Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgaeuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 12. Februar 2015

EV Lindau gegen Höchstadter EC

Kampf um eine gute Ausgangsposition im Viertelfinale

Im letzten Heimspiel der Zwischenrunde empfangen die EV Lindau Islanders am heutigen Freitagabend (20 Uhr) den Höchstadter EC. Von dieser Partie und vom Rückspiel am Sonntag in Franken hängt ab, wie oft die Lindauer Fans ihre Islanders noch in der Eissportarena sehen können.

Zwischen Platz Zwei und Platz Fünf ist für die Islanders noch alles drin – je nach Ausbeute des Wochenendes. Die beiden anderen Konkurrenten neben Höchstadt um die beste Ausgangsposition des Viertelfinals, Miesbach und Memmingen spielen ebenfalls gegeneinander. So kann es zu den unterschiedlichsten Konstellationen kommen. Sicher ist nur: Holen die Islanders alle sechs möglichen Punkte, gehen sie als Zweiter hinter dem nicht mehr abzufangenden EHC Waldkraiburg ins Ziel, was ein Bombenerfolg für die Lindauer wäre. Aktuell hält der EVL Platz Drei, punktgleich mit Miesbach, aber wegen des direkten Vergleichs vor dem TEV. Memmingen lauert einen Punkt dahinter. Schließen die Indians mit dem EVL gleich, haben sie wiederum die Nase vorn. Spannender geht es kaum noch.

Wir wollen das Heimrecht im Viertelfinale und wir wollen zu unserer Heimstärke wieder zurück finden“, sagt Trainer Sebastian Buchwieser. Erstmals gingen die Lindauer ohne zählbares aus einem Heimspiel hervor, waren nach dem 2:4 gegen Memmingen dementsprechend enttäuscht. „Wir können und wir müssen besser spielen“, sagt der Trainer, der sein Team heute vor einer sehr schweren Aufgabe sieht. „Höchstadt spielt viel mit Routine, hat aber auch einige Rhythmuswechsel drin, die Blöcke agieren taktisch unterschiedlich.“ Bedeutet: Man darf sich nicht zu sehr das Spiel des Gegners aufzwängen lassen, sondern muss seinen eigenen Stil durchdrücken. Und vor allem eines: Die Chancen besser nutzen. Dies war zuletzt das ganz große Manko der Lindauer. Selbst an einem Tag wie zuletzt gegen Memmingen, als beileibe nicht so viel runde lief, hatten die Islanders genug Einschussmöglichkeiten, um zu gewinnen. „Das sollte einen aber auch positiv stimmen. Wenn wir uns gar keine Chancen herausspielen würden, würde ich mir erst Sorgen machen“, sagt der sportliche Leiter des EVL, Bernd Wucher.

Die letzten Spiele gegen Höchstadt hatten immer eine besondere Dramaturgie und waren extrem eng. Zuhause mussten die Islanders in der Schlussphase den Ausgleich hinnehmen und verloren im Penaltyschießen, auswärts setzte es eine 1:2 Niederlage. Es besteht also Luft nach oben für den EVL, vor allem dann, wenn er noch zusätzliche Heim- Auftritte erreichen möchte.

Interessant wird es auch für die Eishockey- Fans, die an der EVLini- Sammelalbum der Bürgerzeitung Lindau teilgenommen haben. Jeder Zuschauer, der ein volles Heft am Fanshop zeigt, bekommt eine Nummer für die Losbox, aus der die Gewinner gezogen werden. Hauptpreis ist ein Original-Trikot der deutschen Nationalmannschaft, dazu gibt es fünf EVL- Fan-Trikots mit allen Unterschriften, Zehn Dauerkarten für die kommende Eishockeysaison 2015/2016 und zehn EVL Fan-Schals. Es wird also auf jeden Fall Lindauer Gewinner geben.


Tags:
sport eishockey evl viertelfinale



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Marktoberdorf: Pakete auf Bundesstraßen verstreut - Paketfahrer verschließt Heckklappe nicht richtig
Am Mittwochvormittag ging bei der Polizei die Meldung ein, dass mehrere Pakete auf der B 16 und auf der B 12 herumliegen würden, die offensichtlich von einem ...
Tiefe Spuren in der Stadt hinterlassen - Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler in den Ruhestand verabschiedet
„Kaum einer hat tiefere Spuren in Memmingen hinterlassen - ganz im wörtlichen Sinne“, würdigte Oberbürgermeister Manfred Schilder nicht ohne ...
Mike Mieszkowski verlässt ESV Kaufbeuren - Auch Kooperationsspieler Garret Pruden läuft nicht mehr im Trikot der Joker auf
Der ESV Kaufbeuren und Mike Mieszkowski gehen getrennte Wege. Der 26 Jahre alte Stürmer wird sich innerhalb der DEL2 einem neuen Club anschließen. Der ...
Landkreis Lindau: Gemeinsames Jugendschutzkonzept - Drei Vereine arbeiten zusammen um Kinder zu schützen
Der TSV Lindau, der TSV Schlachters und der TSV Oberreitnau intensivieren ihre Zusammenarbeit und haben ein gemeinsames Schutzkonzept zur Prävention von ...
BFV führt rote Karten für Trainer ein - Auch Vereinsoffizielle können vom Platz geschickt werden
Bei unsportlichem Verhalten können die Schiedsrichter ab sofort auch Trainer und Vereinsoffizielle in allen bayerischen Amateurspielklassen mit einer roten Karte ...
Calvin Pokorny wechselt zum ESV Kaufbeuren - 21-jähriger Stürmer kommt aus Ravensburg
Der ESV Kaufbeuren hat mit Calvin Pokorny einen jungen Spieler vom DEL2 Ligakonkurrenten Ravensburg Towerstars unter Vertrag genommen. Der 21 Jahre alte ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Virginia Ernst
If Not Tonight
 
K-391, Alan Walker & Martin Tungevaag
Play
 
The BossHoss feat. The Common Linnets
Jolene
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum