Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Klinik Oberstdorf
(Bildquelle: Klinikverbund Allgäu gGmbH)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Freitag, 3. April 2020

Klinik Oberstdorf setzt stationären Betrieb aus

Per Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege wurden die Kliniken am 20.03.2020 angewiesen, soweit medizinisch vertretbar, bis auf Weiteres alle planbaren Behandlungen zurückzustellen oder zu unterbrechen, um möglichst umfangreiche Kapazitäten für die Versorgung von COVID-19 Patienten freizumachen. Seither werden im Klinikverbund Allgäu nur noch Notfälle und dringliche Operationen durchgeführt. Auf Grund dieser Maßnahmen wurde die Belegung an allen sechs Klinikstandorten des Klinikverbund Allgäu deutlich heruntergefahren. Besonders betroffen ist der Standort Oberstdorf, an welchem normalerweise schwerpunktmäßig geplante Eingriffe im Bereich Orthopädie vorgenommen werden. Zuletzt wurden hier neun Patienten behandelt, dies entspricht einer Auslastung von 12%.

Alle Kliniken in Bayern wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ebenfalls aufgefordert entsprechende Reservestrukturen zu schaffen, um die Patientenversorgung auch bei einem fortgeschrittenen Ausbruchsgeschehen mit hohem COVID-19-Patientenaufkommen weiterhin sicherstellen zu können. Vor dem Hintergrund der Allgemeinverfügung wurde nun die Entscheidung getroffen, den Klinikstandort Oberstdorf bis Montag, den 06.04.2020 zu räumen, um auf den zu erwartenden Anstieg an COVID-19-Patienten in Folge der Corona-Pandemie vorzubereitet zu sein. Die verbliebenen stationären Patienten werden bis Montag an die Kliniken Kempten und Immenstadt verlegt. Die Mitarbeiter der Klinik Oberstdorf werden ab nächster Woche ebenfalls an den anderen Standorten eingesetzt und für die Versorgung in den hochspezialisierten Bereichen geschult.

Derzeit sind noch ausreichende Behandlungskapazitäten an den Standorten Kempten und Immenstadt vorhanden. Sollten diese Kapazitäten aufgrund des Ausbruchsgeschehens in den nächsten Tagen bzw. Wochen voll belegt werden, können wir kurzfristig die Patientenversorgung in der Klinik Oberstdorf wiederaufnehmen.

Davon unabhängig bleibt die ambulante Notfallversorgung am Standort Oberstdorf weiterhin erhalten. Untertags ist die internistische und gastroenterologische Ambulanz in der Klinik (Dr. Bäcker) sowie die chirurgisch-orthopädische Praxis im MVZ Oberstdorf eingeschränkt geöffnet. Notfälle über die Nacht werden durch einen Arzt und eine Pflegekraft in Notfallbereitschaft im Haus versorgt.

Sobald es die Entwicklung der Corona-Pandemie erlaubt, wird der Klinikverbund Allgäu den regulären stationären Betrieb an der Klinik Oberstdorf wiederaufnehmen. (pm)


Tags:
klinik allgäu corona belegung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Selena Gomez
Rare
 
Tom Walker
Angels (Kia Love Remix)
 
Bon Jovi
The More Things Change
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum