Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ALLGÄU/REGIONAL
Schulausfälle im Landkreis Lindau
Aufgrund der positiven Corona-Tests entfällt der Unterricht am Dienstag und Mittwoch für die Jahrgangstufen 8-10 an der Realschule Dreiländereck. Infos zum Online-Unterricht folgen.
Die Jahrgangsstufen 6 und 7 und die Klasse 5b haben morgen Präsenzunterricht.
Mehr Informationen auf der Webseite der jeweiligen Schule.
 
ESVK- Coach Didi Hegen
(Bildquelle: Jörg-Dietrich Achenbach)
 
Kaufbeuren
Montag, 2. Dezember 2013

Bittere Niederlage beim Tabellenletzten

Am 24. Spieltag ging es für die Joker zum dritten Mal in Folge nach Sachsen. Diesmal war man zu Gast bei den Eispiraten Crimmitschau. Im Aufgebot des ESVK stand aber mit Joannes Wiedemann lediglich ein Torhüter, da Maximilian Sigl heute Morgen eine Magenerkrankung erlitt. Des Weiteren fehlten weiterhin Philipp de Paly sowie Stefan Vajs. Im Gegensatz zum Freitagsspiel durfte Lukas Gohlke wieder in der dritten Reihe neben Kreitl und Hadraschek auflaufen. Daniel Pfaffengut spielte dafür im DNL-Team, für das er ein Tor und eine Vorlage erzielte.

Die Hausherren zeigten gleich zu Beginn, wer der Herr im Sahnpark ist. Sie fingen einen Aufbaupass ab, Goldhelm Max Campbell bekam den Puck, zog von der blauen Linie vors Tor und ließ Johannes Wiedemann nach 28 Sekunden keine Chance. Die Gäste antworteten mit guten Chancen, beziehungsweise Wiedemann mit Paraden, und zeigten sich keinesfalls verunsichert, jedoch fehlte wieder einmal das Glück im Abschluss. So blieb auch eine Überzahl ungenutzt. Der ESVK war nun gut im Spiel, aber als die Joker ihre bis dahin größte Chance nach einem Querpass vergaben und Holmgren gegen Thiel Sieger blieb, war es der ETC, der im direkten Gegenzug bei 2 auf 1 eiskalt und unhaltbar durch Harrisom Reed ins rechte Kreuzeck verwertete. Und es kam noch schlimmer für den ESV. In der 16. Minute erhöhte Campell aus kurzer Distanz im Powerplay mit seinem zweiten Tor am Abend zum 3:0. Mit diesem Spielstand endete dann auch das erste Drittel, in welchem die Kaltschnäuzigkeit der Reihe um Reed, Campbell und Pitt den Unterschied ausmachte.

Auch im zweiten Drittel zeigten sich die Eispiraten ideenreicher im Abschluss und nutzten in der 23. Minute ihr Powerplay durch das zweite Tor Reeds nach schöner Vorlage durch Campbell. Von nun an bestimmten die Gastgeber das Spiel. Nachdem Reed und Campbell sich bereits doppelt in die Torschützenliste eintragen konnte, legte ihr Sturmpartner Scott Pitt in der 26. Minute nach, indem er viel Zeit vor dem Tor hatte und Wiedemann erneut chancenlos war. Der ESVK war zwar stets bemüht, kämpfte, erspielte sich auch einige Chancen, aber man war auch nicht bei einem Alleingang in der Lage, seine Möglichkeiten zu Zählbarem zu verwerten. Zum sportlichen Misserfolg, das 6:0 wurde kassiert, kam auch noch das personelle Pech hinzu, als Christof Aßner einen Schlagschuss von Campbell abbekam und das Eis verletzungsbedingt verlassen musste. Aßner befindet sich aktuell noch im Krankenhaus zu weiteren Untersuchungen. 

Die erste Hälfte des letzten Spielabschnitts war ohne große Vorkommnisse. Kaufbeuren versuchte zwar, den Ehrentreffer zu erzielen, doch in den entscheidenden Situationen fehlte das nötige Selbstvertrauen im Zweikampf wie auch im Abschluss. Auch im weiteren Verlauf änderte sich nichts mehr daran, jedoch bewahrte Wiedemann die Rot-Gelben vor einer noch höheren Niederlage im Duell gegen Reed. Damit stand eine Niederlage zu Buche, die vor allem auch aus der völlig unterschiedlichen Chancenauswertung im ersten Drittel entstand.

Auf der anschließenden Pressekonferenz sagte Didi Hegen, dass das Ziel gewesen sei, so lang wie möglich das 0:0 zu halten. Nach dem schnellen 1:0 und den Toren zum 2:0 und 3:0, sei es dann natürlich schwer gewesen wieder zurück zu kommen. Für Dahlem war das frühe Tor auch sehr wichtig, jedoch hatte laut ihm Peter Holmgren einen sehr wichtigen Anteil am Sieg, da er die guten Chancen des ESV nach dem 1:0 vereitelte.


Tags:
eishockey del2 crimmitschau esvk


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
King & Potter
Berlin
 
Robin Schulz & David Guetta & Cheat Codes
Shed A Light
 
Rosenstolz
Ich bin Ich (Wir Sind Wir)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum