Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Fertigstellung des 1,8 Millionen Projektes voraussichtlich zum neuen Schuljahr
18.12.2012 - 07:29
Pünktlich vor den Feiertagen und damit im Zeitplan ist der Rohbau der Turnhalle des Lindauer Valentin-Heider-Gymnasiums abgeschlossen.
Während der Sommerferien war mit dem Abbruch der alten Halle aus dem Jahr 1964 begonnen worden, mit dem Rohbau der Halle im September. „Mit dem Neubau der Turnhalle investiert der Landkreis weiter in den wichtigen Bereich der Bildung,“ freut sich Landrat Elmar Stegmann. Die Baukosten belaufen sich auf etwa 1,8 Millionen Euro, wovon circa 650.000 Euro durch den Freistaat getragen werden. Alle bisher vergebenen Aufträge gingen an Firmen aus der Region. Der Bau wird voraussichtlich zum Schulanfang 2013/2014 abgeschlossen sein.

Das neue Gebäude wird als Passivhaus gebaut. Die Beheizung erfolgt über die neue Pelletsheizung des Gymnasiums. Das benötigte Warmwasser soll zukünftig über eine thermische Solaranlage erzeugt werden. „Der Bau der Halle ist ein weiterer Beitrag des Landkreises zur Energiewende,“ so Stegmann. Aber nicht nur energetisch punktet die neue Halle, sie ist auch größer als die vorherige und entspricht nun den Anforderungen an eine Einfachturnhalle. Außerdem werden getrennte Dusch- und Umkleideräume eingebaut, die Beleuchtung wird verbessert und die installierten Sportgeräte werden erneuert. „Der Landkreis hält sein Versprechen, Jugend und Bildung zu fördern. Er legt sein Geld bei uns gut an,“ dankte Schulleiter Waldemar Schmitt.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum