Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die Indians konnten auch das Spitzenspiel gegen Deggendorf gewinnen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Montag, 13. Januar 2020

ECDC Memmingen startet mit Siegen in die Meisterrunde

Der ECDC Memmingen ist mit zwei Siegen in die Meisterrunde der Oberliga-Süd gestartet. Die Joker des ESV Kaufbeuren mussten am Wochenende eine Niederlage einstecken.

Im Freitagsspiel musste sich der ESV Kaufbeuren vor heimischer Kulisse mit 2:4 den Lausitzer Füchsen geschlagen geben. Trotz 43 Schüssen aufs Tor und zahlreiche Großchancen bleibt der ESVK ohne Punkte.

0:1 Farmer (10.), 1:1 Koziol (14.), 2:1 Schmidle (37.), 2:2 Andres (37.), 2:3 Boiarchinov (46.), 2:4 Kreussen (59./EN)

Mehr Tore macht der ESVK zwei Tage später dann in Bietigheim: In einem verrückten Spiel mit Führungen auf beiden Seiten setzten sich die Ostallgäuer mit 5:6 bei den Steelers durch. Joker-Topscorer Sami Blomqvist steuerte einen Hattrick bei, Joseph Lewis erzielte in der 49. Minute den Siegtreffer.

1:0 Laub (1.), 2:0 Leclerc (5.), 2:1 Lewis (14.), 2:2 Blomqvist (16.), 2:3 Blomqvist (28.), 2:4 Blomqvist (32.), 2:5 Oppolzer (34.), 3:5 Preibisch (35.), 4:5 Hauner (45.), 5:5 Leclerc (47.), 5:6 Lewis (49.)

Die Ravensburg Towerstars haben mit einem begeisternden 7:3 Erfolg über den Tabellenfünften Bad Nauheim die Niederlagenserie rund um den Jahreswechsel vergessen lassen. Den Grundstein zum Erfolg legten die Oberschwaben schon im Startabschnitt, nach elfeinhalb Minuten hatten sie den Gegner mit 4:1 regelrecht überrollt.

0:1 Palka (5.), 1:1 Mayer (5.), 2:1 Koskiranta (6.), 3:1 Gams (8.), 4:1 Haaranen (9.), 4:2 Kokkila (13.), 5:2 Svoboda (17.), 5:3 Gomes (24.), 6:3 Stiefenhofer (28.), 7:3 Volek (37.)

Im Spiel gegen die Dresdner Eislöwen haben sich die Towerstars für eine vor allem aus kämpferischer Sicht geschlossene Leistung mit zwei Punkten belohnt. Vor allem in der Schlussphase bewies das Team von Coach Rich Chernomaz viel Moral.

0:1 Seifert (5.), 1:1 Lavallee (10.), 2:1 Pohl (16.), 2:2 Brandl (26.), 3:2 Knackstedt (34.), 3:3 Svoboda (38.), 4:3 Mitchell (55.), 4:4 Mayer (58.), 4:5 Brandl (63.)

Der ECDC Memmingen konnte mit einem 2:3 Sieg nach Penaltyschießen die ersten Punkte in der Meisterrunde einfahren. In einem ausgeglichenen Spiel konnte nach 65 Minuten kein Sieger gefunden werden. Linus Svedlund traf dann in Penaltyschießen zur Entscheidung.

0:1 Snetsinger (7.), 1:1 Morris (11.), 1:2 D.Neal (15.), 2:2 Gohlke (49.), 2:3 Svedlund (PS)

Im Spitzenspiel gegen den Deggendorfer SC sahen die Zuschauer am Hühnerberg wirklich, das was das Spiel ihnen versprach. Nach dem 2:3 durch Curtis Leinweber drehte der ECDC plötzlich auf und führte dann mit 5:3. Nach dem Sieg gegen den DSC ist der ECDC ganz oben in der Tabelle.

1:0 Miettinen (6.), 1:1 Röthke (8.), 1:2 Greilinger (10.), 2:2 Richter (13.), 2:3 Leinweber (15,), 3:3 Snetsinger (31.), 4:3 Straub (32.), 5:3 Beck (41.), 5:4 Pietsch (50.)

Der EV Füssen konnte in Garmisch zum Auftakt der Meisterrunde nach großem Kampf einen Punkt mitnehmen. Nach müdem Beginn steigerte sich der EV Füssen in Garmisch deutlich, holte einen 0:3-Rückstand auf, verlor in der Endphase zwei verletzte Spieler und gewann erneut einen wichtigen Auswärtspunkt. 4:3 nach Verlängerung hieß es am Ende für den SC Riessersee in einer ereignisreichen Partie.

1:0 Arkiomaa (2.), 2:0 Eckl (3.), 3:0 Woidtke (25.), 3:1 Payeur (27.), 3:2 Nadeau (35.), 3:3 Vogl (37.), 4:3 Heiß (65.)

Der EV Füssen verlor am Sonntag gegen seinen Gegner aus Weiden trotz über weite Strecken klar überlegen geführter Partie mit 6:7. Die Gäste hatten kein Dutzend zwingender Torchancen, durften aber sieben Treffer auf ihrem Konto verbuchen. Die ersatzgeschwächten Füssener, bei denen neben den Förderlizenz- sowie den eigenen DNL-Spielern auch die verletzten Landerer, Wiedemann, Klein, Krötz und Hötzinger fehlten, scheiterten an einer schwachen Chancenverwertung sowie einer Defensivleistung, bei welcher der für die verletzten Hötzinger und Jorde (Letzterer erstmals seit November zumindest wieder als Backup aufgestellt) eingesetzte Maximilian Meier leider auch des Öfteren sehr unglücklich agierte.

1:0 Eichberger (1.), 1:1 Siller (4.), 2:1 Guth (10.), 2:2 Habermann (14.), 3:2 Deubler (18.), 4:2 Velebny (23.), 4:3 Clayton (29.), 5:3 Nadeau (31.), 5:4 Habermann (34.), 5:5 Rubes (43.), 5:6 Schusser (46.), 6:6 Deubler (49.), 6:7 Rubes (57.)

Ohne Chance waren die Lindau Islanders am Freitag bei den Starbulls Rosenheim. Bis auf ein Tor gelang dem Team vom Bodensee so gut wie gar nichts und somit musste man sich am Ende deutlich mit 7:1 geschlagen geben.

1:0 Mitchell (9.), 2:0 Zick (14.), 3:0 Mitchell (18.), 3:1 Norris (19.), 4:1 Bucheli (37.), 5:1 Mitchell (38.), 6:1 Mitchell (49.), 7:1 Henriquez Morales (52.)

Nach der deutlichen Niederlage gegen Rosenheim konnten die Islanders am Sonntag das Spiel gegen den EC Peiting besser gestalten und auch mit einem 3:2 Sieg drei wichtige Punkte einfahren.

1:0 Norris (6.), 2:0 Bräuner (25.), 3:0 Nirschl (29.), 3:1 Hätinen (43.), 3:2 Heger (59.)


Tags:
DEL2 Oberliga Eishockey Allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Stefanie Heinzmann
Shadows
 
No Doubt
Don´t Speak
 
Impala Ray
Stay
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum