Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Kaufbeuren
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Donnerstag, 15. Mai 2014

Kein Bürgerfest in Kaufbeuren-Neugablonz

Unstimmigkeiten im Verein führen zu Absage

Eine herbe Enttäuschung für die Stadt Kaufbeuren und ihren Ortsteil Neugablonz. Das Bürgerfest, welches jedes Jahr im Juni am Neuen Markt Scharen von Besuchern lockte, fällt in diesem Jahr aus. Der Grund dafür dürften heftige Querelen im veranstaltenden Verein „Aktionskreis Neugablonz“ sein, in dem es in naher Zukunft wohl noch viel Klärungsbedarf geben dürfte.

Es ist Dienstag Abend, an dem bei der Informationsveranstaltung zum Bürgerfest Neugablonz der Hammer fällt. Gabriela Schleich, 3. Vorstand beim Aktionskreis Neugablonz, erklärt sichtlich betroffen, dass man sich dazu entschieden habe, das Bürgerfest in diesem Jahr abzusagen. Die darauf folgende Erklärung verärgert die Anwesenden zusehend und zeigt auf, wie wenig professionell der ehemalige Vorstand im Aktionskreis seiner Arbeit nachgegangen ist.

Seit Monaten sei man davon ausgegangen, dass der Veranstaltungsantrag bei der Stadt Kaufbeuren längst abgegeben sei, so Schleich. Nach dem Rücktritt des ehemaligen ersten Vorstands habe Schleich nach mehreren Aufforderungen über Monate hinweg vor zwei Wochen endlich einen Karton bekommen mit den Unterlagen. Bei der Sichtung der Unterlagen dann der Schock: Ein Antrag für das diesjährige Bürgerfest war entgegen der Behauptung des Ex-Vorstands nicht gestellt worden. Und dem nicht genug: auch in der Kassenführung hatte es Unstimmigkeiten gegeben. Gabriele Schleich betonte an dieser Stelle, dass die Schuld hier nicht den Kassenführer trifft, sondern die Spuren führen ebenfalls wieder zum ehemaligen Vorstand. Eine Abrechnung über das Bürgerfest des letzten Jahres liegt bei der Stadt Kaufbeuren jedenfalls nicht vor. Schleich hat die Angelegenheit nun an einen externen Prüfer übergeben, da sie - so wörtlich - den Mitgliedern gegenüber nicht verantworten könne, die Angelegenheit so stehen zu lassen. Auch sei es aus diesen Gründen unmöglich, in diesem Jahr ein Bürgerfest stattfinden zu lassen.

Die Reaktion bei den Anwesenden war nachvollziehbar, doch über die Gründe schien niemand so wirklich überrascht. „Das kennen wir ja von ihm!“ war der Tenor der Geschäftsleute, die vom Bürgerfest profitieren. Denn die Organisation des nach außen hin durchaus gelungenen Bürgerfestes ließ an vielen Stellen zu wünschen übrig. Man hört von Zusagen, die vom Vorstand gemacht und nicht eingehalten wurden, einem fehlenden Gesamtkonzept sowie einem wütenden ersten Vorstand, der erbost auf einen türkischen Grillbetreiber losging, weil dessen Ofen in seinen Augen zu stark qualmte.

Es ist zu hoffen, dass der jetzige Vorstand beim Aktionskreis Kaufbeuren für die Zukunft ein anderes Fahrwasser bekommt. Das Potential ist ohne Frage da und die Kundschaft erwartet an einem Juni-Sonntag die lockere Veranstaltung in der Stadt. Wünschen wir dem Aktionskreis für die Zukunft alles Gute!


Tags:
bürgerfest neugablonz aktionskreis unstimmigkeiten



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Neugablonz: Betrunkener Autofahrer prallt gegen Bäume - Mann (21) mit 1,1 Promille unterwegs
Am Samstagmorgen kam ein 21-jähriger Kaufbeurer alleinbeteiligt am Ortsausgang von Neugablonz in Richtung Leinau von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere ...
Bernhard Pohl: Teilerfolg um Neugablonzer Asylbewerber - Drohende Abschiebung vorerst verhindert
Im August dieses Jahres kam die Neugablonzer Firma Stumpe Glas hilfesuchend auf den Kaufbeurer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler) zu. Es drohte die ...
"Gesunde Kommune" in Kaufbeuren - Förderprogramm geht in die Umsetzungsphase
Die Stadt Kaufbeuren hat im Jahr 2018 die Zusage der ersten Förderphase des Förderprogramms „Gesunde Kommune“ der AOK Bayern bekommen. Die Stadt ...
Beleidigung im Kaufbeurer Straßenverkehr - 72-Jähriger suchte weiterhin den Streit
Am Montag gegen Mittag befuhr ein 72-Jähriger mit seinem roten Kleinwagen die Einbahnstraße am „Neuen Markt“ in Neugablonz entgegen der ...
65-Jähriger übersieht in Kaufbeuren rote Ampel - Totalschaden an beiden Autos und verletzte
Am Nachmittag des 24.10.2019, ereignete sich auf der Spittelmühlkreuzung ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer fuhr von ...
Auffahrunfall in Kaufbeuren mit 20.000 Euro Sachschaden - 18-Jähriger fährt 54-Jährigen hinten auf
Am Montag, den 21.10.2019 ereignete sich gegen 07:55 Uhr ein Verkehrsunfall in der Neugablonzer Straße. Hierbei wollte eine 54-jährige Verkehrsteilnehmerin ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Pitbull
Freedom
 
Bananafishbones
Come To Sin
 
Camila Cabello
Never Be the Same
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum