Moderator: Andreas Viktor
mit Andreas Viktor
 
 

Familienministerin Haderthauer: "195.400 Euro für neue Krippenplätze in Missen"
13.05.2013 - 14:00
"Ich freue mich sehr, dass die Gemeinde Missen-Wilhams, Landkreis Oberallgäu, 12 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kindertagesstätte "St. Martin" einrichtet und ich die Kommune im Rahmen der Zukunftsstrategie "Aufbruch Bayern" mit einer Förderung von 195.400 Euro unterstützen kann.", so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München.
„Die bayerischen Kommunen bauen mit der bundesweit höchsten Dynamik Kinderbetreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren aus. Der Freistaat unterstützt sie dabei kraftvoll wie kein anderes Bundesland und zwar mit dem einzigen Förderprogramm für eine freiwillige Leistung ohne eine Deckelung. Damit gibt es eine Fördergarantie für jeden neuen Krippenplatz, den eine Gemeinde schaffen will“, so die Ministerin weiter.

Für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Für jeden neu geschaffenen Platz trägt der Staat bis zu 80 Prozent der Kosten. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik sind die Mittel des Bundes für den Ausbau von Krippenplätzen in Höhe von 430 Millionen Euro bereits verplant. Der Freistaat Bayern führt die Förderung nun allein mit Landesmitteln fort, derzeit mit rund 954 Millionen Euro, und liegt damit bundesweit an der Spitze!

2013 investiert die Bayerische Staatsregierung 3 Milliarden Euro in die Familienpolitik als tragende Säule der Zukunftsstrategie "Aufbruch Bayern". Nähere Informationen hierzu sind abrufbar unter: www.aufbruch.bayern.de

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum