Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
M.Hegedus, Vorstandsvorsitzender (l) und Heribert Schwarz(r), Stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Allgäu
(Bildquelle: AllgäuHit/Sparkasse Allgäu)
 
Allgäu
Mittwoch, 5. April 2017

Sparkasse Allgäu ist mit Geschäftsjahr 2016 zufrieden

Herausforderungen angenommen

Niedrigzinsphase und Digitalisierung waren, wie bereits im Vorjahr, die großen Herausforderungen des Geschäftsjahres 2016, der sich die Sparkasse Allgäu erfolgreich gestellt hat. Dabei zeigten die vielfältigen unternehmerischen Maßnahmen mit dem Ziel des Gegensteuerns bereits Wirkung. Mit den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2016 war der Vorstand der Sparkasse Allgäu bei der gestrigen Bilanzpressekonferenz zufrieden.

Die Bilanzsumme bewegte sich mit 4,28 Mrd. Euro annähernd auf Vorjahresniveau. Das Eigenkapital wurde um 23 Mio. Euro auf rund 373 Mio. Euro aufgestockt. Damit konnte die Sparkasse ihre Kapitalbasis weiter stärken, um den betriebswirtschaftlichen Herausforderungen gut gerüstet zu begegnen.

Das Kreditvolumen der Sparkasse Allgäu legte im Geschäftsjahr 2016 um 1,1 Prozent zu und bewegte sich knapp über 2,8 Mrd. Euro. An neuen Darlehen reichte die Sparkasse rund 525 Mio. Euro aus.

Im Einlagenbereich freut sich die Sparkasse über eine weitere Steigerung, verbucht allerdings auch Abflüsse aufgrund der Auflösung ihrer österreichischen Filiale in Riezlern und der Ankündigung der Einführung des Verwahrentgelts. Das Gesamtvolumen der Kundeneinlagen betrug zum Jahresende 3,25 Mrd. Euro, das ist ein leichter Rückgang von 0,7 Prozent. Betrachtet man jedoch die Einlagenentwicklung der Deutschen Filialen allein ohne die Filiale Riezlern, und ohne die Effekte aus der Einlagenumschichtung aufgrund des Verwahrentgelts, so wuchsen die Einlagen der Privatkunden im Allgäu um fast 150 Mio. Euro (+ 5,8 Prozent).

Das Immobiliengeschäft bewegte sich wieder auf hohem Niveau. 215 Objekte mit einem Verkehrswert von insgesamt 47 Mio. Euro vermittelte die Sparkasse Allgäu im abgelaufenen Jahr. Auch der Mietservice nahm weiter Fahrt auf – die Vermieter schätzen die Expertise der Sparkasse in der Mietvermittlung und mietrechtlichen Beratung.

Beim Bausparen war in 2016 im gesamten Markt ein Rückgang zu verzeichnen. Auch bei der Sparkasse Allgäu war dieser Trend erkennbar. Insgesamt wurden Bausparverträge mit einer gesamten Bausparsumme von rund 125 Mio. Euro vermittelt. Die durchschnittliche Bilanzsumme lag bei 51 TEUR. Im aktuellen Zinsumfeld nehmen die Menschen den Bausparvertrag weniger als Anlageform war. Vielmehr bietet Bausparen für die breite Bevölkerung eine Möglichkeit, sich langfristig gegen das Risiko steigender Zinsen abzusichern.

Der Deutsche Aktienmarkt war 2016 geprägt von Überraschungen und Wendepunkten. Das Auf und Ab sorgte für Verunsicherung und Zurückhaltung bei den Anlegern. Trotzdem investierten die Sparkassenkunden im vergangenen Jahr wegen fehlender Anlagealternativen wieder am Aktienmarkt. So bewegte sich der Wertpapier-Bestand der Sparkasse Allgäu bei rund 1.125 Mio. Euro. Das bedeutet einen Rückgang um 8,3 Prozent, der sich jedoch aufgrund von Einbußen im Zusammenhang mit der Schließung der Filiale in Riezlern ergab.

Das Versicherungsgeschäft entwickelte sich im abgelaufenen Jahr wieder positiv. Im Neugeschäft mit Sachversicherungen verzeichnet die Sparkasse eine Steigerung von neun Prozent. Bei den Lebensversicherungen ist es der Sparkasse gelungen, die Anzahl der neu abgeschlossenen Lebensversicherungen um 28 Prozent zu steigern. Sie lag damit über dem Durchschnitt der Schwäbischen Sparkassen.

Die Digitalisierung nimmt im Bankgeschäft immer mehr Raum ein. Bei der Sparkasse Allgäu wurden in 2016 bereits mehr als die Hälfte der Konten online geführt. Auch Serviceleistungen wie das Elektronische Postfach und der Kontowecker werden von den Kunden immer mehr geschätzt. So waren im abgelaufenen Jahr bereits 72 Prozent aller Online-Konten für das elektronische Postfach freigeschaltet, die Nutzung des Kontoweckers nahm um 30 Prozent zu. Fast 21.000 Zugriffe zählte die Sparkasse in 2016 pro Tag in ihrer Internet-Filiale. Rund 28 Mio. Geschäftsvorfälle wurden dabei von den Kunden getätigt. Diese Zahlen zeigen deutlich, dass Mobiles Banking für die Menschen immer wichtiger wird. Daher setzt die Sparkassen-Finanzgruppe auf die konsequente Weiterentwicklung der Sparkassen-Apps, die mit über 4,5 Mio. Nutzern die meistgenutzten Apps Deutschlands sind. Mit den neuen App-Angeboten, dem Peer-to-Peer-Dienst „Kwitt“ und der Fotoüberweisung, bietet die Sparkasse Features, die bei den Kunden durchweg für positives Feedback sorgen. Vorstandschef Manfred Hegedüs demonstrierte während der Pressekonferenz, wie einfach die Fotoüberweisung funktioniert.

Ebenso beliebt sei der Service der Telefon-Filiale, bei dem rund 60 Serviceleistungen telefonisch in Anspruch genommen werden können – und das von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr und am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr. In 2016 erreichten die Sparkasse rund 480.000 Anrufe, das waren im Durchschnitt knapp 2.000 Anrufe pro Arbeitstag und entspricht einer Steigerung von 42 Prozent. Dieser Entwicklung begegnete die Sparkasse mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze in der Telefon-Filiale.

Mit 875 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Sparkasse Allgäu einer der großen Arbeitgeber der Region. Dabei legt sie großen Wert auf Aus- und Weiterbildung, um die hohe Qualität zu gewährleisten, die die Kunden gewohnt sind. So nahmen in 2016 rund 760 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Fortbildungen teil. Den Beraternachwuchs rekrutiert die Sparkasse überwiegend aus dem eigenen Haus. Aktuell bildet sie 66 junge Leute zum Bankkaufmann bzw. Bachelor of Arts aus.

Die Sparkasse Allgäu ist verlässlicher Steuerzahler für die Kommunen. Rund 3,8 Mio. Euro zahlte sie allein an Gewerbesteuern in 2016. Zusammen mit der Körperschaftssteuer liegt der Beitrag der Sparkasse Allgäu am Steueraufkommen insgesamt bei knapp 7,5 Mio. Euro.

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen ist seit jeher wichtiger Bestandteil des Selbstverständnisses der Sparkasse. Die im Wettbewerb erwirtschafteten Überschüsse bilden dabei die Voraussetzung für die Förderung der Region. So verteilte die Sparkasse Allgäu vor einigen Tagen beim ihrem „Fest für das Ehrenamt“ mehr als 900.000 Euro an rund 450 Vereine und gemeinnützige Organisationen in ihrem Geschäftsgebiet. Die Sparkassenstiftung konnte daneben um 500.000 Euro auf aktuell 13,5 Mio. Euro aufgestockt werden. (PM)

 


Tags:
herausforderung sparkasse zufrieden allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bürgerbefragung 2020 - Leben in Kempten
Die Stadt Kempten (Allgäu) führt eine Bürgerbefragung mit dem Schwerpunkt „Leben in Kempten“ durch. Da nicht alle Kemptenerinnen und Kemptener ...
Apple Pay startet bei der Sparkasse Allgäu - Zukünftig einfach mit dem Smartphone bezahlen
Die Sparkasse Allgäu bietet ihren Kunden ab sofort Apple Pay an und ermöglicht damit einfache, sichere und vertrauliche Zahlungen. Mit Apple Pay können ...
AllgäuStrom Volleys mit Auswärtssieg beim Spitzenreiter - Sonthofer Volleyballerinnen gewinnen in Neuwied
In der 2 Volleyball-Bundesliga siegten die Sonthofer Volleyballerinen überraschend beim Tabellenführer VC Neuwied 77 mit 3:1 (24:26 / 25:23 / 25:22 / 25:23). ...
Erneuter Rekordhaushalt für den BFV - Zum zweiten Mal in Folge über 20 Millionen Euro
Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird im Haushaltsjahr 2020 zum zweiten Mal hintereinander die 20-Millionen-Euro-Grenze durchbrechen und damit eine neue ...
Fußgänger beleidigt Polizeibeamte auf Einsatzfahrt - 18-Jähriger zeigt Polizeibeamten während Blaulichtfahrt den Mittelfinger
Am 07.12.2019 befanden sich mehrere Streifenbesatzungen der PI Kaufbeuren auf einer Einsatzfahrt zu einer Person, welche sich in einer hilflosen Lage befand. Ein ...
Als erster Landkreis in Bayern - Ostallgäu präsentiert Klimaanpassungskonzept
Als erster Landkreis in Bayern stellt das Ostallgäu ein Konzept zur Anpassung an die Folgen der Klimakatastrophe vor. Ziel ist es, Schäden durch den ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alle Farben & Jordan Powers
Different for Us
 
Pink
Sober
 
Imagine Dragons
Whatever It Takes
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum