Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ESV Kaufbeuren
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Donnerstag, 29. Dezember 2016

ESV Kaufbeuren gewinnt Derby gegen Garmisch

Vor 2.600 Besuchern gewann der ESVK mit 3:1 verdient sein letztes Heimspiel im Jahr 2016 gegen Garmisch. Zu Beginn musste Branden Gracel die Position als Mittelstürmer in den "starting six" von Jere Laaksonen übernehmen, da dieser auf dem Weg zum Eis eine Kufe seines Schlittschuhs verlor, diese musste in der Kabine wieder fixiert werden und nach fünf Minuten war der Goldhelm der Joker dann mit von der Partie.

Danach kam der ESVK gut ins Spiel und konnte die Gäste aus dem Oberland mit tiefem Forechecking oft beim Spielaufbau stören und sich selbst gute Chancen erarbeiten. In der neunten Spielminute konnten die Gastgeber ihr spielerisches Übergewicht in eine verdiente Führung ummünzen. Gleich im ersten Überzahlspiel gelang die Führung zum 1:0 in der neunten Minute. Nach einem feinen Querpass von Simon Schütz zog Branden Gracel direkt ab und verwandelte gegen die Bewegung von Torhüter Sharipov. Die Gastgeber hatten noch Gelegenheiten, um die Führung auszubauen und der SC Riessersee war seinerseits stets im Konter gefährlich, aber das Ergebnis hatte bis zum Drittelende Bestand.

In das zweite Drittel starteten die Werdenfelser besser und mit viel Schwung. Die Mannen von Trainer Andreas Brockmann bekamen die Partie aber nach wenigen Minuten wieder in den Griff. Die Spielminuten 33 und 34 verliefen dann für die Kaufbeurer in doppelter Hinsicht negativ. Zunächst verletzte sich Sami Blomqvist durch einen von Schiedsrichter ungeahndeten hohen Stock von Michael Rimbeck im Gesicht und fiel bis zum Ende des zweiten Spielabschnitts aus. Danach mussten die Wertachstädter in eigener Überzahl den Ausgleich durch Andreas Driendl hinnehmen. Vollmer eroberte die Scheibe und legte ab zu Driendl, der nicht konsequent genug angegangen wurde und mit einer schönen Einzelleistung den Ausgleich in der 43. Minute erzielen konnte. Bei dessen Schuss ins lange Eck war Torhüter Stefan Vajs machtlos. In der Folge kam der SC Riessersee besser ins Spiel und die Joker hatten weniger Zugriff auf die Gäste. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel brannte das Heimteam dann regelrecht ein spielerisches Feuerwerk ab. In der 42. Minute nahm Verteidiger Simon Schütz die Scheibe auf, lief mit Geschwindigkeit ins gegnerische Drittel und überwand Sharipov sehenswert mit einem Schuss in die lange Ecke. Das Stadion tobte. Unmittelbar danach hätten die Mannen um Kapitän Osterloh die Führung ausbauen können. Szwez und Gracel scheiterten freistehend nur knapp vor dem Torhüter der Gäste. In der 50. Minute konnte Jona Kaarevara den Abpraller nach einem Schuss von Ondrej Pozivil aufnehmen und im Tor der Gäste versenken. In den letzten Minuten gelang es den Gästen aus dem Oberland nicht mehr ins Spiel zurückzufinden. Souverän brachte der ESVK das Ergebnis über die Zeit. Reihenumstellungen und letztlich auch die Herausnahme des Torhüters brachten dem SC Riessersee nichts mehr ein und das Spiel endete mit einem verdienten 3:1 Erfolg für Kaufbeuren

In der anschließenden Pressekonferenz sah Gästetrainer Tim Regan einen verdienten Sieg für den ESVK, der bis auf einige Minten im zweiten Drittel spielbestimmend war und den Gästen wenig Raum zur Entfaltung ließ. Am Ende fehlte seinen Spielern die Kraft das Spiel zu drehen.

ESVK-Coach Andreas Brockmann bestätigte seinem Team, vor allem im letzten Drittel, einen super Job gemacht zu haben. Er zeigte sich stolz auf sein Team, das wenig zuließ und es dem Gegner schwer gemacht hat zur Entfaltung zu kommen.

Tore: 1:0 (9.) PP1 Branden Gracel (Simon Schütz, Jeffrey Szwez), 1:1 (34.) SH1 Andreas Driendl (Florian Vollmer, Tobias Draxinger), 2:1 (42.) Simon Schütz (Maximilian Schäffler, Jannik Woidtke), 3:1 (50.) Joona Karevaara (Ondrej Pozivil, Sami Blomqvist)

Aufstellung ESVK

Vajs; Henne

Osterloh (C) – Pfaffengut
Schütz – Woidtke
Haase – Pozivil

Fröhlich – Laaksonen (A) – Szwez
Blomqvist – Gracel – Karevaara (A)
Oppolzer – Thomas –Schäffler
Ketterer – Kiefersauer

Strafminuten: 6 - 10

Zuschauer: 2.600

Schiedsrichter: Hascher


Tags:
esvk eishockey sport del2


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
folkshilfe
Nirwana
 
J-MOX & Nathan Trent
Millions
 
Avicii
Fades Away [feat. Noonie Bao]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum