Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Hilfe für Kinder
(Bildquelle: KiDS-22q11 e.V.)
 
Kempten
Freitag, 14. August 2020

Kemptener Selbsthilfegruppe von DAK unterstützt

Geldspritze für einen guten Zweck: Die DAK-Gesundheit unterstützt die Arbeit der bundesweit tätigen Selbsthilfeorganisation KiDS-22q11 e.V. mit 15.200 Euro. Mit der Förderung der Krankenkasse wollen die Betroffenen und ihre Angehörigen das Projekt zum häuslichen Sprachfördertraining finanzieren.

„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und danken der DAK-Gesundheit. Mit diesem Projekt kann die dringend nötige Sprachförderung von Kindern ab 2 Jahre mit neuen therapeutischen Programmen ausgebaut werden“, sagt Stephan Schmid, Bereichsleiter der Selbsthilfeorganisation aus Kempten.

Das Deletionssyndrom 22q11 ist nach dem Down-Syndrom die zweithäufigste genetisch bedingte Erkrankung. Sie entsteht zumeist ohne Vorerkrankung der Eltern. Mindestens jedes 4000. Neugeborene ist betroffen. Mit dem Krankheitsbild werden 15 Basisdiagnosen beschrieben, von denen jedes Kind 3 – 5 auf seinem Lebensweg mitnimmt. Dazu gehören Herzfehler, Sprachentwicklungsstörungen, Kleinwuchs, Skoliose, Lernschwäche, ADS, Autismus, Psychosen.

KiDS-22q11 ist eine im Jahr 2000 gegründete Selbsthilfeorganisation die im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv ist und ca. 2.000 Mitglieder betreut. Mit Standorten in Kempten und Mainz bietet der ehrenamtlich geführte Verein Vorträge, Workshops und Aktivitäten, psychosoziale Hilfen und medizinische Dienste für Betroffene und deren Familien.

Einer Studie zufolge sehen rund 90 Prozent der Deutschen Selbsthilfegruppen als sinnvolle Ergänzung zur ärztlichen Behandlung. „Zum Gesundwerden und Gesundbleiben ist der Erfahrungsaustausch untereinander sehr wichtig“, sagt Martin Haussner, Leiter der DAK-Gesundheit in Kempten. „Für uns ist die Förderung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe mehr als nur eine gesetzliche Aufgabe.“ Gerade für Betroffene mit seltenen oder sehr langwierigen Erkrankungen sei es schwierig, verständnisvolle Gesprächspartner außerhalb der Familie zu finden. „Deshalb informieren unsere Kundenberater im Krankheitsfall über regionale Angebote“, so Haussner.

 

100.000 Selbsthilfegruppen in Deutschland

Etwa 3,5 Millionen Menschen haben sich bundesweit in fast 100.000 Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen. In vielen Städten und Regionen gibt es Selbsthilfekontaktstellen, die einen Überblick über die Angebote zu einzelnen Erkrankungen oder Behinderungen bieten. Bundesweit fördert die DAK-Gesundheit jährlich über 5.000 örtliche Selbsthilfegruppen. Für diese ist bei konkreten Projektvorhaben das örtliche Servicezentrum der richtige Ansprechpartner. Beim Wunsch nach pauschaler Förderung ist hingegen der Verband der Ersatzkassen zuständig. Weitere Informationen gibt es unter www.dak.de/selbsthilfe.


Tags:
Hilfe Spende Selbsthilfegruppe DAK


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Shawn Mendes
Mercy
 
Julie Bergan & Seeb
Kiss Somebody
 
Oasis
Wonderwall
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum