinn brachte in Minute 20 aber Sonthofens neuer Spieler Tyler Wood. Nach Pass von Kames und Sternheimer schloss der Kontingentspieler mit einem Schlagschuss ab. Der Weidener Torhüter Johannes Wiedemann hatte das Nachsehen. Mit einer 2:1-Führung für die Bulls ging es in die Pause.

Martin Heinisch brachte seine Oberpfälzer Teufel nochmal zu Beginn des Mitteldrittels ins Spiel zurück. Doch nach der Rückkehr vieler Verletzter in den Kader und des magischen Augsburger DNL-Trios, bestehend aus Marco Sternheimer, David Farny und neu auch Tim Bullnheimer, konnte der ERC den Druck wieder deutlich erhöhen. Wayne Lucas bringt Sonthofen nur zweieinhalb Minuten später wieder in Führung. Nur fünf Minuten später trifft Fabian Voit zum 4:2, ehe Tyler Wood mit einem erneuten Schlagschuss von der blauen Linie das 5:2 perfekt macht.

Im letzten Spielabschnitt kommt Weiden durch Pauker nochmal mit dem dritten Treffer ein Stück näher, doch Sonthofen lässt dank zweier weiterer Treffer durch Marc Sill und Tyler Wood nichts anbrennen. „Wir sind wieder zu unseren alten Kräften zurückgekehrt und haben auch unsere alten Tugenden wieder entdeckt“, so Heiko Vogler. Der Trainer weiter: „Jetzt brauchen wir am Sonntag ab 18 Uhr unsere Zuschauer im Rücken und wollen dann erneut mit einer guten Leistung glänzen." (pm)


Tags:
eishockey oberliga sport allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Wincent Weiss
Kaum Erwarten
 
Anne-Marie
Perfect To Me
 
Republica
Ready To Go
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum