Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
20 Betten stehen bereit für die ersten Bewohner
(Bildquelle: AllgäuHIT/Marc Brunnert)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Donnerstag, 16. Juli 2015
Ein Bericht von Marc Brunnert

20 Asylbewerber seit heute in der Immenstädter Berufsschulturnhalle

Gebäude wurde rechtzeitig fertig eingerichtet

20 Asylbewerber leben ab heute (16.07.2015) in der Berufschulturnhalle in Immenstadt im Oberallgäu. Nur zwei Wochen zuvor hat man diese Notlösung überhaupt in Erwägung gezogen, da kommen schon die ersten Bewohner. In den kommenden Wochen sollen sogar noch weitere 80 dazu kommen, bis neue Unterkünfte gefunden werden, wo man die Flüchtlinge dann langfristig unterbringen kann. Für das Organisationsteam, das aus Mitarbeitern vom Landratsamt Oberallgäu und ehrenamtlichen Helfern besteht, ist diese Lösung gelungen. Auch wenn man sie am liebsten gar nie hätte in Erwägung ziehen müssen, so Der Gebäudemanager am Landratsamt Oberallgäu, Peter Wagenbrenner, der für alle Asylunterkünfte im Oberallgäu zuständig ist.

Kurz vor knapp, oder „Just in Time“, wie es Mitorganisator Roland Hölzel ausdrückte, kamen die letzten Möbelstücke für die Turnhalle. Sieben Tonnen Betten, Waschmaschinen, Spinte, und andere Dinge wurden angeliefert. Bei dem Aufbau der Betten beteiligten sich auch vier Asylbewerber aus einer anderen Unterkunft in der Nähe. Für die Helfer eine sehr aufmerksame Geste. Die Materialien sind, nach Aussage des Landratsamtes neuwertig, robust und preiswert.

Die Berufschulturnhalle soll aber keineswegs eine Dauerlösung sein. Das gaben die Verantwortlichen auch zu verstehen. Man wolle hier nur so lange bleiben wie nötig, da auch die örtlichen Vereine und die Berufsschule das Gebäude nicht mehr nutzen können. Viele der betroffenen Vereine lassen deshalb viele Tagungen ausfallen, oder verlegen diese ins Auwaldzentrum am Gymnasium, oder in die Turnhalle der Königsegg-Schule. Die Berufschulturnhalle wird für die Öffentlichkeit völlig unzugänglich gemacht, in der Zeit in der dort Asylsuchende untergebracht sind.

Für die Sicherheit sorgt deshalb ein extra beauftragter Sicherheitsdienst, der 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche mit zwei Leuten vor Ort ist. Hier wird im drei-Schicht-Wechsel gearbeitet. Zudem sind immer Betreuer, wie auch der Gebäudemanager vor Ort. In der Nacht und am Wochenende übernimmt Peter Wagenbrenner die Wache auf telefonischem Wege. Um das Gebäude wird ein Sichtschutz errichtet, sodass auch vom Gehweg nicht mehr ins Gebäude gesehen werden kann. Besuch für die Bewohner wird vor dem Gebäude empfangen. In das Gebäude kommen nur berechtigte Personen. Jeder der berechtigt ist, muss beim Verlassen und Betreten eine Bescheinigung vorlegen. Auf dieser befindet sich der Name, der aktuelle Wohnort (hier: Berufschulturnhalle Immenstadt), sowie ein Bild der Person. Das Dokument ist außerdem vor Fälschung geschützt, versicherte Roland Hölzel, der im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen für öffentliche Sicherheit und Ordnung.

(Klicken um Bilder anzuzeigen)

AllgäuHIT-Bildergalerie
Berufschulturnhalle Immenstadt wird Asylunterkunft
 
       
 
       
 
               

 

 


Tags:
turnhalle asyl gebäude unterkunft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kennenlerntag von Schulklasse eskaliert völlig - Schlägereien und Drogenfund bei Jugendlichen
Am Dienstagnachmittag besuchte eine Schulklasse eines beruflichen Fortbildungszentrums aus Mittelfranken im Rahmen von „Kennenlerntagen“ Schwangau. Bereits ...
Streit in Lindauer Obdachlosenunterkunft - Ein verletzter mit Platzwunde
Am gestrigen Mittwochabend kam es in einer Obdachlosenunterkunft zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten Bewohnern. Im Verlauf des Streits ...
Jengen: 300.000 Euro Sachschaden bei Lagerhallenbrand - Gebäude brannte vollständig nieder
Gegen 11.00 Uhr kam es heute Vormittag zu einem größeren Brand eines zu einer Lagerhalle umgebauten Stadels im Gennachweg. Trotz einem Großaufgebot mit ...
Streitigkeit endet mit Widerstand gegen Polizeibeamte - Memminger Polizei hat viel zu tun
In den Nachtstunden des Dienstags, 24.09.2019 kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft im Erlenweg zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen einem ...
3.000 Euro Geldbuße nach Kirchenasylstreit in Immenstadt - Verfahren gegen Pfarrer und Flüchtling wurde eingestellt
Das Verfahren gegen den Immenstädter Pfarrer Ulrich Gampert und den afghanischen Flüchtling Reza Jafari wurde eingestellt. Für beide Beteiligten gab es jedoch ...
Pfarrer wegen Kirchenasyl in Sonthofen vor Gericht - Pfarrer erlaubte Kirchenasyl ohne Absprache
Gegen Mittag wird die Hauptverhandlung gegen den Allgäuer Pfarrer Ulrich Gampert in die Wege geleitet. Der Pfarrer muss sich wegen seiner Erlaubnis des Kirchenasyls ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran
Cross Me (feat. Chance the Rapper & PnB Rock)
 
R. City feat. Adam Levine
Locked Away
 
Liquido
Narcotic
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum