Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Das Logo der Indians
(Bildquelle: ECDC Memmingen )
 
Memmingen
Donnerstag, 1. Dezember 2016

Spitzenspiel am Freitagabend am Hühnerberg

ECDC Memmingen trifft auf Erding

Das Spitzenspiel des 16. Spieltags der Bayerischen Eishockeyliga steigt am Memminger Hühnerberg. Zur gewohnten Zeit von 20 Uhr treffen die GEFRO-Indians (2.) auf die Erding Gladiators (5.). Beide Teams zählen zum absoluten Favoritenkreis, sind die torgefährlichsten Mannschaften und werden sich einen heißen Kampf liefern. Spielberechtigt sind erstmals die beiden Neuzugänge der Indianer, Timo Schirrmacher und Steffen Kirsch.



Die Gäste aus Erding reisen mit der Empfehlung des treffsichersten Angriffs (93 Tore / 6,2 pro Spiel) in die Maustadt und wollen ihre momentane Siegesserie ausbauen. Nach gutem Saisonstart kam der Motor der "Gladiators" etwas ins Stocken, was mittlerweile aber abgestellt werden konnte. Aufstiegstrainer Petr Vorisek wurde vor wenigen Wochen durch Thomas Vogl ersetzt. Vogl war zuletzt als Spielertrainer in Vilshofen (Landesliga) unterwegs, kennt die Liga aus seiner Zeit in Dorfen aber bestens. In Erding wird er aber erstmals nur hinter der Bande zu finden sein. Seine neue Aufgabe hätte er nicht besser beginnen können, denn alle vier Spiele unter seiner Regie wurden gewonnen. Dass die Oberbayern als Aufsteiger gleich zu den Mitfavoriten zählen ist wenig überraschend, wenn man sich den Kader ansieht. Viele Spieler waren schon in der Oberliga für Erding auf dem Eis und hielten dem Verein, trotz finanziellem Rückzug die Treue.

Das Tor wird von Louis-Vincent Albrecht und seinem Back-up Andreas Gerlspeck gehütet. Für Albrecht ist das Spiel am Hühnerberg sicherlich etwas Besonderes, kommt er doch aus der Region. Die Abwehr ist mit routinierten Spielern gespickt und die meisten agieren schon viele Jahre zusammen. Extraklasse beweist bis jetzt der Angriff, hier gilt es in erster Linie auf den aktuell besten Torschützen und ligaweiten Top-Scorer Daniel Krzizok zu achten. Der 28-jährige bringt es auf satte 26 Tore und 15 Vorlagen. Auch seine Sturmpartner Florian Zimmermann und der einstige Memminger Sebastian Lachner sind brandgefährlich. Die Kontingentstelle belegt der junge Tscheche David Michel, der bisher voll überzeugt. Mit Alexander Gantschnig und Timo Borrmann verfügt man über weitere Ex-Oberliga Spieler, die für viel Gefahr vor den gegnerischen Toren sorgen.

Auf die Indians wartet also ein echter Prüfstein, der nur mit einer kompakten und hochkonzentrierten Leistung überwunden werden kann. Zuletzt hat sich glücklicherweise das Lazarett gelichtet und Trainer Waldemar Dietrich sollte im Normalfall fast auf den gesamten Kader zurückgreifen können. Freuen können sich die Fans zudem auf das Debüt der beiden Neuzugänge Timo Schirrmacher und Steffen Kirsch, welcher in dieser Woche zu den Indians gewechselt ist. Beide sind erstmals spielberechtigt und werden dem zuletzt ausgedünnten Kader deutlich mehr Tiefe verleihen. Zum ersten Heimspiel im Dezember wird wieder mit einer großen Kulisse gerechnet, auch aus Erding hat sich bereits ein Fanbus sowie weitere Schlachtenbummler angekündigt. Die Verantwortlichen empfehlen allen Zuschauern den Vorverkauf an den bekannten Stellen zu nutzen, um so längere Wartezeiten an den Abendkassen zu umgehen (Memminger Zeitung, Dietzel’s Hockeyshop, Subway Memmingen). Mit den Fans im Rücken wollen die Memminger weiter Kontakt zu Spitzenreiter Miesbach halten und einen weiteren Heimsieg einfahren. Das Hinspiel in Erding konnten die Memminger nach bärenstarker Leistung mit 8 zu 4 gegen damals schwächelnde Erdinger gewinnen.


Tags:
Indians Spitzenspiel Eishockey ECDC



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Schweres Wochenende für ERC Sonthofen - ESV Kaufbeuren will sich von Abstiegsplätzen absetzen
Peiting und Regensburg lauten die Gegner für den ERC am Wochenende, zwei harte Gegner die man trotzdem am Anfang der Saison schlagen konnte. Für die Joker ...
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
Drei Spiele in fünf Tagen für ESV Kaufbeuren - Freiburg, Landshut und Bayreuth als Gegner in der DEL2
Für die DEL 2 Clubs stehen in den nächsten fünf Tagen gleich drei Spieltage auf dem Programm. Der ESV Kaufbeuren reist dabei am Freitagabend zum EHC ...
ESV Kaufbeuren mit Sieg und Niederlage - EV Lindau fährt 6-Punkte-Wochenende ein
Beim Wochenende gegen zwei Löwen-Clubs hat der ESV Kaufbeuren einen Sieg einfahren können aber auch eine Niederlage einstecken müssen. Zwei Siege konnte ...
ESV Kaufbeuren vor Löwen-Wochenende - ERC Sonthofen zu Gast in Deggendorf
Nach der Deutschland Cup Pause geht es auch dieses Wochenende in der DEL2 weiter. In der Oberliga wurde letzte nur ein Spiel am gespielt, dieses mal sind es wieder wie ...
ECDC Memmingen holt Punkt in Regensburg - Indians verlieren 4:3 in Overtime
Am Ende bleibt nur ein Punkt nach einem lange Zeit sehr couragierten Auftritt der Indians in der Oberpfalz. Trotz langer Führung mussten die Indians in die Overtime ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alan Walker
Faded
 
Isac Elliot
Waiting Game
 
Ed Sheeran
The A Team
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum