Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Montag, 12. Oktober 2015

EV Lindau verliert gegen Aufsteiger EV Pegnitz

Trotz Führung verliert der Bayernligameister mit 4:6

Gleich im zweiten Heimspiel hat es die EV Lindau Islanders erwischt. Trotz einer 3:0 und 4:2 Führung unterlagen die Lindauer dem EV Pegnitz in einer dramatischen Schlussphase mit 4:6 (1:0, 2:1, 1:5).

Diejenigen unter den 725 Zuschauern, die gegen den Aufsteiger einen weiteren deutlichen Sieg erwarteten, sahen sich schnell getäuscht. Der Landesliga- Meister, der schon im ersten Spiel in Memmingen trotz der 3:5 Niederlage gute Kritiken bekommen hatte, war ein ganz anderes Kaliber als Buchloe beim 10:2 am Freitag. „Im Gegensatz zu uns haben sie 60 Minuten taktisch diszipliniert gespielt und verdient gewonnen“, sagte EVL- Trainer Sebastian Buchwieser.

Von Anfang an entwickelte sich eine intensive und kampfbetonte Partie, in der der Aufsteiger es gut vermochte, die Räume eng zu machen und das Lindauer Angriffsspiel aufzuhalten. Dazu hatten die Lindauer auch viel zu viele Leichtsinnsfehler im Aufbau im Repertoire. Was zum gegnerischen Tor durchkam wurde eine Beute des starken Pegnitzer Torhüters Maximilian Müller. Die besten Chancen hatte dabei Steffen Kirsch, der in der 11. und 12. Minute knapp scheiterte. Dass die Islanders dennoch mit einer Führung in die erste Pause gehen konnten, war dann einer Aktion des starken Alex Katjuschenko in Unterzahl zu verdanken, der in der 18. Minute den Torschützen zum 1:0, Zdenek Cech freispielte.

Den Schwung nahm der EVL in den zweiten Spielabschnitt mit. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Jiri Mikesz mit einem Traumpass Marko Babic an der gegnerischen blauen Linie fand, der alleine vor Müller stand und auf 2:0 erhöhte. Die Islanders hatten nun ihre beste Phase, machten weiter Druck und schafften eine Minute später durch Sascha Paul sogar das 3:0. In Überzahl verpassten die Lindauer sogar noch das 4:0 und wurden prompt kalt erwischt, als Robert Fritsche einen schnellen Gegenzug mit dem ersten Gästetor abschloss (26.). „Pegnitz hat sich nie aufgegeben und unsere Fehler genutzt“, fand auch Team- Manager Sebastian Schwarzbart lobende Worte für den Gegner, der gerade in Überzahl brandgefährlich war. So musste EVL- Goalie Beppi Mayer in der 35. Minute sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlusstreffer der Ice Dogs zu verhindern.

Der kam dann im Schlussabschnitt schnell und gab dem Spiel eine neue Würze. Gleich die erste Strafe gegen die Islanders nutzte Ralf Skarupa zum 3:2 (43.). Zu allem Überfluss schied kurz danach Lubos Sekula verletzt aus, so dass die Lindauer, die auf den gesperrten Mario Seifert verzichten mussten, nur noch mit vier Verteidigern agieren konnten. Nach Martin Sekera war dies der dritte schwerwiegende Lindauer Ausfall.

Dennoch hätten die Islanders einen Sieg gegen den Landesliga- Meister einfahren können. In der 48. Minute erhöhte Zdenek Cech im Powerplay auf 4:2, eine Führung, die ein Spitzenteam der Bayernliga gegen einen Aufsteiger über die Zeit bringen müsste, denkt man. Aber einerseits spielten die Islanders zu wenig clever und oft auch noch zu riskant, andererseits zeigte der EVP weiterhin Nehmerqualitäten und Willensstärke. Dazu kam noch eine Unachtsamkeit, die den Gästen nach 52 Minuten den erneuten Anschluss ermöglichte und die Spielanteile zugunsten der Franken veränderte.

Die Führung des EVL hatte allerdings bis 71 Sekunden vor Schluss bestand. Was dann passierte, erklärt Trainer Sebastian Buchwieser so: „Wir sind keine Übermannschaft, wenn wir uns nicht an unseren Spielplan halten. Wenn wir die Dinge zu locker angehen, dann reicht es nicht, um in dieser Liga Spiele zu gewinnen.“ Vor allem dann, wenn der Gegner sein Powerplay optimal nutzt. Zweimal zogen die Gäste zunächst in doppelter, dann in einfacher Überzahl von der blauen Linie ab und profitierten zweimal von abgefälschten Scheiben. Florian Zeilmann (59.) und Stefan Hagen 37 Sekunden vor Schluss drehten die Partie zugunsten der Ice Dogs. Die Antwort der Islanders blieb dann aus, weil Skarupa zwei Sekunden vor Ende zum 4:6 ins leere Lindauer Tor traf und dem EVL die erste Heimniederlage der Saison bescherte. 


Tags:
eishockey sport niederlage EVL



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Erster Härtetest für Esad Kahric - FC Memmingen empfängt Türkgücü München
Das letzte Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Türkgücü München hat in vieler Hinsicht Besonderheiten. Gegen den ...
Allgäuer Klettercup feiert 30. Geburtstag in Kempten - Nach zweijähriger Pause kehrt die Veranstaltung zurück
Nach zweijähriger Pause wird am 30.11. im swoboda alpin in Kempten der legendäre Edelrid Allgäuer Klettercup wieder neu aufgelegt. Der Wettkampf, den ...
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
AllgäuStromVolleys vor Wochenende unter Druck - Punkte gegen Waldmires sollten dringend her
Für die AllgäuStrom Volleys heißt es am kommenden Samstag (23.11., 19:30 Uhr) wieder Heimspiel. Gegen den TV Waldgirmes wollen die Sonthofer ...
Neue Sicherheitswacht für Babenhausen - Polizei sucht interessierte Bewerber für Ehrenamt
Babenhausen soll eine Sicherheitswacht bekommen. Die Sicherheitswacht Babenhausen soll aus bis zu acht Personen aus Babenhausen und Umgebung bestehen, die Interesse an ...
Kreisausschuss Unterallgäu beschließt Bewerbung - Landkreis will "Gesundheitsregion plus" werden
Der Landkreis will die medizinische Versorgung und Prävention im Unterallgäu weiter verbessern: Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags sprach sich ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Hecht
Besch ready für die Liebi vo mer?
 
Robin Schulz feat. Erika Sirola
Speechless
 
Coldplay
Viva La Vida
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum