Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolfoto eines Rohrs
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Montag, 30. September 2019

Umsatz und Beschäftigung steigen im Ausbaugewerbe

Größter Anstieg in Wirtschaftszweig Installation (Gas, Wasser etc.)

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, erwirtschaftete das Ausbaugewerbe in Bayern im zweiten Quartal 2019 einen ausbaugewerblichen Umsatz von insgesamt 2,21 Milliarden Euro und damit ein Umsatzplus von 224,7 Millionen Euro bzw. 11,3 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2018. Da im aktuellen Berichtszeitraum 4,3 Prozent ausbaugewerbliche Betriebe mehr in die Berichterstattung einbezogen waren als im zweiten Quartal 2018, nahm der ausbaugewerbliche Umsatz je Betrieb durchschnittlich von 1,5 Millionen Euro (im Vergleichsquartal des Vorjahres) auf aktuell 1,6 Millionen Euro, und damit um 6,8 Prozent, zu. Nach der regionalen Ansiedlung der ausbaugewerblichen Betriebe unterschieden, entfiel der größte Umsatzanteil wiederum auf den Regierungsbezirk Oberbayern (776,0 Millionen Euro bzw. 34,9 Prozent; +9,6 Prozent) und nach dem Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit betrachtet, neuerlich auf den Wirtschaftszweig „Gas -, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation“ (837,6 Millionen Euro bzw. 37,7 Prozent; +16,3 Prozent).

In den Betrieben des Ausbaugewerbes in Bayern waren Ende Juni 2019 insgesamt 66 787 Personen tätig (+5,5 Prozent), die im Berichtsquartal zusammen 19,9 Millionen Arbeitsstunden leisteten (+4,8 Prozent) und dafür Entgelte in Summe von 594,2 Millionen Euro bezogen (+8,9 Prozent). Im zweiten Quartal 2019 erzielte das Ausbaugewerbe in Bayern einen ausbaugewerblichen Umsatz in Höhe von 2,21 Milliarden Euro. Nach weiteren Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik entspricht dies einer Steigerung um 224,7 Millionen Euro bzw. 11,3 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Umsatzergebnis vor Jahresfrist. Bei aktuell 1 368 zur Erhebung meldepflichtigen Betrieben (+4,3 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2018) belief sich der ausbaugewerbliche Umsatz je Betrieb durchschnittlich auf 1,6 Millionen Euro gegenüber vergleichbaren 1,5 Millionen Euro im zweiten Quartal 2018 (+6,8 Prozent). Den für das zweite Quartal 2019 ermittelten ausbaugewerblichen Umsatz nach dem Sitz der ausbaugewerblichen Betriebe betrachtet, ist festzustellen, dass die in Oberbayern ansässigen Wirtschaftseinheiten mit insgesamt 776,0 Millionen Euro bzw. 34,9 Prozent abermals den größten Anteil dazu beigetragen haben (+9,6 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2018). Nach dem Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit der Betriebe unterschieden, entfiel der größte Umsatzanteil wiederum auf den Wirtschaftszweig „Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation“ (837,6 Millionen Euro bzw. 37,7 Prozent; +16,3 Prozent). Ende Juni 2019 waren in den ausbaugewerblichen Betrieben in Bayern insgesamt 66 787 Personen tätig (+5,5 Prozent), die von April bis Juni 2019 zusammen 19,9 Millionen Arbeitsstunden erbrachten und dafür eine Entgeltsumme von 594,2 Millionen Euro bezogen (+4,8 Prozent bzw. +8,9 Prozent). Im Wirtschaftszweig „Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation“ arbeiteten zusammen 24 312 Personen insgesamt 6,7 Millionen Arbeitsstunden, wofür als finanzielles Äquivalent eine Entgeltsumme von 216,6 Millionen Euro zur Zahlung anstand. 


Tags:
Umsatz Beschäftigung Wirtschaft Anstieg



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Standortsicherung von Voith in Sonthofen - Bayerisches Staatsministerium offen für Gespräche
Der Abgeordnete der Grünen Thomas Gehring hat sich kürzlich mit einem Schreiben an das Plenum gewandt wegen der Standortsicherung der Firma Voith in Sonthofen. ...
Löscharbeiten in Wasserburg abgeschlossen - Brandwache für die Nacht ist gestellt
Nach dem Großbrand auf einem Werftgelände in Reutenen sind die Löscharbeiten etwa seit 16.30 Uhr abgeschlossen. Eine Brandwache für die Nacht wird ...
Kaufbeuren: Falscher Polizeibeamter aufgeflogen - Seniorin aus Kempten überweist falschem Anrufer 40.000 Euro
Am frühen Mittwochnachmittag wurde einem 70-jährigen Mann in Kaufbeuren von einem Anrufer suggeriert, dass zwei Einbrecher festgenommen worden seien und dass ...
Funklöcher bremsen die Allgäuer Wirtschaft - Dr. Andreas Kopton: "Der Leidensdruck ist enorm"
Es gibt erhebliche Lücken im bayerischen Mobilfunknetz. Das zeigen die Ergebnisse einer heute von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger veröffentlichten Messung. ...
LKW-Unfall auf der A7 bei Woringen - Sachschaden weit über 12.000 Euro
Auf der A7 im Bereich von Woringen geriet heute Nacht gegen 02:30 Uhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Unachtsamkeit aufs rechte Bankett, überfuhr dort elf ...
Landrätin Zinnecker zu Besuch bei iwis smart connect - "Die Firma sei ein Glücksfall für Rieden am Forggensee"
Landrätin Maria Rita Zinnecker hat gemeinsam mit Bürgermeister Max Streif einen Blick hinter die Kulissen der Firma iwis smart connect GmbH in Rieden am ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Status Quo
Down, Down
 
Toy Dolls
Nellie The Elephant
 
T. Rex
Get It On
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum