Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der CSU-Bundesminister Dr. Gerd Müller blickt in Kempten auf das Wahlergebnis seiner Partei
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu
Montag, 25. September 2017

AfD, CSU und FDP vertreten das Oberallgäu in Berlin

Müller muss um Bundesminister-Posten bangen

Das Oberallgäu kann nach der Bundestagswahl 2017 drei Abgeordnete nach Berlin entsenden. Neben dem bisherigen Bundesminister Dr. Gerd Müller (CSU) schaffte auch der schwäbische Bezirksvorsitzende der FDP, Stephan Thomae, den Einzug in das Bundesparlament. Thomae vertrat den Bundeswahlkreis schon einmal in der vorletzten Periode. Große Freude herrscht auch bei der "Alternative für Deutschland", kurz AfD. Sie entsenden mit Peter Felser ebenfalls einen Abgeordneten in den Deutschen Bundestag. Sie erreichte in den meisten Orten zwischen Oberallgäu, Kempten und Bodensee zweistellige Werte. Die Wahlbeteiligung lag bei 78,1 Prozent (+8,7 Prozent).

Als Dr. Gerd Müller von Radio AllgäuHIT auf die ersten bayerischen Ergebnisse aufmerksam gemacht wurde, war klar: Mit einem Absacken von über zehn Prozent im Vergleich zur letzten Wahl im Freistaat hatte bei der Wahlparty in den Räumlichkeiten von Abt Sportsline in Kempten so keiner gerechnet. Da hilft es am Ende auch nur wenig, dass Müller ganz persönlich mit 50,4 Prozent das beste Ergebnis aller CSU-Abgeordneten in ganz Schwaben einfahren konnte. Er ist damit zwar sicher als Abgeordneter in Berlin vertreten, sein Ministeramt ist aber in Gefahr. Bisher war Dr. Gerd Müller Bundesminister für Entwicklung und wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Dr. Gerd Müller, Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Oberallgäu und Bundesminister (CSU) bei Radio AllgäuHIT: "Ich bin sehr enttäuscht, dass es offensichtlich der radikalen Partei, der AfD, gelungen ist, viele Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren. Es gibt viele die wollen einfache Antworten, die gibt es in der Politik nicht. Wir werden diese Wählerinnen und Wähler nicht verloren geben. Das bürgerliche Deutschland sollte nachdenken und aufwachen.Das ist ein Weckruf an Deutschland, dass wir nicht rechts abrutschen und radikale Parteien künftig den Kurs Deutschlands bestimmen."

Freude dagegen bei FDP und Grünen. Stephan Thomae zeigte sich im Interview bei Radio AllgäuHIT überrascht vom guten Abschneiden:

"Die Große Koalition hat sehr deutlich gemacht, dass von CDU und SPD, weniger von der CSU, meist nur Politik links der Mitte gemacht wurde. Es ist deutlich geworden, dass hier auch neue Gesichtspunkte gefehlt haben und die werden wir einbringen, denn ein Bundestag ohne FDP ist auch keine Lösung." (Stephan Thomae, FDP)

Und auch die Grünen konnten feiern. Sie hatten sich im Kempodium eingefunden mit Disco-Kugel, DJ und Partymusik. Zwar war von vorneherein ausgeschlossen, dass Erna Kathrein Groll ein Bundestagsmandat holen würde. Sie zeigte sich aber am AllgäuHIT-Mikrofon begeistert über die Stimmenzuwächse im Wahlkreis:

"Mein Ziel war ein gutes Ergebnis einzufahren und dass grüne Themen Einzug gefunden haben und das ist uns gelungen." (Erna Kathrein Groll, Grüne)

Getrübte Stimmung dagegen bei der SPD. Die Sozialdemokraten sind zwar zweitstärkste Kraft im Bundeswahlkreis Oberallgäu, mit 12,4 Prozent aber abgeschlagen.

Katharina Schrader (SPD): "Wir waren geschockt als wir die ersten Prognosen und Hochrechnungen für die SPD gesehen haben. Geschockt hat mich auch das Abschneiden der AfD. Ich hatte gehofft, dass sie schlechtere Ergebnisse erzielen als in den Vorhersagen."

Die Überraschung schlechthin: Die "Alternative für Deutschland", kurz AfD, kann im Oberallgäu besonders gut punkten. 10,6 Prozent holt die Partei aus dem rechten Parteispektrum im Wahlkreis. Noch besser für die AfD: Der Kandidat aus dem Oberallgäu, Peter Felser (47), wird im nächsten Bundestag vertreten sein.

Peter Felser im Bayerischen Rundfunk: "Ich bin entsetzt, mit welchem Vokabular uns die etablierten Parteien bekämpfen. Wenn sechs Millionen Wähler eine Alternative wählen und man die mit Nationalsozialisten gleichsetzt - das kann man nicht machen. Ich wüsste keinen im Kreisverband, keinen im Landesverband, keinen im Bundesverband, der rechtsextrem wäre."

AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundestagswahl 2017
 
       
 
       
 
       
 
               

Stimmen/ Wahlvorschlag

  Erststimmen
2017
Anzahl
2017
in %
2013
in %
Veränderungen
Anzahl in %-P.
abgegeben 176.432 . . +20.797 .
ungültig 1.236 0,7 1,0 -295 -0,3
gültig 175.196 100,0 100,0 +21.092 .
davon          
CSU 88.357 50,4 60,7 -5.137 -10,3
SPD 21.451 12,2 17,3 -5.271 -5,1
GRÜNE 16.162 9,2 8,4 +3.151 +0,8
FDP 12.262 7,0 3,6 +6.761 +3,4
AfD 16.826 9,6 . [+16.826] [+9,6]
DIE LINKE 8.264 4,7 3,6 +2.734 +1,1
FREIE WÄHLER 7.806 4,5 . [+7.806] [+4,5]
PIRATEN X . 2,0 [-3.072] [-2,0]
ÖDP 2.232 1,3 2,7 -1.895 -1,4
BP 1.836 1,0 . [+1.836] [+1,0]
NPD X . . . .
Tierschutzpartei X . . . .
MLPD X . . . .
BüSo X . . . .
BGE X . . . .
DiB X . . . .
DKP X . . . .
DM X . . . .
Die PARTEI X . . . .
Gesundheitsforschung X . . . .
V-Partei³ X . . . .
Sonstige 2013 X . 1,7 [-2.647] [-1,7]

 

 Zweitstimmen
2017
Anzahl
2017
in %
2013
in %
Veränderungen
Anzahl in %-P.
abgegeben 176.432 . . +20.797 .
ungültig 1.091 0,6 0,7 +7 -0,1
gültig 175.341 100,0 100,0 +20.790 .
davon          
CSU 72.853 41,5 52,3 -8.049 -10,8
SPD 21.725 12,4 16,0 -3.051 -3,6
GRÜNE 19.791 11,3 9,3 +5.462 +2,0
FDP 18.935 10,8 5,7 +10.186 +5,1
AfD 18.528 10,6 4,3 +11.833 +6,2
DIE LINKE 10.130 5,8 3,6 +4.556 +2,2
FREIE WÄHLER 5.157 2,9 2,5 +1.239 +0,4
PIRATEN 577 0,3 1,6 -1.854 -1,2
ÖDP 1.607 0,9 1,4 -482 -0,4
BP 1.284 0,7 0,6 +308 +0,1
NPD 374 0,2 0,6 -487 -0,3
Tierschutzpartei 1.610 0,9 0,8 +409 +0,1
MLPD 39 0,0 0,0 +4 -0,0
BüSo 30 0,0 0,0 0 -0,0
BGE 554 0,3 . [+554] [+0,3]
DiB 229 0,1 . [+229] [+0,1]
DKP 20 0,0 . [+20] [+0,0]
DM 431 0,2 . [+431] [+0,2]
Die PARTEI 929 0,5 . [+929] [+0,5]
Gesundheitsforschung 212 0,1 . [+212] [+0,1]
V-Partei³ 326 0,2 . [+326] [+0,2]
Sonstige 2013 X . 1,3 [-1.985] [-1,3]

Tags:
politik bundestagswahl abgeordnete allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ulrike Müller wird Geschäftsführende Vizepräsidentin - Allgäuer Europaabgeordnete bei Sitzung der EDP in Paris gewählt
Ulrike Müller wurde auf der letzten Sitzung der Europäischen Demokratischen Partei (EDP) in Paris zur Geschäftsführenden Vizepräsidentin ...
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
Türkheimerin erhält Bayerischen Ehrenamtsnachweis - Auszeichnung für Cornelia Ast vom Bayerischen Sozialministerium
Die vierzigjährige Cornelia Ast aus Türkheim im Unterallgäu erhielt am 2. Dezember 2019 den Ehrenamtsnachweis des Bayerischen Staatsministeriums für ...
Diskussion über Verkehrsprojekte im Allgäu - Kemptener Seilbahn und Ausbau der B12 ein Thema
Die Kemptener CSU-Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 haben gemeinsam mit Erwin Hagenmaier, dem Vorsitzenden der CSU-Stadtratsfraktion, und Kemptener Bürgern ...
Grüne fordern Konzept für Tagestourismus im Alpenraum - Vor allem auch Verkehrssituation soll verbessert werden
Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern ein Konzept für den Tagestourismus im Alpenraum: „Angesichts des zunehmenden Unmutes vieler Anwohnerinnen und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
OneRepublic
Secrets
 
Ed Sheeran
South of the Border (feat. Camila Cabello & Cardi B)
 
The Script
Rain
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum