Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der Lindauer Hafen mit den Wahrzeichen Löwe und Leuchtturm
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Mittwoch, 12. Februar 2014

Modernisierung der Inselhalle in Lindau

Freistaat setzt Zeichen für Wissenschaftsstandort Lindau

Der Staatssekretär des bayerischen Finanzministeriums, Johannes Hintersberger, hat heute die  vom Freistaat beschlossene Förderung des Umbaus der Lindauer Inselhalle erläutert. Er sorgte damit insbesondere bei den Veranstaltern der Lindauer Nobelpreisträgertagungen für große Freude. Auf einer Pressekonferenz im Alten Rathaus nannte Hintersberger die Tagungen einen zentralen Eckstein des Wissenschaftsstandortes Bayern. Sie haben aufgrund des unter der Federführung von Ministerpräsident Horst Seehofer herbeigeführten Beschlusses eine langfristige Perspektive im Freistaat.

"Sie stellen die Weichen für die nächste Generation" - mit diesen Worten dankte Prof. Dr. Wolfgang Schürer, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung der Nobelpreisträgertagungen in Lindau, allen Beteiligen für ihre Weitsicht bei der Entscheidung für die Modernisierung der Lindauer Inselhalle, dem bisherigen und künftigen Standort der Nobelpreisträgertagungen.  Dort treffen sich jährlich rund 30 Nobelpreisträger mit bis zu 600 Nachwuchswissenschaftlern aus aller Welt.  Für die jungen Forscher ist die Begegnung mit den Größen der Wissenschaft ein einzigartiges, inspirierendes Erlebnis.

Von einem Tag großer Freude sprach die Vorsitzende des Kuratoriums der Nobelpreisträgertagungen, Bettina Gräfin Bernadotte. "Auch aus den Reihen der Nobelpreisträger darf ich einen großen Dank aussprechen." Künftig werden sie für den Austausch mit exzellenten jungen Wissenschaftlern aus aller Welt ideale Bedingungen vorfinden. Nach der Sanierung wird die Halle den Ansprüchen eines modernen Tagungsbetriebs gerecht werden. Diese Einschätzung teilt auch der Vorstand der Lindauer Psychotherapiewochen, die ebenfalls zu den großen Lindauer Tagungen zählen. Gräfin Bernadotte dankte daher auch Im Namen der Vorsitzenden Prof. Dr. Verena Kast.

Ein Wegzug der Tagungen aufgrund der derzeitigen massiven Mängel der Halle  steht laut den Organisatoren der Tagungen nun nicht mehr zur Diskussion.  Schürer sagte, mit dem Beibehalten der seit 1951 hier stattfindenden Tagungen bleibe Lindau eine Brücke Bayerns in die internationale Wissenschaftswelt.

Diese Entwicklung begrüßen auch führende Wirtschaftsvertreter aus der Region. Markus Anselment, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Schwaben, sagte: "Die Wirtschaft in Lindau freut sich über die großartige Unterstützung des Freistaates Bayern. Damit wird der Tagungsstandort Lindau nachhaltig gesichert. Die Tagungen, allen voran die Nobelpreisträgertagungen und die Psychotherapiewochen, stellen für Einzelhandel, Hotellerie, Gastronomie, Dienstleister und Handwerksunternehmen einen ganz entscheidenden Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung dar."

Ähnlich äußerte sich Dr. Robert Stolze, Vorstand des Lindauer Hotelverbandes: "Diese Veranstaltungen sind für die Hotellerie, den Einzelhandel und damit für viele Zulieferer und Handwerksbetriebe  wesentliche Wirtschaftsimpulse, die nun hoffentlich auf viele Jahre in Lindau gehalten werden können."

Das bayerische Kabinett hatte am 4. Februar beschlossen, dass der Freistaat die Modernisierung der Inselhalle mit 25 Millionen Euro unterstützt. Die weiteren Kosten werden von der Stadt Lindau getragen.


Tags:
inselhalle modernisierung bayern bodensee



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Auswärtsspiel der AllgäuStrom Volleys in Dingolfing - Team von Trainerin Veronika Majova will Negativ-Serie beenden
Am Sonntag (17.11., 15 Uhr) müssen die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen zum starken Aufsteiger TV Dingolfing nach Niederbayern. Beim Tabellen-Fünften ...
Löscharbeiten in Wasserburg abgeschlossen - Brandwache für die Nacht ist gestellt
Nach dem Großbrand auf einem Werftgelände in Reutenen sind die Löscharbeiten etwa seit 16.30 Uhr abgeschlossen. Eine Brandwache für die Nacht wird ...
Hakenkreuzschmierereien in Wasserburger Bankfiliale - Polizeiinspektion Lindau bittet um Hinweise
Im Zeitraum von Samstag bis Sonntag kam es in einer Bankfiliale am Lindenplatz zu Hakenkreuzschmierereien. Dabei wurden im Innenraum mit einem Kugelschreiber auf ...
Missverständnis zwischen Fotografen und Passanten - Lindauer Polizei umsonst ausgerückt
Am Mittwoch wollte ein Fotograf ein tolles Motiv einfangen und stieg hierzu auf der Bahnbrücke über die B12 übers Geländer. Ein Zeuge dieser ...
STECA Elektronik GmbH für IHK-Preis nominiert - Nominierung der Memminger Firma für Ausbildungskonzept
Solar- und Energiespezialist STECA Elektronik GmbH gehört mit agilem Ausbildungskonzept zu den Finalisten in der Kategorie „Sonderpreis“ Memmingen ...
Langjährig gesuchter Italiener bei Lindau festgenommen - Täter mit zwei Haftbefehlen gesucht
 Am Samstagmorgen (9. November) haben Bundespolizisten am Grenzübergang Lindau-Zech einen Busreisenden verhaftet, der seit mehreren Jahren unter anderem mit ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Charlie Puth feat. Selena Gomez
We Don´t Talk Anymore
 
Vize feat. Laniia
Stars
 
Simon Lewis
All I Am
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum