Moderator: Andreas Viktor
mit Andreas Viktor
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: Andreas Reimund)
 
Kempten
Montag, 25. November 2019

Neue Spezialeinheit bei der Staatsanwaltschaft Kempten

"Traunsteiner Modell" nun auch im Allgäu

Bayerns Justizminister Georg Eisenreich stellt heute die Einführung des sog. "Traunsteiner Modells" bei der Staatsanwaltschaft Kempten vor. "Die bayerische Justiz ist bei der Bekämpfung organisierter Kriminalität bereits gut aufgestellt. Im Bundesvergleich belegen wir seit Jahren eine Spitzenposition. Wir wollen die Schlagkraft unserer Ermittler aber noch weiter erhöhen," so Eisenreich. "Gerade organisierte Kriminalität macht nicht an den Ländergrenzen halt. Hier setzen wir mit unserem 'Traunsteiner Modell' an: Wir richten international vernetzte Spezialabteilungen bei den grenznahen Staatsanwaltschaften ein - jetzt auch in Kempten. Mit unserer sechsköpfigen Spezialabteilung bei der Staatsanwaltschaft Kempten sind wir für die Bekämpfung von Schleuserkriminalität und grenzüberschreitendem Drogen- und Waffenhandel gut gerüstet."

Die erste Spezialabteilung zur noch effektiveren Bekämpfung grenzüberschreitender organisierter Kriminalität wurde im August 2018 bei der Staatsanwaltschaft Traunstein eingerichtet. Die Staatsanwaltschaft Kempten ist nach Landshut nun die dritte bayerische Staatsanwaltschaft, bei der das "Traunsteiner Modell" eingeführt wird. Hierzu der Minister: "In Kempten haben wir durch Umstrukturierung und personelle Verstärkung eine sechsköpfige Spezialabteilung geschaffen. Insgesamt sind in der Abteilung jetzt eine Oberstaatsanwältin, eine Staatsanwältin als Gruppenleiterin und vier Staatsanwälte im Eingangsamt tätig." Zur Ermittlungsarbeit erläutert der Minister: "Die Spezialabteilung wird im gesamten Bereich grenzüberschreitender organisierter Kriminalität tätig sein. Hierbei wird sie eng mit den benachbarten Staatsanwaltschaften Innsbruck und Feldkirch, mit den Polizei- und Justizbehörden insbesondere in Österreich, der Schweiz und in Italien sowie mit Eurojust und Europol zusammenarbeiten."

Das "Traunsteiner Modell" ist Teil eines Gesamtkonzepts zur Bekämpfung organisierter Kriminalität. Der Minister: "Zu unserem Konzept gehört auch, dass  wir verstärkt das machen, was den Tätern besonders weh tut: Wir nehmen die Tatbeute in den Blick. Verbrechen darf sich nicht lohnen. Daher ist es entscheidend, dass wir die Erträge aus Straftaten konsequent abschöpfen. In München haben wir hierfür eine eigene Zentralstelle zur Koordinierung der Vermögensabschöpfung eingerichtet, die die Gerichte und Staatsanwaltschaften bei der Anwendung der neuen gesetzlichen Möglichkeiten unterstützt."

Abschließend dankt der Minister dem Generalstaatsanwalt Reinhard Röttle, der Leitenden Oberstaatsänwaltin in Kempten Petra Strohbach und dem Vorsitzenden der CSU-Landtagsfraktion Thomas Kreuzer: "Ich danke Herrn Generalstaatsanwalt Röttle und Frau Leitender Oberstaatsanwältin Strohbach für die gute Zusammenarbeit bei der Einführung des 'Traunsteiner Modells' in Kempten. Danken möchte ich auch Herrn Fraktionsvorsitzenden Kreuzer, der die Einführung des 'Traunsteiner Modells' hier in Kempten unterstützt und sich dafür eingesetzt hat. Ihnen, Frau Strohbach, wünsche ich stellvertretend für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin viel Erfolg bei den Ermittlungen."


Tags:
Spezialeinheit Traunsteiner Modell Allgäu Einführung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Nach dem Ostallgäu: Wasserstoff auch ins Oberallgäu - Oberallgäu wird 1 von 5 Modellregionen für Wasserstoff in Deutschland
„Dank eines sehr guten Gesamtkonzeptes haben wir uns als eine von fünf Modellregionen in Deutschland unter einer Vielzahl von Bewerbungen durchgesetzt“, ...
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel im Allgäu - Diskussion durch die Initiative der IHK Schwaben
Schulpartnerschaften, P-Seminare oder Elternabende – die Gymnasien in Kempten und dem Oberallgäu tun vieles, um ihre Schüler und deren Eltern davon zu ...
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
AllgäuPflege: Generationswechsel vollzogen - Junge Nachwuchskräfte in Führungspositionen übernommen
Wer als Unternehmen dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben will, braucht einen kompetenten Mitarbeiterstamm und junge Nachwuchskräfte, die in der Lage und willens ...
Raubserie in Memmingen geklärt - Polizei nimmt 25-jährigen Tatverdächtigen fest
Am frühen Donnerstagnachmittag (28.11.2019) gelang Zivilbeamten der Operativen Ergänzungsdienste Kempten die Festnahme eines 25-jährigen Mannes, der als ...
Zusammenarbeit zur Wasserstoffregion gestartet - Kaufbeuren, Ostallgäu und Fuchstal als Modellregion ausgewählt
Das Projekt HyStarter soll einen Weg aufzeigen, um regenerativen Strom aus grünem Wasserstoff vielseitig zu nutzen. Die Stadt Kaufbeuren, das Ostallgäu und die ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sniff n´ The Tears
Hungry Eyes
 
Joe Cocker
Every Kind Of People
 
Hall & Oates
Out Of Touch
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum