Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der 1.FC Sonthofen gegen den TSV Landsberg
(Bildquelle: Dieter Latzel)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 6. November 2016

1.FC Sonthofen gegen TSV Landsberg

Spannendes Spiel trotz 0:0

Keine Tore, aber Hochspannung bis zum Schluss herrschte im Auswärtsspiel  des 1.FC Sonthofen beim TSV Landsberg. Beide Teams ließen hochkarätige Chancen ungenutzt. Der FCS hätte die Partie in der ersten Halbzeit für sich entscheiden können. Im zweiten Durchgang wurde es dann ein offener Schlagabtausch. Der Ball wollte aber hüben wie drüben nicht über die Torlinie.

Die Oberallgäuer begannen bärenstark. Sie investierten viel und kontrollierten Ball und Gegner. Mit ihrem direkten Spiel in die Spitze brachten sie die Hausherren von einer Verlegenheit in die nächste. Kalkan, Mori, Friedrich und Lhotzky brachten das Spielgerät aber einfach nicht im Tor unter. Das wäre quasi mit dem Halbzeitpfiff des umsichtigen Schiedsrichters Kögel beinahe bestraft worden, denn da traf Fülla mit einem Fernschuss, im Übrigen der einzigen Landsberger Chance vor dem Seitenwechsel, die Querlatte.

In Halbzeit zwei spielte dann auch der TSV munter mit und kam nach Ballverlusten der Sonthofer jetzt ebenfalls zu guten Möglichkeiten. Torraumszenen gab es in Hülle und Fülle. Zuerst scheiterte Fülla mit einem Freistoß an Gästekeeper Fend. Auf der Gegenseite köpfte Schäffler eine Ecke an den Pfosten. Der Nachschuss von Bär landete bei Torwart Heiland. Auch Kalkan traf nicht. Kurz darauf kratzte Sonthofens Kapitän Maier einen Freistoß von Fülla von der Torlinie. Für den FCS knallte Wiedemann in der 70. Minute den Ball an die Innenkante der Landsberger Querlatte. Jetzt war richtig Pfeffer im Spiel. Den Akteuren klebte das Pech jedoch an den Füßen, denn auch die Hausherren machten es nicht besser. Jais scheiterte mit einem Konter an FC-Keeper Fend und der eingewechselte Gilg knallte das Spielgerät unbedrängt am leeren Sonthofer Tor vorbei. Als FCS-Stürmer Kalkan in der Schlussphase zum vermeintlichen 1:0 traf, gab der Unparteiische den Treffer nicht. FCS-Coach Kahric lobte sein Team für die gute erste Halbzeit. Er kritisierte aber die Chancenverwertung und vor allen Dingen das Defensivverhalten nach der Pause. „Das kann ich so nicht akzeptieren“. Sein Gegenüber Roland Krötz merkte noch an, dass dieses Remis seine Mannschaft nicht weiterbringt. „Wir haben alles reingeworfen. Heute wäre für beide mehr Teams möglich gewesen“.

AllgäuHIT-Bildergalerie
1.FC Sonthofen - TSV Landsberg
 
       
 
       
 
           

Schiedsrichter:
Michael Kögel (Sachsenried)

Zuschauer:
320

TSV Landsberg:
Heiland, Beinhofer, Buschel, Neuhaus (65. Göttle), Fülla, Greif (73. Gilg), Siegwart, Nichelmann, Storhas (83. Hennebach), Meichelböck, Jais.

1.FC Sonthofen:
Fend, Friedrich (85. Lingg), Schäffler, Geiger, Maier, Wiedemann, Kalkan, Mori, Littig, Lhotzky (73. Klauser), Bär.


Tags:
fußball fc sonthofen tsv landsberg


© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Marc Almond
The Days Of Pearly Spencer
 
Sigma
Nobody To Love
 
Shaggy
Angel
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum