Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
symbolbild
(Bildquelle: Deutsche Bahn)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 6. September 2019

Bauarbeiten rund um Lindau gehen planmäßig zu Ende

Ab Montag wieder Zugverkehr nach Österreich

Sieben Wochen führte die Deutsche Bahn in Lindau umfangreiche Bauarbeiten durch. Gleise, Weichen, Signale, Bahnübergänge, Kabelverlegungen und vieles mehr bildeten im Ortsteil Reutin die wohl größte Bahn-Stadtbaustelle in Bayern. Am Wochenende werden diese Arbeiten so weit abgeschlossen, dass passend zum Schulbeginn die Züge wieder fahren können – sowohl die S-Bahnen nach Bregenz als auch die Eurocity-Züge von München über Lindau nach Zürich.

Von den insgesamt 21 verschiedenen Baumaßnahmen, die die Bahn im Rahmen des Projektes „Knoten Lindau“ durchführt, sind in den letzten Wochen nun sieben fertiggestellt. In den vergangenen Wochen hat die Bahn über 4000 Meter Gleis erneuert, 11 Weichen eingebaut, Oberleitungen neu gestellt, drei Bahnübergänge sowie eine Eisenbahnbrücke gebaut. Für ein neues elektronisches Stellwerk galt es 160 Signale zu stellen und rund 200 km Kabel zu verlegen und anzuschließen. An drei Bahnübergängen musste die Sicherungstechnik verändert werden.

Der neue Festlandsbahnhof im Ortsteil Reutin wurde begonnen und dafür ließ die DB rund 90 von insgesamt 275 Pfählen in den Boden bohren, damit im nächsten Schritt neue Bahnsteige errichtet werden können. Für 21 Millionen Euro entsteht bis Ende nächsten Jahres eine neue Verkehrsstation. Eurocity-Züge auf der Strecke München-Zürich halten künftig an diesem Festlandsbahnhof und müssen nicht mehr den Umweg auf die Insel nehmen. Im Rahmen dieser Bauarbeiten mussten auch 50.000 Tonnen Erdreich und Aushub abgefahren werden. Der bereits während der letzten Wochen durch die Bauarbeiten gesperrte Bahnübergang im Zuge des Fußweges zwischen Hasenweidweg und Bühlweg in der Aeschacher Verbindungskurve bleibt zunächst geschlossen, da das Baufeld in der Aeschacher Kurve weiterhin Bestand haben wird.

DB-Projektleiter Michael Katz: „Die Baustellenlogistik mit vielen einzelnen Maßnahmen und vielen beteiligten Firmen auf einem engen Raum war unsere große Herausforderung in diesem Sommer. Es freut mich, dass dies geklappt hat und dass die Menschen in Lindau, die täglich mit unseren Arbeiten konfrontiert waren, großes Verständnis für die Belastungen gezeigt haben. Weiterhin großen Dank an alle beteiligten Firmen, für die diese Baustelle eine sehr große Herausforderung war.“ 2020 wird sich im Stadtgebiet Lindau das Bahn-Baugeschehen mehr in die westlichen Teile verlagern. (pm)


Tags:
zug bauarbeiten fahrt bahn



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
LKW stürzt im Kleinwalsertal Böschung hinunter - Fahrer und Beifahrer bleiben unverletzt
Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr wollte ein 44-jähriger Mann einen LKW (Transporter) rückwärts in eine Hauseinfahrt in Hirschegg im Kleinwalsertal ...
Bruchlandung eines Kleinflugzeuges bei Bad Wörishofen - Spritmangel dürfte Unfallursache gewesen sein
Am Freitagabend, den 11.10.2019, musste ein Ultraleichtflugzeug aufgrund eines Motorausfalles südwestlich von Bad Wörishofen notlanden. Ein im Luftfahrzeug ...
Schülerin aus Kempten von Transporter verletzt - Unbekannter Täter flüchtet
Am Donnerstag, 10.10.2019, gegen 14.00 Uhr war eine 15-jährige Schülerin auf dem Heimweg, als sie in der Bahnhofstraße auf Höhe der Bushaltestelle ...
32-Jährige leistet Widerstand gegen Kemptener Polizei - Beamte wollten Frau wegen Trunkenheit mitnehmen
Gestern Abend wurde der Polizei Kempten eine stark alkoholisierte, hilflose Frau im Weidacher Weg in Kempten mitgeteilt. Weil sich die 32-Jährige selbst nicht mehr ...
Zwei Männer aus Kempten gehen gegen 26-Jährigen - Täter bisher unbekannt
Gestern Abend sei es laut einem 26-jährigen Mann zu einer Auseinandersetzung in der Ostbahnhofstraße in Kempten gekommen. Zwei ihm unbekannte Männer ...
Höchstes Ehrenzeichen für Klaus Liepert - THW-Ortsbeauftragter erhält Orden in Memminger Rathaus
Es ist die höchste Auszeichnung, die das Technische Hilfswerk (THW) zu vergeben hat: Mit dem „Ehrenzeichen der Bundesanstalt THW in Gold“ wurde Klaus ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Walking On Cars
Speeding Cars
 
Laleh
Some Die Young
 
Tim Bendzko
Hoch
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum