Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT | Thomas Häuslinger)
 
Bodensee - Lindau
Mittwoch, 18. Mai 2016

Unterführung Langenweg in Lindau kann kommen

23 Millionen Euro teures Bauprojekt startet

Die Unterführung Langenweg kann gebaut werden. Dies teilt Lindaus Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker mit. „Die Bahn und wir  haben uns mit dem letzten verbliebenen Kläger außergerichtlich geeinigt. Der entsprechende Vertrag wurde jetzt beim Notar unterzeichnet.“ 

Damit ist der Weg für das ungefähr 23 Millionen Euro  teure Großprojekt, zu dem die Bahnunterführungen Langenweg und Bregenzer Straße gehören, frei. Wie hoch der städtische Anteil sein wird, ist derzeit noch offen, da die Höhe der staatlichen Fördermittel noch unklar ist.  „Ich werte die Einigung als großen Erfolg“, so Dr. Ecker, „die Unterführung ist neben der Inselhalle unser wichtigstes Projekt. Seit fast 40 Jahren wird in Lindau darüber diskutiert, jetzt können wir endlich loslegen.“

Dr. Volker Hentschel, Leiter Produktion DB Netz AG, zeigt sich zuversichtlich: 
„Wir freuen uns, jetzt bauen zu können. Die Einigung bietet uns die Möglichkeiten, zeitnah mit der Ausführung zu starten. Wir hatten uns in den vergangenen Monaten schon startbereit gemacht und sind zuversichtlich, einen guten und für alle verträglichen Bauablauf und eine pünktliche Inbetriebnahme des Projektes zu erzielen."


Dr. Ecker lobte ausdrücklich die Arbeit von Tanja Bohnert, der Leiterin des Bürger- und Ordnungsamtes. Die Juristin hatte die vielen Vertragsdetails in enger Zusammenarbeit mit den Anwälten der Bahn in den Verhandlungen mit dem Kläger geregelt. 
„Aber auch Kai Kattau und die Mitarbeiter der Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau, des Stadtbauamts, der Liegenschaftsverwaltung und der Kämmerei haben großen Anteil an diesem Erfolg.“

„Kommt die Unterführung nicht, dann steht Lindau vor einem Verkehrskollaps“, unterstreicht der Oberbürgermeister die Bedeutung des Projekts. Denn nach der Elektrifizierung der Bahnstrecke müssten die Autofahrer mit Wartezeiten von bis zu 40 Minuten pro Stunde vor den Schranken rechnen. Zudem ist die Unterführung ein erster Schritt zur Realisierung der Zwei-Bahnhöfe-Lösung. 

In der Umsetzung soll es jetzt Schlag auf Schlag gehen. So sollen bereits im Juli die Arbeiten vergeben werden, Ende August soll mit dem Bau begonnen werden. Zunächst wird die Baustelle eingerichtet, danach bis ungefähr Mitte Oktober werden die vorhandenen Leitungen und Kanäle verlegt.

Die Bahnüberführung ist dann Ende Oktober für eine Woche gesperrt, wenn die Brückenfundamente für die Eisenbahnbrücke hergestellt werden. 
Der Einschub der Bahnbrücke ist für September 2017 geplant. Dann wird ungefähr eine Woche vorher der Bahnübergang  Langenweg gesperrt. Bis dahin ist der Bahnübergang aber überfahrbar, entweder über den jetzigen Langenweg oder über die neu zu bauende Zufahrt.
Wenn sich keine weiteren Verzögerungen ergeben, dann kann die Freigabe für den Verkehr im Frühjahr 2018 gefeiert werden. Damit hätte sich das Projekt gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan um ein Jahr verschoben. 


Tags:
unterführung bauprojekt vorbereitung eisenbahn



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Memminger Bauhof gewappnet für den Winter - Vorbereitungen für den Winter im Allgäu abgeschlossen
Der Christkindlesmarkt ist eröffnet, am Adventskranz brennen die ersten Kerzen und die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf vollen Touren. Auch der Bauhof bereitet ...
Erneuter Rekordhaushalt für den BFV - Zum zweiten Mal in Folge über 20 Millionen Euro
Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird im Haushaltsjahr 2020 zum zweiten Mal hintereinander die 20-Millionen-Euro-Grenze durchbrechen und damit eine neue ...
Allgäuer Skilifte starten in die Saison - Zahlreiche Angebote locken Wintersportler auf die Piste
Die Allgäuer Skilifte starten ab heute in die Skisaison. Im Laufe des Monats kommen immer weitere Lifte hinzu, gute Nachrichten für Wintersportler. Die ...
1,84 Millionen Euro für "Projekt Cavazzen" - Stadt Lindau erhält Förderung für Ausbau
Der letzte Förderbaustein für den Cavazzen ist da. Bauminister Dr. Hans Reichhart hat in München die Bewilligung des Landes Bayern über einen ...
Demonstrationen am "Wächter des Allgäus" - Befürworter und Gegner des Ausbauprojektes treffen aufeinander
In Rettenberg am Fuße des Grünten sind am Samstag Befürworter und Gegner des Ausbaus aufeinandergetroffen. Während die Gegner des Projekts mit rund ...
ECDC Memmingen neuer Spitzenreiter in der Oberliga - Indians nach Sieg beim Schlusslicht auf Rang 1
Der ECDC Memmingen ist neuer Spitzenreiter der Oberliga-Süd. Beim Schlusslicht in Höchstadt feierten die Indians einen 5:0 Erfolg und verdrängten damit ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Halsey
Graveyard
 
Frank Popp Ensemble
Hip Teens Don´t Wear Blue Jeans
 
The FAIM
Fire
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum