Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 14. August 2020

Enkeltrickbetrug im Landkreis Lindau erfolgreich

Die Kriminalpolizei Lindau ermittelt in zwei Fällen von Enkeltrickbetrügen. Einer davon verlief für die Täter erfolgreich, es entstand ein hoher Vermögensschaden. In beiden Fällen meldete sich eine weibliche Person. Die Anruferin, von der die Geschädigten am Telefon zunächst nur Weinen und Schluchzen vernahmen, gab auf entsprechende Stichworte der Geschädigten hin an, eine gute Freundin bzw. eine nahe Verwandte zu sein und in einen Verkehrsunfall verwickelt zu sein.

Nun drohe der aufgrund des Unfalls der Verlust des Führerscheins, zumal der Unfallgegner ein Rechtsanwalt sei. Dies könne aber durch Zahlung einer hohen Bargeldsumme zur Schadensregulierung abgewendet werden.

Während im ersten Fall am 12.08.2020 eine Kundin von ihrer Bankberaterin vor der Abhebung angesprochen und in der Folge ein Kontakt zur Polizei hergestellt wurde, hob ein Senior am 13.08.2020 einen fünfstelligen Betrag von seinem Konto ab und übergab das Geld wenig später an seiner Wohnungstür an einen unbekannten Abholer.

Obwohl die Fälle selten mit einer tatsächlichen Geldübergabe enden, so wurden im Jahr 2019 im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West 311 Fälle gemeldet. Davon waren 13 erfolgreich.
2020 verzeichnete das Präsidium im Zuständigkeitsbereich bereits etwa 80 Anrufe, hier waren mit diesem Fall vier davon von Erfolg gekrönt. Bislang entstand dabei ein Betrugsschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro.

Die Polizei rät zu folgenden Verhaltenshinweisen:
• Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, ihren Namen selbst zu nennen.
• Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann.
• Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
• Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen.
• Sind Sie bereits Opfer eines Enkeltricks geworden, zeigen Sie die Tat unbedingt bei der Polizei an. Dies kann der Polizei helfen, Zusammenhänge zu erkennen, andere Personen entsprechend zu sensibilisieren und die Täter zu überführen.
• Sprechen Sie bitte auch mit Ihren Angehörigen oder Nachbarn über das Phänomen!
(KPS Lindau)


Tags:
Enkeltrick Betrug Telefon Polizei


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Eros Ramazzotti
Terra Promessa
 
Lady Gaga & Ariana Grande
Rain On Me
 
Coolio feat. L.V.
Gangsta´s Paradise
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum