Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Rathausplatz Kempten
(Bildquelle: Stadt Kempten)
 
Oberallgäu - Kempten
Dienstag, 3. Mai 2016

Kempten: Stadtrat wendet sich mit Antrag an Oberbürgermeister

Wohnraum in Kempten ist knapp. Das Abhilfe geleistet werden muss steht außer Frage. Deshalb wird viel überlegt, sowohl in der Verwaltung, als auch in den Planungsbüros der Allgäumetropole. Eine neue Idee brachte jetzt der Stadtrat Andreas Kiebler ins Gespräch. Er stellte einen Antrag auf mindestens 100 neue Wohnbaugrundstücke, explizit für Einfamilienhäuser in Kempten, an den Oberbürgermeister. Genutzt werden, soll dafür städtischer Grund.

Mindestens 100 neue Grundstücke für den Wohnungsbau, explizit für Einfamilienhäuser sollen bis Ende 2018 im Stadtgebiet Kempten ausgewiesen werden. Das betonte Andreas Kiebler in seinem Antrag:

Der Wohnungsknappheit in Kempten entegegenzuwirken halte ich für eine der wichtigsten kommunalpolitischen Herausforderungen, der sich Verwaltung und Stadtrat zu stellen haben.

Den statistischen Daten von Marz 2016 zufolge hat die Stadt Kempten derzeit knapp 68.000 Einwohner. Seit Juli kamen demnach jeden Monat durchschnittlich 160 neue Einwohner dazu. Hiervon waren jedoch deutlich unter 50% Flüchtlinge. Der hohen Nachfrage an Häusern, Wohnungen und Bauplätzen kann also - auch abgesehen von Flüchtlingszahlen - nicht nachgekommen werden. 

Aktuelle Wohnungsbauvorhaben stärken derzeit das Angebot an Wohnungen, Apartments und Doppel- bzw. Reihenhäusern.

Die Möglichkeit, ein Grundstück für ein Einfamilienhaus in Kempten zu erwerben, besteht lediglich in Ausnahmefällen

So Kiebler. Werden nun keine neuen Baugrundstücke ausgewiesen, verliert die Stadt Kempten Monat um Monat Bauherren und deren Familien an umliegende Gemeinden und Städte, so Kiebler weiter. Fehlendes Bauland widerspricht zudem den strategischen Zielen, den demographischen Wandel sowie die Wirtschaft zu fördern und die Finanzkräfte zu stärken. Der Stadt gehen durch fehlende Baugrundstücke auch die entsprechenden Steuern verloren.

Gerade an den Rändern der jetzigen Siedlungen gäbe es eine ganze Reihe städtischer Grundstücke, die ohne größeren Erschließungsaufwand in Bauland umgewandelt werden könnten.

Ich bitte Sie, die für die Zukunft der Stadt dringend notwendigen Baugrundstücke für Einfamilienhäuser in Kempten zu ermöglichen.

Schließt Andreas Kiebler seinen Antrag über mindestens 100 neue Baugrundstücke an den Oberbürgermeister der Stadt Kempten. 


Tags:
Einfamilienhäuser Baugrund Wohnungsmangel Antrag


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lenze & De Buam
Lagerfeia
 
Felix Jaehn feat. Marc E. Bassy & Gucci Mane
Cool
 
Nea
Some Day (Felix Jaehn Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum