Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
5x jubeln durften die Jungs der Ravenburger Towerstars
(Bildquelle: Ravensburg Towerstars)
 
Allgäu
Montag, 7. Oktober 2019

ESV Kaufbeuren punktet, Ravensburg siegt doppelt

ERC gewinnt in Peiting, Memmingen schlägt Lindau klar

EV Füssen und EV Lindau mit schwarzem Wochenende, ERC Sonthofen gewinnt nach Penaltyschießen in Peiting, Towerstars Neuzugang Flick trifft beim Debüt vierfach: Ein ereignisreiches Eishockey Wochenende ist vorbei.

In der DEL2 konnte der ESV Kaufbeuren nach 4 Spielen ohne Sieg endlich wieder 3 Punkte einfangen. Ein enges Spiel gegen den EHC Freiburg bleibt bis zum Ende ausgeglichen, bis die Joker kurz vor Schluss doppelt treffen. Das Spiel ist durchgehend ausgeglichen, im ersten Drittel mit etwas besseren Kaufbeurern, im zweiten Drittel sind die Wölfe ein bisschen besser. Stefan Vajs auf der einen Seite als auch Ben Meisner auf der anderen Seite machten eine Top Partie.

ESV Kaufbeuren - EHC Freiburg 3:2 (0:0,1:1,2:1)

1:0 Oppolzer (25.), 1:1 Billich (30.), 2:1 Blomqvist (58.), 3:1 Schmidle (58.), 3:2 Spiro (59.)


Für die Ravensburg Towerstars war es wieder ein recht erfolgreiches Wochenende. 5 Punkte aus 2 Spielen ist mehr als akzeptabel. Mit großem Kampf ergatterte man gegen starke Füchse 2 Punkte, die nach 40 Minuten bereits mit 1:4 führten. Doch Neuzugang Rob Flick, der schon das 1:1 für die Hausherren erzielte, steuerte im letzten Drittel weitere 3 Treffer auf seine Scorerliste und brachte die Zuschauer mit einem Viererpack im Debüt zum staunen. Auch im Penaltyschießen behielt die Neuverpflichtung mit der Nummer 83 die Ruhe und traf. Am Ende entschied Andreas Driendl mit seinem Treffer das Spiel.

Ravenburg Towerstars - Lausitzer Füchse 6:5 n.P. (1:1,0:3,4:1)

0:1 Keussen (16.), 1:1 Flick (18.), 1:2 Breitkreuz (26.) 1:3 Murphy (30.), 1:4 Rentsch (34.), 2:4 Flick (46.), 3:4 Flick (37.), 3:5 George (50.), 4:5 Flick (56.), 5:5 Just (59.) 6:5 Driendl (Penalty)

Am Sonntag wurde es eine nicht so spannende Partie wie zwei Tage zuvor. Ein solides 1:4 in Bayreuth bringt die Towerstars auf Rang fünf in der Tabelle. Erneut im Fokus: Der Mann mit der Nummer 83. Nach seinen 4 Toren am Freitag, netzte Rob Flick auch in Bayreuth doppelt. Ravensburg war weitesgehend die bestimmende Mannschaft und somit kann man mit dem Auswärtssieg auch zufrieden sein.

Bayreuth Tigers - Ravensburg Towerstars 1:4 (0:1,1:1,0:2)

0:1 Flick (8.), 1:1 Lillich (22.), 1:2 Drews (38.), 1:3 Just (43.), 1:4 Flick (58.)


In der Oberliga Süd hielt der ERC Sonthofen lange mit dem Favoriten aus Deggendorf mit. In einer torreichen Partie konnte man bis zum 3:3 mithalten, doch im letzten Drittel zeigte sich dann die individuelle Klasse des Teams von Trainer David Allison. Der ERC lag allein in den ersten zwei Dritteln 3 mal hinten, doch jedesmal fanden die Jungs von Trainer Ekrt eine Antwort und bewiesen Moral. Im letzten Drittel traf dann Kyle Osterberg doppelt, für diese Gegentore hatten die Bulls diesmal keine Antwort und somit spielten es die Deggendorfer über ihre stark besetzte Line-Up gut zu Ende

ERC Sonthofen - Deggendorfer SC 4:8 (0:1,3:2,1:5)

0:1 Greilinger (13.), 1:1 Stopinski (23.), 1:2 Janzen (30.), 2:2 Ovaska (36.), 2:3 Döring (40.), 3:3 Ovaska (40.), 3:4 Osterberg (43.), 3:5 Osterberg (51.), 3:6 Röthke (52.), 3:7 Greilinger (54.), 4:7 Slavetinsky (55.), 4:8 Leinweber (58.)

Am Sonntag gegen den EC Peiting erhoffte man sich mehr Chancen als gegen den DSC. Das gelang auch, aber war ein hartes Stück arbeit. Über 65 Minuten hinaus ein ausgeglichenes Eishockespiel mit immer wieder guten Chancen auf beiden Seiten. Hechenrieder und Kessler im Tor hatten beide einen guten Tag erwischt. So musste das Penaltyschießen entscheiden, wo Ondrej Havlicek den einzigen Treffer erzielte.

EC Peiting - ERC Sonthofen 2:3 n.P. (1:2,1:0,0:0)

1:0 Maier (5.), 1:1 Skala (7.), 1:2 Sill (14.), 2:2 Morris (28.), 2:3 Havlicek (Penalty)


Der ECDC Memmingen konnte sein Spiel am "Blaulichttag" gegen die Eisbären Regensburg nicht für sich entscheiden. Die Personalsorgen im Team von Trainer Sergej Waßmiller wurden gegen den EVR sogar schlimmer, da Torhüter Joey Vollmer & Stürmer Dennis Miller Krankheitsbedingt ausgefallen sind. Der 17-jährige Julian Straub aus Augsburg erhielt vor dem Spiel die Spielgenehmigung und stand somit zum ersten mal auf dem Eis.
Die Regensburger waren einfach eiskalt vor Torhüter Henne und somit gingen sie auch am Ende als verdienter Sieger vom Eis.

ECDC Memmingen - Eisbären Regensburg 3:6 (1:1,0:3,2:2)

1:0 Bullnheimer (14.), 1:1 Mühlbauer (18.), 1:2 Herrmann (29.), 1:3 Flache (30.), 1:4 Weber (40.), 2:4 Schmid (42.), 2:5 Schwamberger (53.), 2:6 Sauer (54.), 3:6 Böhm (58.)

Ein besseren Tag erwischten die Indians dann am Sonntag am Bodensee. Speziell was das Thema Chancenverwertung angeht waren die Indians eiskalt. Der zweite Spielabschnitt war spielentscheidend. Innerhlab 7 Minuten konnte der ECDC 3 mal treffen und das Ergebnis somit auf 0:4 nach 2/3 in die Höhe schrauben. Im letzten Drittel ließen die Memminger dann nichts mehr anbrennen und nahmen somit 3 Punkte mit in die Maustadt.

ECDC Memmingen - EV Lindau 1:5 (0:1,0:3,1.1)

0:1 Voit (18.) 0:2 Kharboutli (30.) 0:3 Pfalzer (31.), 0:4 Schmid (37.) 1:4 Nirschl (41.) 1:5 Miettinen (60.)


Kein gutes Wochenende erwischte der gut gestartete Aufsteiger EV Füssen. Am Freitag verlor man überraschend mit 2:1 in Höchstadt. Obwohl der EVF über zwei Drittel lang das spielbestimmende Team war, 41 Schüsse aufs Tor gab, konnten die Füssener wie auch immer das Spiel beim HEC nicht gewinnen.

Höchstadter EC - EV Füssen 2:1 (0:1,0:0,0:2)

0:1 Krötz (3.), 1:1 Aab (41.), 2:1 Rypar (51.)

Das Spiel vom Freitag war wohl noch nicht aus den Köpfen der Mannschaft von Trainer Andreas Becherer. Das erste Drittel war aus Füssener Sicht eine Katastrophe. Früh in der Partie setzten Heinisch und Schusser das Hartgummi an den Füssener Pfosten, dann ging es aufeinmal los: 7 Minuten gespielt, 0:3 Weiden. 20 Minuten gespielt, 0:5 Weiden. Zwar steigerte sich die Leistung des EV Füssens, jedoch waren diese 5 Gegentore ausschlaggebend. Somit hieß es am Ende 4:8 aus Füssener Sicht.

0:1 Rubes (4.), 0:2 Pronath (6.), 0:3 Siller (7.), 0:4 Habermann (13.), 0:5 Rubes (18.), 1:5 Payeur (26.), 1:6 Geisberger (35.), 2:6 Guth (36.), 3:6 Nadeau (46.), 3:7 Geisberger (47.) 4:7 Stocker (57.), 4:8 Piehler (60.) (EN)


Ein fast noch schlechteres Wochenende wie die Füssener legten die Islanders hin. Am Freitag setzte es eine 8:0 Klatsche beim SC Riessersee. Von der ersten Minute an waren die Jungs aus Garmisch am Drücker und spielten das ganze Spiel über schnelles Eishockey und suchten oft den Abschluss. Das wurde auch oft belohnt und nach dem 5:0 von Riessersee, fand der EVF garnicht mehr ins Spiel und war oft überfordert.

SC Riessersee - EV Lindau 8:0 (2:0,3:0,3:0)

1:0 Heigl (4.), 2:0 Brooks (5.), 3:0 Ehliz (29.), 4:0 Miguez (33.), 5:0 Zitterbart (35.), 6:0 Wachter (42.), 7:0 Frankenberg (42.), 8:0 Ehliz (55.)

 

 


Tags:
eishockey wochenende ergebnisse allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
ERC Sonthofen mit 6-Punkte Wochenende - Towerstars & ESV Kaufbeuren mit Sieg und Niederlage
Der ERC Sonthofen konnte mit Siegen gegen Lindau und Regensburg das erste 6-Punkte Wochenende in der diesjährigen Oberliga Süd Saison einfahren. Der EV ...
Über 1.000 Messebesucher zur Allgäuer Festwoche befragt - Erfreuliche Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung
Die Allgäuer Festwoche ist das Fest der Allgäuer. Die Hälfte der Aussteller kommt von dort, 81 Prozent der Besucher aus Kempten und einem Umkreis bis 50 ...
EV Lindau und Chris Stanley gehen getrennte Wege - Ex-Verteidiger Philipp Haug übernimmt interimsmäßig
Nach langen Gesprächen und dem Abschluss der gemeinsamen Analyse, fiel die Entscheidung am Samstag, sich in beiderseitigem Einvernehmen zu trennen um dem Team neue ...
Nach Föhneinbruch: Regen und Abkühlung im Allgäu - Altweibersommer geht die Puste aus
Was für ein prächtiger Sonntag: Am Morgen störten zwar noch ein paar dichtere hohe Wolken, ab Mittag herrschte eitel Sonnenschein und mit warmer Luft aus ...
Höchststand an Studenten in Bayern - Insgesamt 398.000 Studenten an Bayerns Hochschulen
Mehr Studentinnen und Studenten als jemals zuvor sind an Bayerns Hochschulen eingeschrieben: Zum Wintersemester 2019/2020 studieren im Freistaat insgesamt 398.000 junge ...
Kellerduell für den FCM in Rosenheim - 1.FC Sonthofen empfängt Ichsenhausen
Das Wochenende steht vor der Tür und heißt natürlich, dass trotz Länderspielpause in den ersten drei Ligen, der Ball auf den Allgäuer ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lisa Pac
Helium
 
Parov Stelar feat. Lightnin Hopkins
The Burning Spider
 
Revolverheld
Das kann uns keiner nehmen
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum