Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild
(Bildquelle: Pixabay)
 
Kempten
Dienstag, 2. Juli 2019

Alexander Hold wendet sich mit Brief an Thomas Kiechle

Verbesserung der Radwegsituation in Kempten: Parkstraße

Alexander Hold (FREIE WÄHLER) wandte sich mit einem Brief an den Oberbürgermeister von Kempten Thomas Kiechle. Thema darin war die Verbesserung der Radwegsituation in Kempten, allen voran in der Parkstraße. Er merkt dabei an, dass der südliche Teil zwischen Haubensteigweg und Adenaurring verbotenerweise in der entgegengesetzten Richtung benutzt wird.



Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kiechle,


die Parkstraße ist in ihrem südlichen Teil zwischen Haubensteigweg und Adenauerring eine Einbahnstraße in südlicher Richtung.

Sie wird jedoch von vielen Radfahrern - verbotenerweise - in entgegengesetzter Richtung benutzt. Ich möchte nun beantragen, zur Verbesserung der Radwegesituation diese Nutzung entgegen der Fahrtrichtung generell zuzulassen.

Die Parkstraße in nördlicher Fahrtrichtung ist deshalb für viele Radfahrer eine wichtige Verbindung, weil zum einen entlang des Adenauerrings ab der Einmündung der Parkstraße in weiten Teilen keine befriedigende Spur für Radfahrer vorhanden ist.
Zudem spart der Weg über die Parkstraße insbesondere für Radfahrer, die zum Klinikum, naheliegenden Ärztehäusern oder zum Carl-von-Linde-Gymnasium wollen, einiges an Höhenmetern, ein Gesichtspunkt, der bei der Diskussion zum Thema fahrradfreundliche Stadt Kempten allzu oft außer Acht gelassen wird.
Dieser Punkt "möglichst höhengleicher Verlauf von Radwegen" wird auch durch eine neue Wegeführung im Verlauf des Calgeerparks nicht grundlegend verbessert werden.

Rechtlich ist es möglich, durch ein Zusatzschild (Zusatzzeichen Lfd.Nr. 41.1 )  unter dem Schild Zeichen 267 "Einfahrt verboten" die Befahrung der Einbahnstraße für Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung freizugeben.
Zugleich werden Autofahrer durch ein Zusatzschild unter dem Einbahnstraßenschild Zeichen 220 vor entgegenkommenden Radfahrern gewarnt.

Zusätzliche bauliche Änderungen sind nicht erforderlich. Auch die an beiden Straßenseiten der Parkstraße wechselseitig angebrachten Parkplätze können so erhalten bleiben.
Bedenken hinsichtlich der Verkehrssicherheit halte ich für nicht angebracht. Diese Lösung wir selbst in Großstädten seit vielen Jahren mit großem Erfolg angewandt. Auch die Parkstraße nutzen bereits viele Radfahrer gegen die Fahrtrichtung, ohne dass es bisher zu Unfällen gekommen wäre. Durch die Beschilderung wird die Verkehrssicherheit erhöht und Autofahrer werden von allzu schnellem Befahren der Straße abgehalten.

Dies ist somit eine einfache Lösung, die folgende Vorteile bietet:

  1.  ohne bauliche Veränderungen möglich
  2.  erfordert lediglich gegenseitige Rücksichtnahme
  3.  legalisiert eine von Radfahrern seit langem praktizierte Handhabung
  4.  stellt insbesondere für Berufstätige (Klinikum, Ärztehäuser, Lehrer) und Schüler eine deutliche Verbesserung im Radwegenetz Kemptens dar.
Daher stelle folgenden Antrag zur nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses:


Die Stadtverwaltung wird beauftragt, die Parkstraße zwischen Haubensteigweg und Adenauerring für Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung freizugeben und entsprechend zu beschildern.

Für die Fraktion FREIE WÄHLER-ÜP

Mit freundlichen Grüßen


Alexander Hold

Vizepräsident des Bayerischen Landtags
Bezirksrat im Bezirkstag Schwaben
Stadtrat Kempten - Fraktionsvorsitzender (Freie Wähler-ÜP Kempten e.V.)


Tags:
Brief Radweg Verbesserung Parkstraße



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
Stadt Memmingen führt Notfallübung durch - Stabsrahmenübung des Katastrophenschutzes
„Samstagmorgen gegen 09:00 Uhr: Verschiedene Anwohner am Hühnerberg rufen den Notruf und klagen über einen merkwürdig stechenden Geruch. Kurz darauf ...
“Unsere Gesellschaft braucht mehr Palliativ - 1. Allgäuer Palliativtag am Klinikum Kempten stößt auf große Resonanz
Auf große Resonanz beim Fachpublikum stieß der 1. Allgäuer Palliativtag am Klinikum Kempten. „Unsere Gesellschaft braucht mehr ...
Industrieschwäche trifft das Allgäu leicht - Höchste Zufriedenheit bei den Bauunternehmen
Die Allgäuer Wirtschaft ist mit der aktuellen Geschäftslage weiterhin zufrieden, 55 Prozent der Unternehmen bewerten sie mit gut. Für die kommenden Monate ...
Sperrung am Schumacherring verlängert - Verlegungsarbeiten dauern zwei Wochen länger als geplant
Am Schumacherring wird eine Spur weggenommen, außerdem kommt es zum Wegfall eines Gehweges und einer halbseitigen Sperrung bei ...
Informationsrundfahrt durch das Unterallgäu - Kreis- und Bauausschuss informiert sich über Projekte
Ein Bild von verschiedenen Bauprojekten haben sich jetzt die Mitglieder des Kreis- und Bauausschusses des Unterallgäuer Kreistags gemacht. Landrat Hans-Joachim ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jonas Blue & HRVY
Younger
 
Sunrise Avenue
Forever Yours
 
James Newton Howard feat. Jennifer Lawrence
The Hanging Tree (Rebel Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum