Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Kapuzenjacke aus Biobaumwolle - Die neuen Schuljacken des Gertrud-von-le-Fort Gymnasiums
(Bildquelle: Martina Noichl)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Dienstag, 14. Januar 2014

Fair, sozial, bio

Neue Schuljacken am Gymnasium Oberstdorf

Gerade rechtzeitig zum morgigen Winterkonzert gibt es am Gertrud-von-le-Fort Gymnasium im oberallgäuer Oberstdorf neue Schuljacken. Das Besondere: Es ist eine modische Kapuzenjacke aus Biobaumwolle, fair produziert und gehandelt.

 

Aus den Reihen des Elternbeirates kam die Initiative, nicht wieder auf günstige Massenware zurückzugreifen, sondern mit einem fächerübergreifenden Schulprojekt zum Thema "Faire Kleidung" einen Impuls zu nachhaltigem Denken und Handeln zu geben. Der zentrale Gedanke dabei war, deutlich zu machen, dass unser Handeln heute Einfluss auf das Leben der nachfolgenden Generationen hat, nicht nur vor Ort, sondern auch in anderen Regionen der Welt.

Wir kennen die Schreckensmeldungen von unzähligen Toten aus brennenden Textilfabriken, einstürzenden Produktionsstätten, von gesundheitsgefährdeten Chemikalien und verseuchten Böden und Flüssen wie auch wiederholt zu lesen war. Aber all das ist weit weg, passiert irgendwo in Asien, in einer anderen Welt.

Den Preis für unsere preiswerten Outfits bezahlen Menschen auf der anderen Seite der Erde - Bauern, die um des Überlebens willen in Kauf nehmen, dass ihr Boden durch Pestizide und genmanipuliertes Saatgut verseucht wird und Arbeiterinnen, Kinder, die nähen, kleben und färben unter unmenschlichen und gesundheitsgefährdeten Bedingungen, für einen Hungerlohn.

Schuljacken lassen sich auch anders produzieren - sauber und vor allem unter fairen Arbeitsbedingungen, finden die Initiatoren. Aus ökologisch angebauter Baumwolle, die wie Biolebensmittel ohne Pestizideinsatz und mit weniger Wasserverbrauch angebaut wird. Garnvorbereitung und Färbung werden streng überprüft und ohne giftige Chemikalien bewerkstelligt.

Jackenlieferant ist dwp (Fairhandelsgenossenschaft in Ravensburg, die sie auf Empfehlung von Renate Schiebel, Geschäftsführerin der Oberallgäuer Weltläden gefunden haben). Die Biobaumwolle bezieht dwp aus der Baumwollkooperative Mahima in Indien, biologisch gefärbt und fair genäht wird unsere Jacke in der Fairhandelsorganisation Craft Aid auf Mauritius und bestickt wurde sie von Susanne Wirth hier in Oberstdorf.

 Im Unterricht, bei Vorträgen und Aktionen soll auch weiterhin das Thema "Nachhaltigkeit" zur Sprache kommen und den Schülern Handlungsmodelle vermitteln für zukunftsfähige Entscheidungen z.B. mit Blick auf den Klimawandel oder unser Konsumverhalten - so bisher geschehen als Infokampagne an Elternsprechtag, Sommerkonzert und Schulfest, mit einem informativen Bestellflyer, viel Information auf der Homepage des Elternbeirats und als Bestandteil einzelner Unterrichtsfächer ganzer Jahrgangsstufen. Schüler und Lehrer waren auch einbezogen in die Auswahl von Modell und Farbe. Herzlichen Dank für die Unterstützung durch Schulleitung, Lehrerschaft, SMV und Sekretariat!

Viele Ideen bleiben noch umzusetzen, so z.B. eine zukunftsfähige Vermarktung als Schülerprojekt oder der Aufbau einer Second-Hand-Börse.

 Von einer fairen, sozial gerechten und ökologischen Schuljacke profitieren alle Beteiligten vom Anbau bis zur Fertigstellung, alle die das Kleidungsstück tragen und die Natur. So wurde im Bestellflyer geworben: "Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Welt sozialer wird, gesünder lebt und noch viele Jahre lebenswerten Raum für alle Individuen bietet. Fangen wir an, hier in Oberstdorf, im südlichsten Ort von Deutschland - denken wir global, weltoffen, sozial und zukunftsorientiert!"

Die neue Schuljacke zeigt die Zugehörigkeit zur Schulfamilie des Gymnasiums und repräsentiert die Schule auch nach außen, bei Konzerten, Veranstaltungen, Sportfesten und Wettkämpfen.

Mit der bio und fair produzierten und gehandelten Jacke übernehmen wir Verantwortung für das, was auf der Welt passiert - andere Schulen tun dies auch.

Sondereinfärbungen in trendigen Modefarben (wie zunächst gewünscht) gibt es in Bio-Qualität momentan nur bei einer hohen Abnahmemenge. So weit sind wir in Oberstdorf noch nicht. Aber ein Anfang ist gemacht!

Hoffen wir, dass die neuen Jacken gut ankommen und dass sich dies bei den künftigen Nachbestellungen bemerkbar macht. Denn: Jeder kann durch sein (Konsum-) Verhalten dazu beitragen, die Welt besser, umweltfreundlicher und gerechter zu machen. Die neue Schuljacke bietet dazu eine konkrete Möglichkeit!

Für Oberstdorf ist die neue Schuljacke ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Fairtrade-Gemeinde.

Wir wünschen uns viele Nachahmer in anderen Oberstdorfer Einrichtungen!


Tags:
schuljacke fairtrade gymnasium allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kaufbeuren bleibt Fairtrade-Stadt - Weitere zwei Jahre im Einsatz für mehr Gerechtigkeit im Welthandel
  Nach Erfüllung aller Kriterien der Kampagne „Fairtrade-Towns“ darf Kaufbeuren weiterhin den Titel Fairtrade-Stadt tragen. „Wir engagieren ...
Mehr als 1,5- Mal um den Äquator für den Klimaschutz - Oberallgäuer Stadt-und Schulradler legen rund 62.000 km zurück
Die Oberallgäuer Stadt- und Schulradler haben in den drei Wochen des Wettbewerbs um die meisten Fahrradkilometer rund 62.000 Kilometer zurück gelegt. Das ist ...
Baumaßnahmen an Sporstätten kommen allen zu Gute - Oberstdorf und Leistungssport - eine starke Verbindung
Seit vielen Jahrzehnten ist Oberstdorf eng mit dem Thema Sport verbunden. Dies gilt nicht nur für den Breiten- und Hobbysport, sondern auch für den ...
Verleihung der Geiger-Förderpreise in Oberstdorf - Insgesamt neun Schüler ausgezeichnet
Strahlende Gesichter bei der diesjährigen Geiger Förderpreisverleihung Oberstdorfer Schüler für besonders gute Leistungen mit ...
4. Bildungskonferenz des Landkreises Oberallgäu - Hauptthema: "Grundschule - und was dann?"
Grundschule – und was dann? Mit diesem Thema beschäftigten sich rund 70 Lehrkräfte und Referenten auf der 4. Oberallgäuer Bildungskonferenz des ...
Anti-Müll-Kampagne des Vöhlin Gymnasiums in Memmingen - P-Seminar präsentiert Kampagne auf dem Marktplatz
Ironisch und witzig, aber auch kritisch sollten die Motive sein, die sich die 14 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars für ihre Kampagne haben einfallen ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Faith Hill
Cry
 
Martin Garrix feat. Bonn
No Sleep
 
LP
Lost on You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum