Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Rinder-Tuberkulose: Sperrzeit für betroffene Höfe verkürzt - Milch wird verarbeitet
19.03.2013 - 07:09
Die Sperrzeit für von Rinder-Tuberkulose betroffene landwirtschaftliche Betriebe wird verkürzt. Nur noch sechs Wochen dauert die Sperrung ab sofort an, danach wird erneut getestet.
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz habe eine entsprechende Verordnung auf den Weg gebracht. Anders als bisher dürfen Landwirte bei denen ein Tier positiv auf TBC getestet wurde, nach der Entfernung des betroffenen Tieres wieder Milch abliefern. Diese muss allerdings vor der Verarbeitung erhitzt werden, damit mögliche Erreger abgetötet werden. Bislang hatte die Sperrzeit vier Monate betragen.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum