Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Dr. Paul Wengert
(Bildquelle: Paul Wengert)
 
Allgäu
Sonntag, 10. Juli 2016

Motorradunfälle auf Allgäuer Straßen häufen sich

13 Tote bei Motorradunfällen im vergangenen Jahr

Die Häufung von Unfällen mit Motorrädern auf Allgäuer Straßen sieht Landtagsabgeordneter Dr. Paul Wengert mit großer Sorge. Er hat daher eine Anfrage zu Unfallschwerpunkten an die Bayerische Staatsregierung gerichtet. Mit der Queralpenstraße (Bundesstraßen 310 und 308 von Füssen bis Lindau) und dem Riedbergpass liegen beliebte Motorradstrecken in der Region, die Motorradfahrer von fern und nah anziehen. Um die Zahl der Unfälle einzudämmen wurde im Allgäu die polizeiliche Überwachung speziell des Motorradverkehrs verstärkt und zum Beispiel auf dem Jochpass zwischen Bad Hindelang und Oberjoch ein Überholverbot angeordnet.

So sollen gefährliche Überhol- und Ausweichmanöver verhindert werden. Ebenso ist die Polizei verstärkt mit mobilen Messgeräten unterwegs, um auch bei Motorrädern die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften zu überprüfen. Bei solchen Kontrollen werden regelmäßig auch die Motorräder auf ihren technischen Zustand und die Geräuschentwicklung kontrolliert. Ein weiteres Element für mehr Sicherheit ist die Nachrüstung der Leitplanken mit einem sogenannten Unterfahrschutz, der stürzende Motorradfahrer vor schweren Verletzung an den scharfkantigen Schutzplanken schützen soll. Laut Auskunft der Staatsregierung wurden im Allgäu die Bundesstraßen B16, B308, B309 und B310 sowie die Staatsstraßen St 2001, St 2002, St 2005 und St 2006 abschnittsweise auf 11,8 Kilometern mit Unterfahrschutz für Motorradfahrer ausgerüstet.

„Allein 13 Tote bei knapp 400 Motorradunfällen im Jahr 2015 im Allgäu und bereits 5 Tote bei knapp 150 Motorradunfällen in diesem Jahr sind ein trauriger Beweis dafür, wie gefährlich Motorradfahren sein kann. Daher ist es zum einen wichtig, dass sich Motorradfahrer an Geschwindigkeitsbegrenzungen und Verkehrsregeln halten; andererseits müssen die Straßen und insbesondere die Leitplanken für den Fall eines Unfalls auch für Motorradfahrer sicherer gemacht werden. Hier sind in den kommenden Jahren weitere Nachrüstungen nötig, da das Allgäu bei Motorradfahrern immer beliebter wird“, unterstützt Wengert sowohl die polizeilichen Überprüfungen als auch die Nachrüstung der Straßen mit Unterfahrschutz im Allgäu. Der Abgeordnete appelliert aber auch an die Autofahrer, besonders auf Motorräder zu achten, da deren Beschleunigung und Geschwindigkeit oft unterschätzt werde und leider Motorradfahrer einfach auch übersehen würden - mit oft tödlichen Folgen


Tags:
Motorrad Unfälle Schutz Maßnahmen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Serie von Rollerdiebstählen in Lindau - Polizei gibt Tipps an die Öffentlichkeit
Seit Anfang Dezember 2019 bis Mitte Januar kam es im Stadtgebiet Lindau, insbesondere in den Stadtteilen Reutin, Aeschach und Zech zu mehreren Diebstählen bzw. ...
Unterkühlter Mann mit 4,5 Promille in Lindau - Lebensbedrohlicher Zustand führt bis ins Krankenhaus
 Am späten Dienstagabend (21. Januar) hat die Bundespolizei einen Mann aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung in Schutzgewahrsam genommen. Der Betrunkene ...
Ausbau der Bahn im Illertal - Elektrifizierungen, neue Halten und weitere Streckenausbauten
Reichhart betonte, wie wichtig ihm die Verbesserungen beim ÖPNV nicht nur in den Metropolregionen wie München oder Nürnberg, sondern auch in kleineren ...
Eisplatte fällt von Lkw, eine Person verletzt - In 2020 bereits 13 solcher Unfälle zu verzeichnen
Montagfrüh kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 308, nachdem sich eine Eisplatte von einem Lkw löste und auf die Windschutzscheibe eines hinterherfahrenden ...
Verwirrter Mann verursacht Unfall bei Altusried - Stark unterkühlter Mann von Polizisten in Auto gefunden
Am Morgen wurde von einem Anwohner in Hettisried ein beschädigtes Auto in einer Parkbucht gemeldet. Der Fahrer darin war stark unterkühlt und gab ...
Einsatzzahlen der Johanniter Oberallgäu für 2019 - Über 4.400 Rettungseinsätze im vergangenen Jahr
Die Johanniter fahren von drei Rettungsdienststandorten in Kempten und im Oberallgäu aus in den Einsatz. Die haupt- als auch ehrenamtlichen Einsatzkräfte tun ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dua Lipa
IDGAF
 
Avicii vs. Conrad Sewell
Taste The Feeling
 
Maroon 5
Memories
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum